06.03.08 09:28 Uhr
 789
 

Internet in Israel soll stärker zensiert werden

Sollte einem momentan vorliegenden Gesetzesvorschlag zugestimmt werden, so haben Provider und Anbieter von Suchmaschinen 60 Tage Zeit, um Seiten, die sexuelle oder gewalttätige Inhalte oder Online-Glücksspiele beherbergen, für israelische Nutzer unzugänglich zu machen.

Während Vertreter der orthodox-religiösen Shas-Partei den Jugendschutz als Ziel in den Vordergrund stellen, sorgen sich Kritiker des Entwurfes um Meinungs- und Redefreiheit im Internet: "Der Tag, an dem das Gesetz verabschiedet wird, ist ein schwarzer Tag für die Internet-Community in Israel".

Auch die "Jerusalem Post" zweifelt an den Motiven der Shas-Partei und vermutet, dass die Partei so nur versuche, mehr politische Macht zu erhalten. Bei Zuwiderhandlung gegen das Gesetz sollen hohe Geldstrafen drohen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: who_cares
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Internet, Israel
Quelle: www.gulli.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erdogan fordert Deutsch-Türken auf, nicht CDU, SPD oder Grüne zu wählen
Integrationsbeauftragte zeigt Verständnis für Heimatreisen von Flüchtlingen
AfD zu Terror in Barcelona: "Willkommenskultur setzt unseren Frieden aufs Spiel"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.03.2008 22:33 Uhr von who_cares
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Interessant ist (steht in der Quelle), dass der Zugang zu entsprechenden Seiten aber auf Antrag beim Provider hin weiterhin möglich bleiben soll.

Warum dann überhaupt erst zensieren? Wahrscheinlich lässt sich dann jeder wieder den Zugang freischalten und alles ist beim Alten.

Seltsame Ideen haben die da...
Kommentar ansehen
06.03.2008 10:07 Uhr von maki
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Warum solls denen besser gehn als den Bürgern: der restlichen Welt...

:-D
Kommentar ansehen
06.03.2008 11:36 Uhr von raku
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Mal abgesehen davon, dass man aufpassen muss, ob hier nicht die z.B. politische Zensur durch die Hintertür schleicht - so schlecht wäre das bei gewalttätigen Seiten eigentlich nicht - es muss nicht alles, was es gibt, für jeden einfach verfügbar sein.
Ich denke, es die Gesellschaft nimmt unter dem Strich mehr Schaden, wenn die Schwelle zur Gewalt sehr niedrig gesetzt wird, als dass sie Schaden nimmt, wenn der leichte Zugang dazu erschwert wird. Aus gutem Grund darf in D auch nicht jeder eine Waffe kaufen.
Klar, es ist oft eine strittige Abwägungsfrage aber es dürfte auch einige Fälle geben, wo totale Informantionsfreiheit nicht die erste, sondern die zweite Geige spielt
Kommentar ansehen
06.03.2008 12:13 Uhr von maki
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
*hüstel*: Bitte das Folgende nochmal gründlich überdenken und mit der Realität vergleichen (insbesondere das Wort "würden"): "Wenn wir heute so auch unsere Kinder erziehen würden"
Kommentar ansehen
06.03.2008 12:21 Uhr von raku
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@hafener: sorry, hafener, aber das ist ein ziemlich theoretisches Blabla was du schreibst.
Kann mir nicht vorstellen, dass du Kinder hast - zumindest nicht mehrere in ´anfälligem´ Entwicklungsstadium. Sonst wüßtest du, dass Eltern auch keine Übermenschen sind, und alles, was so an negativem Einfluss kommt, geschickt auskontern können.
Freilich ist es - auf die Spitze getrieben - eine Art von Unfähigkeit, dem mit Argumenten beizukommen, nur - manchmal haben auch Eltern keine Zeit / Lust / Wissen / Möglichkeit all das, womit die Kids bombardiert werden, ständig zu kontern.
Kommentar ansehen
06.03.2008 13:18 Uhr von Alfadhir
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
klar die sollen ja auch nicht: mitbekommen was ihre regierung alles fürn mist in aller welt macht
Kommentar ansehen
06.03.2008 14:29 Uhr von JCR
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ gollum: "Das sind doch die,die glauben das Erdbeben von Schwulen ausgelöst werden"

Die glauben ja auch, dass die schwarze Bevölkerung für die Überschwemmung von New Orleans verantwortlich war.

Schas-Partei, von denen kommt nichts Gutes.

