04.03.08 18:26 Uhr
 1.622
 

Fußball/England: Lampard nach Roter Karte gegen West Ham United nicht gesperrt

Der Mannschaftsführer von Chelsea, Frank Lampard, wird nach seiner Roten Karte nicht vom Sportgericht gesperrt.

Im Spiel gegen West Ham United, das Chelsea 4:0 gewonnen hat, sollte Lampard nach seiner Roten Karte für drei Spiele gesperrt werden. Chelsea legte Einspruch ein und gewann.

Lampard bekam die Rote Karte von Schiedsrichter Peter Walton, nachdem er Luis Boa Morte von West Ham weggestoßen hatte. Dies sei eine Fehlentscheidung gewesen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: marshaus
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, England, Karte, West, West Ham United
Quelle: www.fussballportal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.03.2008 17:43 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was nicht im Bericht steht ist, das ein Foul von Luis Boa Morte an Lampard voraus ging. Lampard hat daraufhin Luis Boa Morte geschubst. Demnach hätten beide eine Rote Karte verdient.
Kommentar ansehen
04.03.2008 19:13 Uhr von Slipknot1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
England: Englische Härte halt, da kommt sowas öfter vor.
Kommentar ansehen
04.03.2008 19:39 Uhr von Theojin
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Englischer Fußball, daran sollte sich unsere Schauspielerliga mal ein Beispiel nehmen. Was hier alles abgepfiffen wird, ist echt lächerlich.

Die Schiris müssen einfach für Reklamieren, versuchte Schauspielerei konsequent gelbe Karten zeigen, noch viel schneller, als es jetzt der Fall ist.

Ich ziehe jederzeit ein englisches Fußballspiel einem deutschen vor. Dank Internet und den Liveübertragungen durchs Net habe ich zum Glück die freie Wahl.
Kommentar ansehen
04.03.2008 19:48 Uhr von StoWo
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
FairPlay: Wie war das? Mit den Schiedsrichterentscheidungen, die nicht am grünen Tisch geändert werden dürfen?

Scheint wohl für Kapitäne von Milliardär- Klubs und Nationalspieler des Verbandes nicht zu gelten...
Kommentar ansehen
04.03.2008 20:41 Uhr von HBLuke
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
also: Ich meine mal gelesen zu haben, dass eine rote karte IMMER mindestens 1 Spiel Sperre nach sich zieht. Es wird nur dann freigesprochen, wenn der angebliche Sünder wirklich nichts getan hat.

Lampard hat aber den Spieler geschubst, daher sollte auch für ihn eine Sperre gelten.

korrigiert mich mit der regel, wenn ich falsch liege
Kommentar ansehen
04.03.2008 22:48 Uhr von Gorxas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja was denn nun? wird er nun nicht gesperrt oder wird noch gemunkelt ("Dies sei eine Fehlentscheidung gewesen.")? erst durch lesen der quelle wurde alles klar, dass es sich um eine Fehlentscheidung handelt und nicht noch darüber diskutiert werden muss

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?