05.03.08 12:05 Uhr
 5.017
 

US-Kriegsschiffe vor der Küste Libanons beunruhigen Region

Ein Verband von US-Kriegsschiffen ist in libanesisches Hoheitsgebiet eingedrungen. Es handelt sich dabei um die USS Cole sowie zwei weitere Begleitschiffe. Dies wird als Provokation angesehen, da diese Kriegsschiffe in keinster Weise legitimiert wurden, diese Gewässer zu befahren.

Warum die USS Cole, deren Bewaffnung auch aus Marschflugkörpern bestehen kann, vor der libanesischen Küste aufkreuzt, ist nicht eindeutig klar. Daher kursieren Spekulationen über den tatsächlichen Auftrag der USS Cole.

Dieses nicht angekündigte und nicht legitimierte Befahren von fremden Hoheitsgewässern von US-Kriegsschiffen trägt nicht zur Beruhigung in der Region bei.


WebReporter: :raven:
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Krieg, Region, Küste, Libanon, Kriegsschiff
Quelle: www.tagesanzeiger.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jerusalem-Frage: EU erteilt Netanjahu Absage
Österreich: ÖVP und FPÖ kippen das absolute Rauchverbot
Wladimir Putin besucht überraschend Syrien und ordnet Teilabzug an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

53 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.03.2008 12:19 Uhr von Mr.E Nigma
 
+32 | -9
 
ANZEIGEN
wenn die Amis machen was sie wollen, sollten wir das auch tun... holt unsere Jungs nachhause !

Die Amis provozieren durch ihr vorgehen neue Konflikte und wir sollen sie mit ausbaden ... von wegen Bündnisstreue, ständig Alleingänge starten und dann wenn die Kacke am dampfen ist solls die Staatengemeinschaft wieder gradebiegen ... nein Danke!
Kommentar ansehen
05.03.2008 12:23 Uhr von usambara
 
+17 | -4
 
ANZEIGEN
war das nicht das Schiff, welches AlQaida in einem jemenitischen Hafen ein Loch in die Wand gesprengt hat?
Falls Israel in Gaza einmarschiert und die Hisballah darauf
reagiert, dürfte der Einsatz der Cole klar sein.
Kommentar ansehen
05.03.2008 12:25 Uhr von phil_85
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
Wie war das nochmal, als russische Flugzeuge der USA bzw eines ihrer Schiffe zu nah kam? Da gabs großes Geschrei!

Was die USA dort wollen weiß wohl niemand so genau, außer ein paar Militärs. Aber dass sie dort einfach eintrudeln ohne sich irgendwie anzumelden ist unter aller Sau.
Kommentar ansehen
05.03.2008 12:48 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
@hafener: Also ich habe eine News über ein US-Schiff vor einer LIBANESISCHEN Stadt gelesen, und du?
Kommentar ansehen
05.03.2008 13:04 Uhr von whitechariot
 
+13 | -12
 
ANZEIGEN
Letzte Kernaussage?! "Dieses nicht angekündigte und nicht legitimierte Befahren von fremden Hoheitsgewässern von US-Kriegsschiffen trägt nicht zur Beruhigung in der Region bei. Es bleibt abzuwarten, welche Beweggründe dahinterstecken."

Sollte das vielleicht die eigene Meinung zur News werden? Diese frei dazu geschriebene Blabla taugt auf jeden Fall nicht als Bestandteil einer Fakten-News.
Kommentar ansehen
05.03.2008 13:19 Uhr von JCR
 
+18 | -5
 
ANZEIGEN
Unzulässiges Eindringen von Kriegsschiffen in die Hoheitsgewässer eines anderen Landes, das bezeichnet man allgemein als Kriegserklärung.

Demnach wäre die libanesische Flotte durchaus berechtigt, diesen Verband zu versenken.

