06.03.08 11:40 Uhr
 620
 

Verdi kann ein Jahr Streik finanzieren

Der Arbeitskampf im öffentlichen Dienst kann noch sehr lange dauern. Laut Gewerkschaftschef Bsirske sind die Kassen für den Streik prall voll.

Die Gewerkschaft droht damit, die Streiks erheblich auszuweiten. Bsirske betonte, dass die bisherigen Streiks ein Warnsignal seien.

In den Streikkassen sollen dreistellige Millionenbeträge angelegt sein. Das reicht dafür aus, um im Nahverkehr und dem öffentlichen Dienst ein Jahr lang zu streiken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rudi68
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Jahr, Streik, ver.di
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verkehrsminister Dobrindt: Lufthansa soll Großteil von Air Berlin bekommen
Insolvente Air Berlin könnte zu neuen Umbauplänen bei Flughafen BER führen
Trotz Insolvenz ist Gehalt von Air-Berlin-Chef durch Bankgarantie sicher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.03.2008 11:46 Uhr von soadillusion
 
+7 | -11
 
ANZEIGEN
Dann sollen die doch davon die Ausstehenden Lohnerhöhungen bezahlen. Und nicht uns unschuldige damit reinziehen????
Kommentar ansehen
06.03.2008 11:49 Uhr von Travis1
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Verdi: bekommt bei uns seit 5 Jahren keinen Tarifvertrag zustande!

Die sind sich selbst doch am wichtigsten.
Kommentar ansehen
06.03.2008 11:51 Uhr von n€ws_sh0rty
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
omg: Das system is doch bekloppt...es streiken an sich immer die jenigen die an sich schon gut Geld verdienen. Wenn ein BVG Busfahrer ca. 3000 Brutto verdient udnd ann noch streikt is irgendwas falsch.

Die jJenigen die wirklich nichts verdienen (Friseur, Wachman etc. ). Bei den ist es unmöglich zu streiken..da sie selbst nicht in einer Gewerkschaft sein können. Die Kündigung wäre gleich auf dem Tisch!

Bekloppt alles.
Kommentar ansehen
06.03.2008 11:52 Uhr von reno_fem
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Na los Soll Verdi mal ordentlich auf die Kacke hauen. Streiken ist ja momentan irgendwie Deutsche Mode.
Aber bitte wenn schon streik dann sollte Verdi schon mal ordentlich was bewegen und nicht hinterher klein beigeben.
Im öffentlichen Dienst ist man in der Regel immer unterbezahlt.
:-( ich weiß wovon ich rede :-(
Kommentar ansehen
06.03.2008 12:00 Uhr von toffen
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
na da bin ich mal gespannt, wie lange die noch das verständniss der bevölkerung haben....
Kommentar ansehen
06.03.2008 12:50 Uhr von bodensee1
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Der Streik hat shcon was für sich: Schliesslich machen viel grosse Firemen wahnsinns Gewinne und erhöhen trotzdem dauernd die Preise!

die Manager bekommen auch immer mehr Geld, obwohl sie eh schon Unsummen verdienen nur die Normalbürger gehen leer aus. Bzw. ahben immer weniger zum Leben.

Streiks haben unseren Lebensstandard ermöglicht und Streiks können in hoffentlich wieder sichern.
Kommentar ansehen
06.03.2008 13:28 Uhr von Idan
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
STREIK! war heut beim warnstreik in regensburg dabei und ist schon ne frechheit was die uns hier als Angebot machen. 1,5 stunden länger arbeiten für 4% mehr lohn. im endeffekt erhöht sich der stundenlohn um 2cent und das is bei schon nach den 4nullrunden in den letzten jahren schon wenig.
wenn die lebensunterhaltskosten stetig steigen müssen auch die löhne seigen, sonst arbeitet man irgendwann um arm zu sein :&
Kommentar ansehen
06.03.2008 13:32 Uhr von pcsite
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Streiken für alle: Das System ansich ist einfach krank.

Die Lete Zahlen mit Ihren Beiträgen zu den Gewerkschaftsverbänden meinermeinung nach ihren eigenen Untergang. Das Problem liegt darin .. das mit den Beiträgen die Streiks ja erst möglich werden. Durch die nach langer Zeit zugestimmten Gehaltserhöhungen wird die komplette Planung der Industrie zusammengeworfen. ..Daraus folgt meistens ... eine Entlassungswelle ... da den Unternehmern mit den entstandenen Mehrkosten einfach nichts anderes übrig bleibt.

