05.03.08 16:29 Uhr
 848
 

Vorsitzender der türkischen Gemeinde plädiert für umstrittene Ausstellung

Kenan Kolat, der Vorsitzende der Türkischen Gemeinde in Deutschland, hat in einer Presseerklärung zu der umstrittenen Ausstellung von Plakaten in Berlin, die unter anderem die von Muslimen als äußerst heilig angesehene Kaaba zeigen, zu einem entspannteren Umgang mit künstlerischen Werken plädiert.

Kolat bezieht sich in seinem Aufruf auf Anton Tschechow, dem zufolge es nur zwei Arten der Kunst gebe: Die, die einem gefalle und die, die einem nicht gefalle. Gleichzeitig kündigte er an, die Wiedereröffnung der kurzfristig unterbrochenen Ausstellung besuchen zu wollen.

In der letzten Woche war die Exposition kurzfristig geschlossen worden, nachdem es wegen ihr zu Gewaltdrohungen gekommen war. Nun soll ein privater Sicherheitsdienst über den reibungslosen Ablauf der Ausstellung wachen.


WebReporter: Vandemar
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Ausstellung, Gemeinde, Vorsitz, Vorsitzende
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches U-Boot-Wrack aus dem 1. Weltkrieg vor Belgischer Küste entdeckt
"Harry-Potter"-Erstausgabe für 81.250 US-Dollar ersteigert
Zwei neue Banksy-Wandbilder in London aufgetaucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.03.2008 16:46 Uhr von vst
 
+13 | -11
 
ANZEIGEN
so isses: blackman
du hast recht.

es gibt eine menge türken, russen etc. die hier stress machen.

mindestens genauso schlimm sind die ständigen rassistischen ausfälle der "guten teutschen"

wir kriegen unser schönes land schon noch kaputt.
aber das ist ja nicht schlimm, wir können es ja wahlweise den türken, den juden oder den russen in die schuhe schieben.
Kommentar ansehen
05.03.2008 17:09 Uhr von Hier kommt die M...
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
http://diepresse.com/...

"Erst gestern, Dienstag, wurde die Satire-Ausstellung "ZOG" in Berlin wiedereröffnet, nachdem sie wegen Drohungen aufgebrachter Muslime kurzzeitig geschlossen war. Sie steht nun unter Polizeischutz, doch heute morgen kam es erneut zu einem Zwischenfall: Zivilbeamte erwischten einen jungen Mann dabei, wie er Klebstoff auf die Schlösser schmierte. Das berichtet "Spiegel Online". Gegen den 28-Jährigen wurde demnach ein Ermittlungsverfahren eingeleitet, der polizeiliche Staatsschutz ermittelt."

Staatsschutz wegen verklebter Schlösser???
Kommentar ansehen
05.03.2008 17:11 Uhr von booya
 
+2 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.03.2008 18:21 Uhr von Metalian
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Wäre schön, wenn die türkische Gemeinde in Deutschland das genauso sehen würde,wie ihr Vorsitzender!
Kommentar ansehen
05.03.2008 18:24 Uhr von Pinky_Gizmo
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Wahrscheinlich: hat Herr Kolat endlich mal bemerkt das er in den letzten Wochen ziemlich viel Müll von sich gegeben hat und etliche Deutsche dadurch verärgert hat.
Vielleicht zeigt er endlich mal das er auch logisch denken kann.
Kommentar ansehen
05.03.2008 18:44 Uhr von JCR
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Jetzt gibt er sich wieder weltoffen aber spätestens, seit sich Kolat offen gegen die Integration ausgesprochen hat, sollte klar sein, aus welcher Richtung der Wind weht.
Kommentar ansehen
06.03.2008 11:02 Uhr von Pinky_Gizmo
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@FallDown999: Die beiden würden auch gut zusammen passen!!!!
Kommentar ansehen
07.03.2008 22:49 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und der große: Run auf die Antibewegung bleibt bei dieser News aus?
Gott sei Dank, das sich der Vorsitzende bereist erklärt diese Ausstellung auch zu besuchen.
Auch bei uns gibt es schwarze Schafe, nicht nur aus dem vorderen Orient...

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle
Brexit: Moody´s stuft Bonität Großbritanniens herab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?