05.03.08 18:20 Uhr
 11.972
 

Lohnspiegel: Übersicht, was in Deutschland in einzelnen Berufen verdient wird

Einer Übersicht des Statistischen Bundesamtes zufolge haben deutsche Arbeitnehmer im Jahr 2007, nach Bereinigung der Inflationskosten, eine Verringerung der Einkommen in Höhe von 0,8 Prozent hinnehmen müssen.

Im Schnitt stiegen die Bruttoarbeitslöhne um 1,4 Prozent auf 27.083 Euro. Doch die Kosten der Lebenshaltung wuchsen um 2,2 Prozent. Beinahe ein Viertel geringer fielen die Löhne der Frauen gegenüber denen der Männern aus, nämlich etwa um 23 Prozent.

Die in einem Lohnspiegel von der "Hans-Böckler-Stiftung" aufgezeigte Übersicht wurde aus 55.000 Gehaltszetteln ausgewertet. Dabei sind für über 130 Berufe die einzelnen Monatseinkommen in den Wertungen "ohne" und "mit Tarifvertrag" ersichtlich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Beruf, Übersicht
Quelle: www.ftd.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump beendet Untersuchung über Gesundheitsgefährdungen beim Kohleabbau
Analyse: Es gibt noch 23 Girokonten, die tatsächlich kostenlos sind
Flughafen BER nicht vor Herbst 2019 fertig

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

31 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.03.2008 18:02 Uhr von Luckybull
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Im Originalbericht der FTD ist also eine Liste der hierzulande hauptsächlichen Berufe aufgezeigt, aus der auch die jeweiligen monatlichen Bruttoverdienste hervorgehen.
Kommentar ansehen
05.03.2008 18:49 Uhr von GLOTIS2006
 
+14 | -15
 
ANZEIGEN
die liste is an einigen stellen sehr kurios...ein bankkaufmann bzw. frau soll nur etwas weniger verdienen als ein bauingenieur, wobei bauingenieure sehr rar sind.

klare sache, da wurde gelogen, dass sich die balken biegen.
absolut irrelevante umfrage.
Kommentar ansehen
05.03.2008 18:55 Uhr von logictechnique
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Die HB-Stiftung wird als "marktfeindlich" eingestuft, also sollte man darauf nicht so arg viel geben.
Wobei die grundsätzliche Richtung der Studie auch nach anderen Medien scheinbar stimmen könnte.
Kommentar ansehen
05.03.2008 18:56 Uhr von LuckyBull
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
@GLOTIS2006, du hast eines: völlig übersehen, dass es sich hierbei nämlich nicht um eine
Umfrage, sondern um das Ergebnis von Einsichten in 55.000 Lohnzettel handelte.
Besser lesen können - sollte man immer wieder als relevante Sache erachten, gelle?
Kommentar ansehen
05.03.2008 18:56 Uhr von Begosch.xy
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
ich schließe mich deiner meinung an denn einiges kommt mir sehr komisch vor.
von vielen beruffen habe ich durch meinen bekanntenkreis anderes gehört.
Kommentar ansehen
05.03.2008 19:32 Uhr von JuBiker
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
voll daneben: Diese Liste stimmt einfach nicht !

Was soll das...?
Kommentar ansehen
05.03.2008 19:47 Uhr von Vampire666
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@JuBiker: recht hast du
diese liste ist FAKE
ich habe beim ersten überfliegen der lste sofort 6-8 berufe gefunden, wo die gehaltsangaben zwischen 30 udn 50% überzogen sind.
wie sagte einst winston churchill:
"traue keiner statistik, die du nicht selbst gefälscht hast!"
...
V.
Kommentar ansehen
05.03.2008 20:08 Uhr von diemama
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
muss euch zustimmen als ehemalige Zahnarzthelferin kann ich leider nur bestätigen, dass meine Kolleginnen von den genannten Zahlen wohl noch in 100 Jahren träumen. Eine meiner besten Freundinnen ist Friseurin / Friseuse ;-) hätte mich ja echt mal interessiert, was sie ihr für ein Super-Gehalt unterstellen! Wahrscheinlich wären ihr die Tränen gekommen. Aber was soll das Jammern, irgendwie wird es schon weiter gehen. Oder...?
Kommentar ansehen
05.03.2008 20:13 Uhr von Severnaya
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
tock tock: Mediengestalter/in 2153* 3265* 2527*

*nicht einzulösen in Europa, Asien oder Amerika
Kommentar ansehen
05.03.2008 20:28 Uhr von STN
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
500 € zu wenig: Was das für eine Fantasie Liste? Obwohl ich ÜBER Tarif bezahlt werde, und eine 50 Stunden Woche habe, also 10 Stunden mehr pro Woche verdiene ich fast 500€ weniger als da in der Liste steht.
Schon merkwürdig oder?
Kommentar ansehen
05.03.2008 20:32 Uhr von annabell
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Was mir zu denken gibt ist, dass immer mehr gut bezahlte Dauerjobs ganz wegfallen und statt dessen nur noch schlecht bezahlte Teilzeit-Jobs angeboten werden.
Kommentar ansehen
05.03.2008 20:38 Uhr von DTrox
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Also ich finde mich da wieder. Hab ich alles richtig gemacht? :)
Kommentar ansehen
05.03.2008 20:39 Uhr von aczidburn
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
also ich kann mich: in 7 ausgelernten Jahren und insgesamt 10 Jahren als IT-Systemelektroniker nicht daran erinnern, jemals 3000 Euro Brutto verdient zu haben. Da stimmt was ganz und garnicht.
Kommentar ansehen
05.03.2008 22:12 Uhr von Weitblick
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
woher die zahlen? also ich mache im jahr von ein paar hundert leuten die steuererklärung....also bei den berufen hat keiner den lohn so wie in der liste steht....meistens eher knapp 500-1000 euro weniger.

