04.03.08 21:55 Uhr
 896
 

Nach Fehlentscheidung im Spiel Bremen gegen Dortmund: Videobeweis gefordert

Der dreimalige Welt-Schiedsrichter Markus Merk hat nach einer Fehlentscheidung, die zum 1:0 im Bundesligaspiel zwischen Werder Bremen und Borussia Dortmund führte, die Einführung des Videobeweises in der Bundesliga gefordert.

Merk hatte das Tor als gültig gegeben und nur Sekunden später bei der Wiederholung auf der Großbildleinwand bemerkt, dass der Bremer Stürmer Markus Rosenberg im Abseits stand. Dennoch konnte er seine Entscheidung nicht revidieren.

"Eine falsche Entscheidung kann nie eine gerechte sein", so der 45-jährige Schiedsrichter. Kritik kam von Seiten des DFB, der durch eine solche Maßnahme den Druck auf die Schiedsrichter steigen sieht und sich auf die Seite der FIFA stellt, die der Einführung bisher skeptisch gegenüber steht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no-smint
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Spiel, Video, Dortmund, Bremen
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Ingolstadts Trainer Maik Walpurgis nach nur drei Spieltagen gefeuert
Sozialstunden wegen Polizisten-Bepöbelung für Schalke-Profi Donis Avdijaj
Boris Becker zum deutschen Tennis-Chef vom Verband ernannt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.03.2008 21:43 Uhr von no-smint
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Quelle ist noch ausführlicher, mit anderen Meinungen.

Wenn der Videobeweis eingeführt werden sollte, müsste meiner Meinung nach Sichergestellt werden, dass dieser wirklich nur in Ausnahmesituationen zum Einsatz kommt, und nicht jede Entscheidung des Schiedsrichters gleich auf die Probe gestellt wird. Das würde den Sport und die Glaubwürdigkeit des Schiedsrichters total kaputt machen, denke ich.
Kommentar ansehen
04.03.2008 22:00 Uhr von Schelm
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
>>>Der dreimalige Welt-Schiedsrichter Markus Merk hat nach einer Fehlentscheidung, die zum 1:0 im Bundesligaspiel zwischen Werder Bremen und Borussia Dortmund führte, die Einführung des Videobeweises in der Bundesliga.<<<<

Da fehlt das Wort "gefordert"!!!

aber recht hat er, finde ich
Kommentar ansehen
04.03.2008 22:03 Uhr von bounc3
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Fehlentscheidungen gehören doch auch irgendwie zum Fußball dazu, find ich.
Wo wäre der Reiz, wenn (zumindest beim Sport) alles immer 100% nach Regeln und ohne Fehler geht ...
Kommentar ansehen
04.03.2008 23:50 Uhr von rudi68
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Videobeweis? Dann müssen wir uns aber wohl bald auf relativ lange Fussballspiele einstellen. Es gibt immer wieder Fehlenscheidungen von Schiedsrichtern. Das ist nicht schön, doch handlt es sich dabei un´m Tatsachenentscheidungen. Wenn der Sciedsrichter jetzt nach jeder strittigen Entscheidung erst die Wiederholung am Bildschirm ansieht, dann wird es eben etwas länger dauern.
Kommentar ansehen
05.03.2008 00:52 Uhr von SiggiSorglos
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
jaaa... looos noch mehr: dann dauert ein Fussballspiel 3h...

dann will ich aber auch so eine lustige Lautsprecherdurchsage des Ober-Schiris wie in der NFL.... und TimeOuts.. wir brauchen unbedingt TimeOuts.... Und Werbung bei jeder Unterbrechung (selbstverständlich, dass die Spiele die 3 Minuten dann warten müssen, bis der Sender wieder auf Sendung ist)

