06.03.08 10:02 Uhr
 924
 

Wörth/Rhein: Geldwechselautomaten mit Rohrbombe gesprengt

Laut einem Bericht des SWR wurde im Industriegebiet in Wörth am Rhein an einer Waschanlage der Geldwechselautomat mit einer selbstgebastelten Rohrbombe gesprengt.

Erkenntnisse über die Schadenshöhe, die bei dem Anschlag entstand, der Automat wurde aus einer Mauer heraus gesprengt, liegen bisher noch nicht vor. Ebensowenig gibt es Anhaltspunkte über die Identität der Täter.

Die Polizei geht davon aus, dass es sich bei dem neuerlichen Anschlag um die gleichen Täter handelt, die bereits in den vergangenen Monaten vier Zigarettenautomaten mit selbstgebastelten Bomben gesprengt hatten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: guemue
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Wechsel, Rhein, Rohrbombe
Quelle: www.ka-news.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Acht Jahre Haft für 87-jährigen Geistlichen wegen Kindesmissbrauch
Hessen: Bereitschaftspolizisten bepöbeln in Video Fußballprofi Timo Werner
Rocker Foo Fighters performen mit Popstar Rick Astley "Never Gonna Give You Up"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.03.2008 11:53 Uhr von diehard84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...diese typen sollten: sich durch ihre bomben selbst mal richtig verletzen und verstümmeln damit das ein ende hat bevor noch unschuldige durch sowas verletzt werden
Kommentar ansehen
06.03.2008 11:58 Uhr von Hirnfurz
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Wo gibts: die Bauanleitung?
Kommentar ansehen
06.03.2008 13:04 Uhr von Travis1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt: haben sie jede Menge Waschpoletten;-)

Das Geld wird ja wohl abends entleert.

Also wird jeder verdächtig sein der für mehr als 3€ einschäumt.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tokio bekommt ersten "Sailor Moon"-Laden
Flughafen BER nicht vor Herbst 2019 fertig
Seilbahnen können das Verkehrsproblem lösen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?