zumal wenn ich sehe das ein einfacher buchhalter 3000 euro bekommen soll (lol,,,wer zahlt soviel?) und ein teurer steuerberater nur schlappe 4000 euro bekommen soll. was denn das für ein verhältnis?
Kommentar ansehen
05.03.2008 22:20 Uhr von cookies
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
der einzige Sinn dieser Zahlen wäre diese mit in die Verhandlungen zu nehmen , um wenigsten bei 70% des genannten Lohnes zu landen.

die Zahlen sind völlig illusorisch!
Kommentar ansehen
05.03.2008 22:58 Uhr von Helgachen
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
zmf: Zahnarzthelferin 1.800 € .... ja ne ... is klar...
Kommentar ansehen
05.03.2008 23:20 Uhr von gekide
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das sind DURCHSCHNITTSgehälter: da zählen auch die Friseusen/Banker/Wachschützer, die seit 20-40 Jahren einen Tarifvertrag haben. Was hier nicht so explizit steht: Ich glaube die nehmen das Jahresgehalt inklusive Weihnachts/Urlaubsgeld und teilen durch 12. Dann wird das Ganze ja schon realistischer. Mein Beruf ist ja leider nicht dabei
Kommentar ansehen
05.03.2008 23:34 Uhr von tha_specializt
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ACK: Ich muss den meissten Vorrednern zustimmen, zualledem sind dort sogar erfundene Berufe drin. "EDV-Operator"?? Hihi, da hat wohl jemand in zuvielen Foren zuviele Wörter zusammengebaut bzw. zuviel Fantasie :-)

Ein Fachinformatiker soll 2700 im Durchschnitt verdienen? Siiiiicher, ein hochqualifizierter Computermensch verdient nach der Ausbildung netto genausoviel wie brutto vorher ... interessante Fakten, das ;-)
Kommentar ansehen
05.03.2008 23:39 Uhr von tha_specializt
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
einen habbich noch: "Informatiker" --> Seit neuestem unterscheidet man also nicht mehr zwischen einer akademischen und einer beruflichen Ausbildung? Zualledem werden solche Experten mit 4k abgespeist?

Hihi ...

"Herr Doktor, wo haben sie denn ihre Ausbildung gemacht und wo muss ich da ne Bewerbung hinschicken? Wie oft habe ich Berufsschule in der Woche?"

*ROFL
Kommentar ansehen
06.03.2008 05:27 Uhr von The_free_man
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hey hey! Immer mit der Ruhe! Hier wurde offensichtlich ein Fehler gemacht.

Die Löhne wurden von Euro in DM umgerechnet angegeben! :-)
Kommentar ansehen
06.03.2008 07:25 Uhr von Philippba
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Lüge!!! Wir haben mindestens 15% Inflation! Also alles Käse!
Kommentar ansehen
06.03.2008 07:52 Uhr von Fallen_Angel_Cypher
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Mal wieder: Ein Gehaltsspiegel bei dem ich von dem mir Zustehenden Gehalt nur träumen kann. Wo werden diese Studien gemacht? In München oder Frankfurt? Dort könnte es tatsächlich solche Gehälter geben, doch die werden von den Lebenshaltungskosten relativiert.
Kommentar ansehen
06.03.2008 10:23 Uhr von Hirnfurz
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Mann bin ich froh, das ich nicht mehr in Deutschland lebe und arbeite!!! Habe in den letzten 2 Monaten über 1.5 Bruttogehälter, die ich in D bekommen hätte, hier sparen können. Damals ein Traum, heute Realität...

winke winke
Kommentar ansehen
06.03.2008 12:09 Uhr von vst
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wieso sollten bauing. mehr verdienen als bankkaufleute?
glotis, glotis
du scheinst keine ahnung haben wie es auf dem bau zugeht und was man da verdient.
Kommentar ansehen
06.03.2008 12:51 Uhr von Iokaste
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich glaube, das viele diese Statistik zu wortwörtlich nehmen, denn

1. wissen wir nicht, woher diese Lohnzettel stammen
2. wissen wir nicht, ob diese Auswertung eigentlich "nur" darstellen soll, wieviel die Leute in diesen Berufen verdienen SOLLTEN.

Das die Gehälter/Löhne utopisch sind und vollkommen unrealistisch sind, braucht man nicht zu diskutieren, ich weiß genug darüber um auch sagen zu können, dass es z.B. Blödsinn ist, dass ein Lagerarbeiter fast 2TEUR brutto verdient.

Doch ich könnte mir vorstellen, dass die Gehälter wesentlich höher liegen müssten - nur tun, tun sie es nicht.

Refresh |<-- <-   1-25/31   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesinstitut für Berufsbildung: Schulbildung bei Flüchtlingen schlecht
Deutschem Rucksacktouristen die Einreise in Türkei verweigert & 4 Tage in Haft.
Antennenrevolution: Neuer Antennentyp ist 60 mal kleiner wie bisherige Antennen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?