04.03.08 21:03 Uhr
 102
 

Bundeskanzlerin Merkel will Medwedew besuchen

Bundeskanzlerin Angela Merkel plant, sich noch in dieser Woche mit dem zukünftigen russischen Präsidenten Dmitri Medwedew (42) zu treffen. Dies bestätigte am heutigen Montag Thomas Steg, der stellvertretende Regierungssprecher.

Merkel möchte dem Wahlsieger "für seine schwierige Aufgabe Glück und Erfolg wünschen", so Steg weiter. Trotzdem wird die Bundeskanzlerin mit Medwedew wohl auch über den Verlauf der Wahl sprechen und Kritik von Seiten der Bundesregierung äußern.

Zunächst plant Merkel einen Besuch beim noch amtierenden Präsidenten Wladimir Putin, der am 8. Mai aus seinem Amt als russisches Staatsoberhaupt ausscheiden wird. Noch nicht fest steht, ob Merkel sich bei ihrem Besuch auch mit Vertretern der Opposition treffen wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no-smint
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Angela Merkel, Kanzler, Bundeskanzler, Dmitri Medwedew
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel gibt jungen YouTubern Live-Interviews
Angela Merkel hält einen Militäreinsatz in Nordkorea für "nicht für geboten"
Sophia Thomalla ist CDU-Mitglied: Angela Merkel ist "absolut skandalfrei"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.03.2008 00:01 Uhr von SiggiSorglos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Danke Gollum das gehört zum guten diplomatischen Ton, einen neu gewählten Präsidenten zu besuchen/ zu empfangen... immerhin ist Russland nich irgendeine PillepalleProvinz ....

immerhin wurde Sarkozy, Brown und Bush auch besucht/empfangen ... ganz egal, wie angespannt die aktuelle politische Situation Deutschland mit deren ist.
Kommentar ansehen
05.03.2008 11:37 Uhr von raku
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schön, dass sie sich sehen wollen, aber ist es da nicht auch ein bisschen die Frage, wer zu wem kommt? Immerhin ist ja Medwejew der Neue...
Trotzdem, unter dem Strich gut, Hauptsache das Verhältnis zwischen den Staaten verbessert sich
Kommentar ansehen
05.03.2008 14:26 Uhr von vst
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
dann kauf dir aber ein: neues jackett.

mit dem alten kannst du dich doch nirgends mehr sehen lassen.
Kommentar ansehen
05.03.2008 17:22 Uhr von ArrowTiger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vergiss dein Curriculum Vitae und die Zeugnisse deiner letzten Arbeitgeber nicht! Sonst wird das nämlich nichts mit dem netten Gazprom-Pöstchen für die Nach-Merkel-Ära.

)B->

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel gibt jungen YouTubern Live-Interviews
Angela Merkel hält einen Militäreinsatz in Nordkorea für "nicht für geboten"
Sophia Thomalla ist CDU-Mitglied: Angela Merkel ist "absolut skandalfrei"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?