Also ... streikt nur .. dann könnt ihr euch bald nach etwas neuem umsehen ...

cya
Kommentar ansehen
06.03.2008 13:45 Uhr von Belzebuebchen
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
kennt ihr eigentlich die Details??? Denke nicht. Bis auf ein paar Poster (bodensee1, reno_fem), kennt glaub keiner die Details.
Fakt ist:

1. 4 Jahre keine Erhöhung der Löhne und Gehälter
2. Seit 20 Jahren (ungefähr) erstmals wieder schwarze Zahlen bei der Regierung
3. Die Diäten werden ohne wenn und um 9 % erhöht
4. Das Angebot von 5 % über 2 Jahre mit 1,5 Std. wöchentlich mehr Arbeitszeit und der Inlfation entspricht einer Gehaltserhöhung von vielleicht 0,1 %! (Und das ist somit eine absolute Frechheit von unseren rollenden Zeitbombe, Mr. Scheuble)

So, jetzt erzählt mir nochmal, wieso Verdi nicht streiken soll???

Und pcsite es geht hier nicht um private Unternehmen, bitte informier dich mal richitg!

Und für die Unschuldigen, die es hier alle so hart trifft und sich darüber beschweren, dass gestreikt wird. Wenn es um EUER Geld geht, steht ihr doch auch auf, oder???

Deshalb VERDI: Laßt Euch nicht unterkriegen!!!!
Kommentar ansehen
06.03.2008 13:48 Uhr von pcsite
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@idan: das würde nach meiner Rechnung bedeuten, das Dein Gehalt nach Deinen Aussagen bei ca. 8000Euro liegen wird.

hmm .. jetz versteh ich die Sache :D wenn ich soviel verdienen würde ... würde ich auch um jedes %Pünktchen streiken

oh man ....
Kommentar ansehen
06.03.2008 13:51 Uhr von pcsite
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Belz: jo und! .. hab ich irgendwo geschrieben das es private unternehmen sind? über was soll ich mich denn noch informieren ... wer 1 + 1 zusammenzählen kann .. und den evtl. eigenen Frust über keine Lohnerhöhung für ein paar Sekunden unterdrücklt .. sieht es doch! ...

tsss...
Kommentar ansehen
06.03.2008 14:01 Uhr von Köpy
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
versteh ich nicht "Wenn es um EUER Geld geht, steht ihr doch auch auf, oder???"

Dann frage ich mich, wo dann die Menschen sind, die am Rande des Existenzminimum leben??! In dieser Hinsicht gibt es kaum relevante Demonstrationen. Uns wird immer mehr das Geld aus der Tasche gezogen. Aber keiner geht auf die Strasse. Darum finde ich das gut, was Verdi macht. Normal sollte man sich auch als Normalbürger beim Streik beteiligen, bzw. mit demonstrieren, Statt zu Hause rumzusitzen und jeden Cent umzudrehen.
Kommentar ansehen
06.03.2008 14:09 Uhr von Idan
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@belzebuebchen: wieso soll ich keine details kennen hab fast des gleiche wie du geschrieben :S

aber wegen den angeblichen 5% in echt sind es nur 4%!!!!
der lohn soll in 3schritten gesteigert werden

2,5 Prozent zum 1. Februar 2008,
1,0 Prozent zum 1. Oktober 2008 und
0,5 Prozent zum 1. März 2009

und des bei 1,5h mehr arbeit :/
Kommentar ansehen
06.03.2008 14:14 Uhr von Jimyp
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
So langsam reicht es was Ver.di da veranstaltet. Wegen denen können tausende Menschen ihre bereits bezahlten Monatskarten nicht verwenden. Man müsste die auf Schadensersatz verklagen!
Kommentar ansehen
06.03.2008 14:14 Uhr von Travis1
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Was glaubt: ihr warum die Verdi auf einmal solche Töne anschlägt?

Weil ihr die Mitglieder weglaufen!

Da hat die GDL dem einen oder anderen die Augengeöffnet!

Wir brauchen wieder kleine Gewerkschaften die auch die Interessen ihrer Mitglieder vertreten können.

Nicht diesen Flächendeckenden Einheitsbrei der kaum jemanden gerecht wird ausser Verdi selbst.
Kommentar ansehen
06.03.2008 15:07 Uhr von Belzebuebchen
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Sorry @idan: hab dich übersehen...sorry!

@Jimyp: hast du die GDL auch verklagt?
Kommentar ansehen
06.03.2008 15:10 Uhr von Belzebuebchen
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@pcsite: du hast geschrieben Industrie! Der öffentliche Dienst und das alles hat mir Industrie soviel zu tun wie eine Kuh mit Stabhochsprung!
Soviel kann man sich schon informieren, bevor man hier Verallgemeinerungen postet.

Der nächste Punkt ist, dass man im öffentlichen Dienst momentan noch, nicht so leicht auf HartzIV gesetzt werden kann.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?