Aber vielleicht ist es ja das, was die Amerikaner provozieren wollen? Wäre ja nicht das erste Mal.
Kommentar ansehen
05.03.2008 14:11 Uhr von sou
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
KURS ÄNDERN !!!! * Station 1: "Bitte ändern Sie Ihren Kurs um 15 Grad nach Norden, um eine Kollision zu vermeiden."
* Station 2: "Empfehle, Sie ändern Ihren Kurs um 15 Grad nach Süden."
* Station 1: "Hier spricht der Kommandant eines US-Kriegsschiffes. Ich wiederhole: Ändern Sie Ihren Kurs!"
* Station 2: "Nein, ändern Sie Ihren Kurs!"
* Station 1: "Dies ist der Flugzeugträger Enterprise. Wir sind ein Flottenverband aus mehreren Kriegsschiffen der US-Navy. Ändern Sie Ihren Kurs - und zwar jetzt!"
* Station 2: "Wir sind ein Leuchtturm. Over to you."



soviel dazu ^^
Kommentar ansehen
05.03.2008 14:23 Uhr von Superhecht
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
sou: lol - beruht das auf einer wahren Begebenheit?
Kommentar ansehen
05.03.2008 14:31 Uhr von JustMe27
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@Superhecht: Soll angeblich in den 70ern tatsächlich passiert sein, Ich halte es aber für eine Urban Legend.
Kommentar ansehen
05.03.2008 14:36 Uhr von whitechariot
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
Danke für die dringend notwendig gewesene Überarbeitung der News.

Und danke für die Minuspunkte von denen, die es nicht besser wissen oder nicht besser wissen wollen.
Kommentar ansehen
05.03.2008 15:47 Uhr von lukiluke
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
die dürfen das: auch wenn sich der klassische antiamerikanisch voreingenommene ;-) bürger natürlich fragen könnte, was die da zu suchen haben. aber die chinesische rüstung könnte den weltfrieden stören. aha!
Kommentar ansehen
05.03.2008 15:48 Uhr von TheDent
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
@hafener: Warum bauen wir nicht eine grosse Mauer um die Republik, schliessen alle Grenzen und Flughäfen, deportieren alle Einwohner nicht-arischen Blutes und führen die Monarchie wieder ein. Das war übrigens sarkastisch gemeint. zu Witzfiguren wie dir fällt mir nix anderes ein.
Kommentar ansehen
05.03.2008 15:59 Uhr von PruegelJoschka
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Ich merke bei einigen sind wieder die Windeln voll. Vielleicht sollten die Kleinen erstmal stubenrein werden, bevor die im Internet rumspammen.

Das etwas im Bus(c)h ist, solle ja keine Überraschung sein. Schließlich hat ja Europa ein 40Miliaren Tankflugzeugauftrag der USAF abgestaubt, was sicherlich politisch motiviert war. Wenn nun die USA etwas tuen (was womöglich wirklich nötig, aber eben nich populär ist ... vor allem bei Leuten, welche die hälfte Ihres Nettogehalts für Versicherungen ausgeben), wird Europa vermutlich still halten oder sie politisch unterstützen. Mit zucker kann man eben mehr erreichen, als mit der Peitsche, vor allem bei Verbündeten.

Und da weder in China, noch in Russland auf diesen Kindergarten, samt "stell Dir vor es ist Krieg und keiner geht hin"-Püppchen, einen scheiss geben und weiterhin nur um Ihren Vorteil bemüht sind, finde ich es nur rational, wenn auch der Westen seine Schachzüge macht. Natürlich sollte man einen einfältigen Idioten wie Bush diese Züge nicht mehr machen lassen, aber klügere Leute sollten sich weiterhin bemühen, nötige Schritte zu unternehmen. Auch wenn sie nicht populär sind.

