06.03.08 11:20 Uhr
 269
 

Papst will katholisch-muslimisches Treffen in Rom

Vom 4. bis 6. November 2008 soll das erste gemeinsame Forum zwischen katholischen und muslimischen Kirchenvertretern in Rom stattfinden.

Papst Benedikt will die Beziehungen zu den Muslimen nach seiner Empörung auslösenden Rede 2006 in Regensburg verbessern.

Es werde auch über die gegenseitige Respektierung der Religionsfreiheit gesprochen.


WebReporter: Der-aus-dem-Busch
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Papst, Rom, Treffen
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aktivisten bauen Holocaust-Mahnmal vor Haus des AfD-Politikers Björn Höcke nach
Washington: Kontroverses Bibelmuseum von evangelikalem Geschäftsmann eröffnet
Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.03.2008 10:26 Uhr von Der-aus-dem-Busch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na ja, vielleicht kann er ja den einen oder anderen bekehren................................................
Kommentar ansehen
06.03.2008 15:06 Uhr von Zeckengift
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Nostradamus TV: Nach der Rede des Papstes kam es zur öffentlichen Friedenserklärung zwischen den Weltreligionen!
Kommentar ansehen
07.03.2008 22:42 Uhr von jsbach
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
So lange man miteinander: redet, gibts (sollte) bekanntlich keinen Krieg.
Ist doch nur ein Anfang...besser als wie bisher gehandhabt.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paris: Brandopfer überlebt dank Haut seines Zwillingsbruders
Burma einigt sich mit Bangladesch: Verfolgte Rohingya-Flüchtlinge können zurück
CDU-Politiker fordert Abbau von Holocaust-Mahnmal-Aktion vor Björn Höckes Haus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?