04.03.08 19:10 Uhr
 175
 

London: Umfangreichste Ausstellung Lucas Cranachs d. Ä. in Großbritannien

In der Royal Academy of Arts in London werden ab dem 8. März rund 70 verschiedene Werke des Renaissancekünstlers Lucas Cranachs des Älteren (1472-1553) für drei Monate ausgestellt. Bereits im Vorfeld der Ausstellung war es zu Protesten wegen einer nackten "Venus" des Künstlers gekommen.

Der Maler zählte zu den bedeutendsten Künstlern während der Reformationszeit. Die gezeigten Bilder kommen von der Ausstellung in Frankfurt, wo sie von November 2007 bis einschließlich Februar im Städel Museum ausgestellt waren.

Die Königliche Akademie der Künste hat sie von dort als Leihgabe für die nächsten drei Monate erhalten. Das gezeigte Werbeplakat mit dem Bild aus dem Jahr 1532 konnte dann nach Protesten doch noch gezeigt werden. SN berichtete.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Großbritannien, Ausstellung, London
Quelle: www.ln-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Washington: Kontroverses Bibelmuseum von evangelikalem Geschäftsmann eröffnet
Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Niedersachsen:"Lüttje-Lage-Welttag" erstmals gefeiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.03.2008 18:53 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was einem schon seit längerer Zeit an Plakatwänden für Werbung angeboten wird, da sorgte ein Gemälde aus dem 15. Jahrhundert für Aufsehen? Für mich nicht ganz nachvollziehbar.
Kommentar ansehen
04.03.2008 21:27 Uhr von kleiner erdbär
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wirklich nicht ganz nachzuvollziehen wie jsbach schon sagt sind - mehr oder weniger - nackte menschen heutzutage auf jeder 2. zeitschrift zu sehen...

davon abgesehen ist es schließlich kunst - ich hab auch noch nie erlebt, dass sich zb jemand wegen michelangelos david ( http://upload.wikimedia.org/... ) aufgeregt hat...
(allerdings finde ich die dame - wie überhaupt alle cranach-gemälde - nicht besonders schön ...)



...übrigends bezweifle ich mal stark, dass das werbeplakat aus dem jahre 1532 ist ... damals war die drucktechnik sicher noch nicht so ausgereift... ;o)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Studie: Wer wählte die AfD
Lebemann und Filmproduzent Felix Vossen (43) zockt 40 Millionen ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?