05.03.08 11:16 Uhr
 4.225
 

Italien: Öffentlicher Griff zum Gemächt künftig gesetzeswidrig

In Italien hat der oberste Gerichtshof in Rom ein Urteil mit möglicherweise weit reichenden Folgen gesprochen: Im Prozess gegen einen 42-jährigen Arbeiter aus Como entschieden die Richter, der Griff ans Gemächt in Gegenwart Dritter ist gesetzeswidrig. Der Mann muss 12.000 Euro zahlen.

Mit seiner Aussage, der Griff sei unbewusst erfolgt, kam der Mann nicht durch. Die Richter meinten, ein Verhalten, das "Missbehagen, Abscheu und Missbilligung" hervorrufen könne, sei zu unterlassen. Der Griff ans Gemächt hat in Italien allerdings Tradition.

Insbesondere in Neapel ist er verbreitet. Es gibt dort einen traditionellen, phallusförmigen Glücksbringer, den "Curniciello". Dieser wird angefasst, um Unglück und Krankheiten vorzubeugen. Auch ein Griff an das "Vorbild" hilft. Laut den Richtern ist dieser zukünftig Zuhause durchzuführen.


WebReporter: sluebbers
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Italien, illegal, Griff
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Niedersachsen: 19-Jähriger stürzt von Autobahnbrücke in die Tiefe und stirbt
Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.03.2008 11:29 Uhr von patjaselm
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
@WebbStar3000: chasch nöd bitte uf hochdüütsch schriibe, damit anderi das au grad sofort verstönd ..?

danggä!

@news:
ich glaub´s nicht! womit sich gerichte alles auseinandersetzen müssen ... traurig ... und ich bin gespannt, ob dieses urteil eine veränderung dieser "tradition" bringt ...
Kommentar ansehen
05.03.2008 11:44 Uhr von _Midnight Man
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
sterne für die news: cool geschrieben!
Kommentar ansehen
05.03.2008 11:51 Uhr von patjaselm
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@WebbStar3000: sorry, wollte dir nicht zu nahe treten ;-)
Kommentar ansehen
05.03.2008 11:58 Uhr von Jorka
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Richter entlassen! Und zwar sofort wenn er sich nur ein einziges Mal in aller Öffentlichkeit ans Gemächt greift..

Mal ehrlich traurig, das sich die Gerichte mit so nem Quatsch beschäftigen müssen
Kommentar ansehen
05.03.2008 12:24 Uhr von kaschuwe
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Sackratten: und wer Sackratten hat darf sich nicht kratzen...
Kommentar ansehen
05.03.2008 12:56 Uhr von camoma
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
nicht 12.000 EUR sonder "nur" 1.200 EUR Strafe laut der Quelle
Kommentar ansehen
05.03.2008 13:10 Uhr von sluebbers
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
quelle überarbeitet: als ich das einlieferte stand da noch 12.000. ich habe da nämlich zweimal hingeschaut da mir das sehr hoch vorkam.

@checker, bitte korrigieren...
Kommentar ansehen
05.03.2008 14:30 Uhr von freakimkaefig_ki
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Genau davor müssen wir alle geschützt werden. Das wäre doch auch etwas für unseren Vollkasko-Staat. Wir finden hier bestimmt auch noch jemanden, der die Entwicklung unserer Kinder dadurch beeinträchtigt sieht, dann haben wir gleich einen guten Grund. ;)

*scnr*

Der
Freak
Kommentar ansehen
05.03.2008 16:48 Uhr von suriceau
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich finde, die sollten da unten mal die hohen Müll-Berge beseitigen und sich dann bei Gericht um ihr Gemächt kümmern^^
Kommentar ansehen
05.03.2008 17:22 Uhr von maexchen21
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
was soll den bitte gemächt bedeuten??? sry hab grad n black out
Kommentar ansehen
05.03.2008 17:30 Uhr von suriceau
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ maexchen wikipedia dein freund und helfer ;)
Kommentar ansehen
05.03.2008 17:41 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@maexchen21: Die Fleischpeitsche ;)
Kommentar ansehen
05.03.2008 19:01 Uhr von DirkKa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@maexchen21: Auf gut deutsch : Du darfst dir in der Offentlichkeit nicht mehr an den Eiern kratzen.


PS: Arme Fussballspieler ^^
Kommentar ansehen
06.03.2008 06:23 Uhr von Hau-Druff-Karl
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wen juckt´s ?? Also, ich verstehe die Italiener voll und ganz. Wenn die Filzläuse an der Arbeit sind, dann juckt es eben. Dann muss man notgedrungen kratzen.
Kommentar ansehen
06.03.2008 19:59 Uhr von ArrowTiger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und so ein Gesetz bei den Italienern! Die greifen sich doch alle fünf Minuten in den Schritt. Da sollen wohl die Staatseinnahmen etwas aufgebessert werden?

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?