"... stell Dir vor es ist wirklich Krieg und routiniertes Wegschauen hilft Dir nicht ..."
Kommentar ansehen
05.03.2008 15:59 Uhr von TheDent
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
Nochwas zum Thema: Wen beunruhgigen die Schiffe denn? Die Syrer? die libanesische Opposition? Für mich ist das nen gutes Zeichen. Kriegsschiffe sind übrigenss chon lange dort, auch Deutsche. Die überwachen im Auftrag der UNO die Küste um Waffenschmuggel an die Hisbollah zu unterbinden, also nix mit Provokation. Vielleicht sollte man sich erstmal schlau machen, bevor di eüblichen antiamerikanischen Reflexe losgehen.
Kommentar ansehen
05.03.2008 17:10 Uhr von ArrowTiger
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
@TheDent: -- "Kriegsschiffe sind übrigenss chon lange dort, auch Deutsche."

In syrischen _Hoheits_gewässern? Wenn nicht von Syrien eingeladen (wie eben die im Artikel Kriegsschiffe), gilt dies nach UN-Regeln bereits als kriegerischer Akt! Und dann sollte man dies m.E. auch nicht herunterspielen - auch wenn die USA für solche Aktionen offenbar einen Freischein besitzen.
Kommentar ansehen
05.03.2008 17:18 Uhr von VerSus85
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@hafener: Amen!!!!
Kommentar ansehen
05.03.2008 17:19 Uhr von PruegelJoschka
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@ArrowTiger: Wo hast Du die Systischen Hochheitsgewässer her? Die Rede ist immer noch vom Libanon ... oder wirde Libanon bereits in Syrien integriert?
Kommentar ansehen
05.03.2008 17:28 Uhr von ArrowTiger
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@PruegelJoschka: Ooops! Keine Ahnung, wie sich da das syrische eingeschlichen hat. Vieleicht noch Restinformationen eines anderen Artikels?

Sollte natürlich alles libanesisch sein. ;-)
Kommentar ansehen
05.03.2008 17:45 Uhr von TheDent
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
und selbst wenn: die Amis die komplette 6. Flotte vor der Syrischen Küste parken sollten, soll ich etwa Mitleid mit denen haben, bestimmt nicht. Das Regime in Damaskus ist mitverantwortlich für Leid und Terror in der Region, als Handlanger Teherans haben sie doch dazu beigetragen die Hisb Allah zu ihrer jetzigen Stärke aufzubauen. Selber schuld wenn jetzt die Amis vor ihrer Nase rumschwimmen.
Kommentar ansehen
05.03.2008 18:06 Uhr von Borgir
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
natürlcih: beunruhigen die amerikaner diese region...was auch sonst
Kommentar ansehen
05.03.2008 18:15 Uhr von ArrowTiger
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
@TheDent: Es geht nicht darum, ob die Libanesen die Guten oder die Schlechten sind, sondern darum, daß die USA (die angeblich Guten?) internationales Recht brechen! Mit welcher Legitimation?
Kommentar ansehen
05.03.2008 18:22 Uhr von TheDent
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Du hast schon wieder: die Länder verwechselt. Die Frage nach der Legitmation ist leicht zu beantworten: Sicherheitsratsresolution 1701 vom 11. August 2006.

Kann man hier nachlesen:
http://www.auswaertiges-amt.de/...
Kommentar ansehen
05.03.2008 18:36 Uhr von :raven:
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@TheDent: Formal ist das korrekt.
Wenn man allerdings versucht hinter die Kulissen zu schauen, um eine Ahnung zu bekommen, wer die wirklichen Manipulatoren sind, stellt man bald fest, dass solche Resolutionen sehr wenig mit Demokratie und schon gar nichts mit Sicherheit zu tun haben.
Kommentar ansehen
05.03.2008 18:42 Uhr von RupertBieber
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
vor allem das "US" würde mich persönlich beunruhigen....
Kommentar ansehen
05.03.2008 18:50 Uhr von TheDent
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
@raven: Ja ne is klar. Ich nehm an du hast den vollen Durchblick und wirst uns damit noch erhellen oder zumindest erheitern.

Refresh |<-- <-   1-25/53   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?