Vorteil: die Nachspielzeit kann endlich wegfallen... scheiß Arsenal hat mit meinen Tipp versaut :(
Kommentar ansehen
05.03.2008 07:12 Uhr von CroNeo
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Wieso sollen Fußballspiele dadurch länger werden? Soll sich der vierte Schiedsrichter doch bei den Premiere-Technikern am Spielfeldrand hinsetzen und sich das gesamte Spiel über die Monitore angucken. Der könnte doch in wenigen Sekunden dann dem Haupt-Schiedsrichter sagen was genau in der Szene war und was nicht.
Kommentar ansehen
05.03.2008 09:08 Uhr von amselfeld1389
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
spielmanipulation unhd fehlentscheidungen: das system mit den schiedsrichtern auf und nebem dem fussballfeld ist meiner ansicht überholt. es laufen da drei schiedsrichter rum, und es gibt trotzdem krasse fehlentscheidungen. diese fehlentscheidungen kosten den vereinen viel geld. da geht es zum ende der saison beispielweise um ab- oder aufstieg. uefa pokal oder champions-lig. meister, oder doch nur zweiter.
meine forderung daher, schiedsrichter vom platz nehmen, und zwei schiedsrichter vor den monitor setzen. durch die bessere kameraperspektive können so, innerhalb von sekunden, richtige entscheidungen gefällt werden. da können dann laute wie spielmanipulation auch endlich ein riegel vorgeschoben werden. wie gesagt nur meine meinung.
Kommentar ansehen
05.03.2008 09:15 Uhr von Sir.Locke
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Videobeweis?! Anstatt des Videobeweises plädiere ich lieber auf die Abschaffung der Abseitsregelung. Denn Abseits macht das Spiel nicht interessanter, sondern führt immer wieder nur zu Diskussionen ob es nun Abseits war oder nicht, ausserdem ist Fußball ein Offensiv-Sport, dem steht diese Regelung im Wege. Positiver Nebeneffekt wären wesentlich mehr Torraumszenen und wahrscheinlich auch Tore.
Fragwürdig dabei ist für mich auch nach wie vor, wie man in unteren Ligen, wo nur ein Schiedsrichter, aber keine Linienrichter bei den Spielen sind, weiterhin Abseits gepfiffen wedern kann. Da ist jeder Abseitspfiff Russich-Roulett...
Und der hier angesprochene Videobeweis würde ja definitiv aufgrund der Kosten nur in den Profiligen eingesetzt werden, aber in den Amateurligen?!?
Kommentar ansehen
05.03.2008 09:32 Uhr von amselfeld1389
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
fussballspieler werden hinterm rücken des schiedsrichters, zu krüppeln getreten, und so zu sportinvaliden gemacht. schlimmstenfalls sieht der übeltäter eine rote karte, und eine sperre. hat der übeltäter glück, und der schiedsrichter sieht es nicht, bekommt er nicht mal eine gelbe karte. würden die schiedsrichter am monitor sitzen, wäre die hemmschwelle größer, andere spieler zu krüppeln machen zu wollen.
Kommentar ansehen
05.03.2008 10:19 Uhr von sluebbers
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
videobeweis ist ok, wenn NUR DER SCHIEDRICHTER SELBST ihn einfordern kann. ich denke schiedrichter wären froh, so eine möglichkeit zu haben, denn niemand aus dieser zunft steht gern wegen einer möglicherweise spielentscheidenden fehlentscheidung im rampenlicht. daher kann ich mir eine regelung, wo der schiedsrichter bei unsicherheit ein video einsehen kann, gut vorstellen.

@amselfeld
wenn solche aktionen von einer kamera festgehalten werden, haben sie ein nachspiel, egal ob der schiri es mitbekommt oder nicht. schon oft genug passiert.
Kommentar ansehen
05.03.2008 13:23 Uhr von Lucky Strike
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
*sluebbers zustimm*: eine videounterstützung für den schiedsrichter. wenn er sich nicht sicher ist, kann er kurz abpfeifen sich die videoholung anschauen und dann die entscheidung fällen.

er hat schon recht, gerecht ist sowas nicht. da man dann immer bangen muss, dass der unparteiische etwas übersieht, weil er sich von irgendwas ablenken lässt etc.
aber ganz maschinell ist dann auch wiederum nicht ok. dann können wir gleich roboter spielen lassen. ich glaub die wären vom unterhalt her auch billiger als die fußballprofis
Kommentar ansehen
05.03.2008 15:25 Uhr von Schocki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
afsf: Ich denke, es sollte allgemein die Arbeit des Schiedsrichters wieder mehr respektiert werden. Was allein schon in den unteren Klassen des Fußballs an Anfeindungen gegen den Schiedsrichter gebracht werden, dass ist unerträglich... Außerdem finde ich die Kommentatoren bei heutigen live-Fernseh-Übertragungen total dumm. Tun so toll, weil sie eine Fehlentscheidung eines Schiedsrichters bemerkt haben, aber dass sie selbst diesen fehler erst nach fünf Kamera-Perspektiven bemerkt haben, interessiert keinen. Da denke ich an D. Nuhr: "Einfach mal die Fresse halten, wenn man keine Ahnung hat."

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Leidet der amerikanische Präsident an Demenz?
130 km/h schneller als erlaubt - Autobahnpolizei blitzt Extrem-Raser


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?