04.03.08 21:28 Uhr
 186
 

Wegen der Streiks im öffentlichen Dienst muss die Lufthansa 142 Flüge streichen

Schon am Dienstag war es aufgrund von Streiks im öffentlichen Dienst zu großen Störungen gekommen, doch Verdi will den Arbeitskampf noch verschärfen. Ab Mittwoch sollen noch mehr Mitglieder an den Arbeitsniederlegungen teilnehmen. Hierbei sind Ausweitungen auf die Flughäfen geplant.

An vielen deutschen Flughäfen wollen die Gewerkschaftler Demonstrationen durchführen. Die Personen- und Gepäckabfertigung ist das Ziel der Streiks. Die Lufthansa streicht sicherheitshalber 142 Flüge. Dabei handelt es sich hauptsächlich um Flüge innerhalb Deutschlands.

Am Dienstag wurde in elf Bundesländern gestreikt. Hierbei waren vor allem die Bundesländer im Norden und im Osten betroffen. Allein an einer Kundgebung in Hannover waren 20.000 Gewerkschaftler beteiligt. Dort war der Verdi-Chef vorort.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rudi68
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Streik, Flug, Lufthansa, Dienst
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"
Unilever bringt Kinderschokolade als Eis heraus
airberlin-Chef bekommt trotz Insolvenz weiter 950.000 Euro Gehalt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.03.2008 22:29 Uhr von Resistire
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Dann: streikt doch endlich richtig und nicht immer nur ein bisschen. Dadurch wird die ganze Geschichte doch nur in die Länge gezogen. Macht es so wie in Frankreich oder Italien, da stehen alle Räder still und alle streiken gleichzeitig. Nur so kann der öffentliche Dienst schnell etwas erreichen. Ich habe von diesen Kavalierstreiks die Nase voll. Natürlich ist es für uns als Streikbetroffene sehr unangenehm, aber nur diese Sprache versteht der öffentliche Arbeitgeber. Bei sich selbst sind die ja auch nicht so zimperlich.
Kommentar ansehen
05.03.2008 01:52 Uhr von rudi68
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Resistire: Ich bin ganz Deiner Meinung! Es wird Zeit, dass es einmal einen richtigen Streik gibt. Es deutet ja vieles darauf hin, dass hier in den nächsten Tagen noch einiges passiert. Auch ich werde betroffen sein, wenn hier die Öffentlichen nicht fahren. Dann muss ich sehen, wie ich weiterkomme. Am besten streiken wir auch gleich mit.
Kommentar ansehen
05.03.2008 10:02 Uhr von toffen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
und sich dann wundern, warum an allen ecken und enden versucht wird, die steuer zu erhöhen.

btw: ver.di ist auch für das frisörhandwerk zuständig - die haben seit einem jahr keinen tarifvertrag, die löhne sind auch nicht pralle. aber was solls, das ist ja nicht so schön medienträchtig *sfz*

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ab sofort härtere Strafen in Sachen Rettungsgasse, Handy am Steuer uvm.
Langzeitstudie: In Deutschland gibt es immer weniger Insekten
Fußball: Lionel Messi holt während Spiel Tablette aus Stutzen und nimmt sie ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?