05.03.08 12:30 Uhr
 1.412
 

Studie: Altersdepressionen bei Männern durch niedrigen Testosteronspiegel bedingt

Männer in hohem Lebensalter, die einen niedrigen Testosteronspiegel aufzuweisen haben, müssen ein deutlich höheres Risiko tragen, depressiv zu werden als andere Wesen männlichen Geschlechts.

Eine aktuelle Studie, veröffentlicht in den "Archives of General Psychiatry", hat demnach ergeben, dass die Bildung besagten Hormons im Alter bei allen Männern nachlässt, allerdings sind interindividuell erhebliche Unterschiede festzustellen.

Diejenigen Herren, die den niedrigsten Testosteronspiegel aufzuweisen hatten, mussten ein um 55 % höheres Risiko tragen, depressiv zu werden. Ob eine Hormonbehandlung mit Testosteron als sinnvoll zu erachten ist, scheint allerdings weiter umstritten zu sein.


WebReporter: lukiluke
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mann, Studie, Alter, Testosteron
Quelle: www.aerzteblatt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.03.2008 18:06 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und wieder eine studie: die eine bereits bekannte tatsache wiedergibt....schreiben die nur noch ab?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg, Bramfelder See: 23-Jährige von 5 Männern vergewaltigt
Berlin: Fast jeder zweite Kriminelle ist ein Ausländer
Schäuble: Wir können den Enkeln noch von den hohen Flüchtlingskosten erzählen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?