05.03.08 16:01 Uhr
 608
 

Publizist Walter Jens an Demenz erkrankt

Der Ehrenpräsident der Akademie der Künste in Berlin, der bald 85 jährige Walter Jens, ist nach Angaben seiner Familie an Demenz erkrankt.

Die Frau eines der bekanntesten deutschen Publizisten, Inge Jens, machte die Schwere der Erkrankung ihres Gatten deutlich: "Mein Mann ist fast vollständig in seiner eigenen Welt versunken, kann weder lesen noch schreiben noch (...) sprechen".

Die Krankheit bei Jens hat sich bereits über Jahre hingezogen. Im Zuge der 2003 stattgefundenen Diskussion über seine NSDAP-Mitgliedschaft hatte Jens bereits gesagt, dass er keinerlei Erinnerung habe, die Mitgliedschaft in der Partei beantragt zu haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: lukiluke
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Demenz, Publizist
Quelle: www.derwesten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Rippenentfernung befindet sich Magen von Sophia Wollersheim in den Brüsten
Ex-"Pussycat Dolls"-Sängerin Kaya Jones sagt, Band war ein "Prostitutionsring"
US-Medien hatten lange Zeit über Harvey Weinstein Bescheid gewusst

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.03.2008 16:39 Uhr von BitteBrigitte
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ja nun, da kann man ihm fast den letzten: Satz glauben, obwohl er so oft missbraucht wurde :s

Ansonsten tut mir die Familie sehr leid.
Kommentar ansehen
05.03.2008 17:24 Uhr von alfetto
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Walter Jens-Demenz: Sehr bedauerlich. Habe einige Bücher von ihm gelesen.
Kommentar ansehen
05.03.2008 17:36 Uhr von Pinky_Gizmo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das: Ist eine schreckliche Krankheit.
Die Betroffenen veränderen sich komplett sie leben nur noch in ihrer eigenen Welt,
Selbst das Wesen verändert sich,mitunter werden manche schrecklich aggressiv dabei.
Ich habe es in unser eigenen Familie miterlebt,es ist ein Alptraum für die Angehörigen.
Kommentar ansehen
06.03.2008 11:27 Uhr von vst
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
walter jens: litt im bezug auf eine tatsache schon seit 60 jahren an demenz

>Im Zuge der 2003 stattgefundenen Diskussion über seine NSDAP-Mitgliedschaft hatte Jens bereits gesagt, dass er keinerlei Erinnerung habe, die Mitgliedschaft in der Partei beantragt zu haben.<

das hat er gleich nach 45 "vergessen"
Kommentar ansehen
10.03.2008 05:55 Uhr von atheismo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Krankheit hin oder her, aber ich finde, diese Nachricht hätte eher in die Kultur-Sektion gehört. Nicht die Krankheit steht hier im Mittelpunkt, sondern der Literat Jens.

N.B.: Dieser Mann hat uns Kindlers Literaturlexikon gebracht, für uns Studenten gleich mal als erschwingliche 22bändige Taschenbuchausgabe. Dafür sollte ihm jeder, der etwas besser als der legasthenische Bundesdurchschnitt lesen und schreiben kann, Respekt zollen!

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?