05.03.08 14:56 Uhr
 977
 

Paris: "Gang der Barbaren" foltern einen Juden über Stunden

In der Nähe der französischen Hauptstadt Paris, im Ort Bagneux, wurde ein junger Mann jüdischen Glaubens von einer Gruppe aus sechs Leuten stundenlang gequält. Laut der Zeitung "Le Parisien" fand die Tat bereits am 22. Februar statt.

Die Gruppe die sich selber "Gang der Barbaren" nennt, waren zwischen 17 und 28 Jahre alt. Stundenlang sollen sie ihn beschimpft und gefoltert haben, auf seine Stirn schrieben sie "Dreckiger Jude". Der 19-jährige wurde am Unterleib verletzt.

Die Täter-Gruppe wurde letzte Woche festgenommen. Die jungen Männer sagen, dass sie zur selben Gang gehören, die vor ein paar Jahren einen jungen Mann solange folterte, bis dieser verstarb.


WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Paris, Stunde, Jude, Gang
Quelle: www.oe24.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
US Polizist hilft Drogenabhängiger durch Adoption ihres Babys
Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.03.2008 15:26 Uhr von sluebbers
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
sicher gehören sie dazu: seit dem 11.9. sind ja auch alle terroristen bei al kaida, ne...
Kommentar ansehen
05.03.2008 16:21 Uhr von Schocki
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Egal ob sie dazugehörten Mir ist das grad mal egal zu welcher Gang oder zu welchem Glauben sie gehören. Einen Menschen zu foltern widerspricht jeder Ethik, ob religiös oder philosophisch begründet. Das ist hier das Problem, wie ich finde. Wie kann man solche Menschen wieder verdeutlichen, dass jeder Mensch wertvoll und gewollt ist? Dass wir jedem Menschen unendlichen Respekt schulden? Daher sind meiner Meinung nach auch Religionen längst nicht veraltet, sondern wichtiger Bestandteil der Gesellschaft, solange sie sich für das Wohl von Menschen einsetzen.

Gruß,
Schocki
Kommentar ansehen
05.03.2008 16:28 Uhr von Pinky_Gizmo
 
+8 | -8
 
ANZEIGEN
Tja: Hier sehen wir mal wieder die "Gesichter des Islams".
Leute die Toleranz von anderen fordern sind selbst völlig intolerant.Passt schon irgendwie!!!
Kommentar ansehen
05.03.2008 19:23 Uhr von ShorTine
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Muslime gegen Juden in Deutschland: Es ist nur eine Frage der Zeit, bis sowas auch in Deutschland passiert. Was erzählen wir dem Zentralrat der Juden, wenn die volljährigen Mörder dann nach Jugendstrafrecht verurteilt werden?

Vielleicht würde die deutsche Justiz in Zukunft wieder etwas härtere Strafen aussprechen, wenn sowas irgendwann geschieht.
Kommentar ansehen
05.03.2008 19:40 Uhr von snsn
 
+5 | -9
 
ANZEIGEN
@ Pinky_Gizmo: Klugscheißer, schon mal gedacht, dass diese Juden in den Palastina-Gebieten für ne Scheiße anrichten? Gegen wehrlose Leute kämpfen!
Kommentar ansehen
05.03.2008 19:58 Uhr von ShorTine
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@snsn: Wehrlose Leute, die Raketen aus Schulgebäuden abschießen, um Wohngebiete zu treffen. Wehrlose Leute, die sich mit einem Sprengstoffgürtel in einer Menschenmenge in die Luft sprengen.

Ich habe langsam kein Verständnis mehr für die Araber, die sich Palästinenser nennen. Wir bekommen nämlich gerade auch in Deutschland immer wieder zu spüren, was für ein lustiges Völklein das ist.

Was ich Israel nach wie vor übel nehme, ist die Siedlungspolitik. Abgesehen davon üben die ihr Recht auf Selbstverteidigung aus. Wenn ihre vollkommen unschuldigen Glaubensbrüder dafür zu Tode gefoltert werden, stellt sich die Frage, ob ein friedliches Zusammenleben mit gewissen Leuten in Europa überhaupt möglich ist oder ob wir sie nicht doch wieder zurück in die Heimat schicken sollte.
Kommentar ansehen
05.03.2008 19:59 Uhr von Pinky_Gizmo
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
klar: Paris liegt in den Palästineneser-Gebieten und jeder hat führt einen Raketenwerfer mit sich.
Alles klar auch!!!!
Kommentar ansehen
05.03.2008 22:33 Uhr von ShorTine
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@christophml: Könnte es nicht auch sein, dass den Antifaschisten die Juden und Muslime allgemein egal sind? Anders als z.B. die Humanisten kämpfen Antifaschisten nur GEGEN etwas und nicht FÜR etwas.

Wenn denen, als deren Antipol sie sich selbst ernannt haben, etwas vorgeworfen wird, holen die Antifa ihre Plakate, faule Eier oder Pflastersteine raus und prügeln sich mit Skinheads und Polizisten.

Mörder, Räuber und Vergewaltiger, die nicht aus dem eigenen Land kommen, passen nicht in ihr Beuteschema und werden in Ruhe gelassen. Dafür erfahren diese dann naturgemäß besondere Aufmerksamkeit unter den Rechtsextremen.

Was sagen die französischen Nationalisten eigentlich zu diesem grausamen Verbrechen?

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?