04.03.08 19:17 Uhr
 1.120
 

Berlin: Busfahrer bewusstlos geschlagen - Polizei veröffentlicht Phantombild

Am 25. Februar wurde der 55-jährige Fahrer eines Busses der Linie M48 gegen 7:10 Uhr von einem noch nicht identifizierten Mann während der Fahrt durch Berlin-Mitte bewusstlos geschlagen.

Die Berliner Polizei fahndet nun mit einem Phantombild nach dem Täter. Der etwa 30-jährige, sportlich-schlanke Mann soll ca. 1,80 Meter groß sein und zur Tatzeit mit einer dunklen Cargohose, Sicherheitsschuhen und Parka bekleidet gewesen sein. Außerdem trug er einen dunklen Rucksack.

Hinweise auf die Identität des Täters können direkt beim Verkehrsermittlungsdienst der Direktion 3 unter der Telefonnummer (030) 4664 381800 oder an allen anderen Dienststellen abgegeben werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: divadrebew
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Berlin, Busfahrer, Bewusstlosigkeit, Phantombild
Quelle: www.berlin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot
Australien: Acht Jahre Haft für 87-jährigen Geistlichen wegen Kindesmissbrauch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.03.2008 19:43 Uhr von JCR
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Schon wieder. In letzter Zeit kommen derartige Übergriffe immer häufiger vor.

Wenn dieser trend anhält, herrsch bald Krieg auf den Straßen und in den sogenannten sozialen Brennpunkten.
Kommentar ansehen
04.03.2008 20:17 Uhr von Metalian
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oh nein!! Wenn erwachsene Hohlköpfe jetzt auch noch anfangen mit Busfahrerklatschen wird man bald gezwungen sein mit dem Auto zu fahren,weil es zu wenig Busfahrer gibt!
Kommentar ansehen
04.03.2008 21:40 Uhr von who_cares
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
News oder Fahndungsaufruf? -kt-
Kommentar ansehen
05.03.2008 09:35 Uhr von phil_85
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Angesichts der stärkeren Übergriffe: kann ich die Forderungen nach mehr Geld verstehen.
Ein funktionierender Sicherheitsdienst und weniger Einsparungen bei der Polizei wären aber sinnvoller...
Kommentar ansehen
05.03.2008 13:53 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zwei anmerkungen: erstens gibt es diese news schon ( 26.02.08 11:11 Uhr News-ID: 699701) zweitens ist diese news eine ziemlich alte news.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?