Derartige ultrareligiöse Parteien sind mit der Demokratie einfach unvereinbar, unabhängig davon, welcher Konfession sie angehören, es kommt immer nur der gleiche, z.T. rassistische Mist.
Kommentar ansehen
06.03.2008 14:55 Uhr von evil_weed
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@raku: kinder sind aber kein grund, jedem erwachsenen das internet zu zensieren. wenn eltern so vor dem internet angst haben, dann sollen sie sich entsprechende programme/hardware selbst anschaffen.

dafür den staat zu rufen ist ne frechheit. dann darf nämlich der steuerzahler dafür zahlen... von der volksverdummenden wirkung dieser bevormundung mal ganz abgesehen...
Kommentar ansehen
07.03.2008 09:51 Uhr von raku
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Hut ab, Hafener, ich erstarre in Ehrfurcht vor so viel Vorbildlichkeit und Rechtschaffenheit! Nimmst du denn den Heiligenschein ab, wenn du ins Bett gehst? (Sorry, für diese Unsachlichkeit)

Hafener, du darfst einfach mal glauben, dass es viele Eltern gibt, die sich auch gerne vorbildlich verhalten, aber die wissen, dass das nicht immer möglich ist und dass sie selbst halt nicht so perfekt sind, wie du. Oder glaubst du, dass in Gesellschaften, die noch stärker unter Gewaltveröffentlichung etc. leiden, die Eltern vielleicht schlechter sind und weniger ihre Kinder lieben als du? Manche müssen da in mehreren Jobs ziemlich hart arbeiten um die Kids und sich selbst durchzukriegen - da bleibt nicht immer soviel Zeit zum Diskutieren all dessen was wohl notwendig wäre - so gerne sie´s vielleicht auch hätten.
Auch ist das Schnüffeln in der Intim-/Privatsphäre der Kids ab einem gewissen Alter recht diskutabel - aber ich nehme an, du würdest auch in einem Blog über die Würde eines Kindes das Hohe Lied von dir selbst singen!

Davon mal ganz abgesehen: denjenigen das Hohe Lied der Veröffentlichungsfreiheit zu singen, die mit Gewaltfantasien, Kinderpornos etc. ihr Geschäft machen, halte ich im besten Fall für dumm, im schlimmsten Fall für scheinheilig und kriminell.
Was, bitte schön, hat der Staat denn eher zu schützen: die Veröffentlichungs-´Rechte´ von Autoren von Gewaltfilmen und Kinderpornos oder halbwegs ordentliche Lebensumstände von Kids, die sie nicht auf schiefe Bahnen verführen, auch wenn die Eltern nur durchschnittlich sind und nicht so perfekt wie du!
Kommentar ansehen
07.03.2008 10:03 Uhr von raku
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ evil_weed: Vielleicht hast du Recht, was die Benutzung von Programmen, die Gewalt blocken betrifft; das Dumme ist nur, dass die Kids das ab einem gewissen Alter recht schnell ´schnallen´ und die Dinger lahmlegen können.
"dafür den Staat zu rufen ist ne Frechheit.." - ja wofür denn dann, wenn nicht für den Schutz von Kids? Singst du auch das Hohe Lied von Informationsfreiheit für Veröffentlicher von Gewaltfilmen, Kinderpornos etc - und dies mit dem Augenzwinkern: dass dann halt die Eltern so fit sein müssen, das alles auszuschalten? Wenn nicht, Pech gehabt oder was?
Kommentar ansehen
07.03.2008 15:20 Uhr von Köpy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch überall so. Hier darf man Nachts bald mein Alkohol mehr an der Tankstelle kaufen, nur weil unbedingt die Jugend geschützt werden muß. Als Erwachsener habe ich, dann das Nachsehen. Verbote. Überwachungswahn, Von der richtigen Zensur ala China und Iran, sind wir auch nicht mehr lange entfernt. Uns wird vorgegaukelt, dass wir in der "Zivilisierten Welt" Frei wären!?!? Wenn ich sowas höre, kriege ich das kotzen. Zusätzlich werden wir auch noch von Religiösen Fanatikern eingeschüchtert und mitten in´s Mittelalter katapultiert und eingeschüchtert...

Die Wahrheit sagen... Oh ja.. Das möchte ich gerne mal. Aber Dank der Zensur kann man auch das nicht mehr. Wo in der Welt hat das Volk noch was zu sagen? Demokratie? Wo gibt es sowas noch? Außer sein Kreuz bei den Wahlen hat man doch eh nichts mehr zu melden!

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Designer baut ökologisches Motorrad mit alternativen Antrieb
"Twin-Peaks"-Schauspieler verhaftet: Er versuchte seine Ex-Freundin zu töten
Braunschweig: 52-Jährige zweimal in einer Woche sturzbetrunken an Steuer ertappt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?