04.03.08 17:13 Uhr
 6.714
 

Oliver Pocher über Fernsehen: Es dreht sich nur noch ums Geld, nicht um Inhalte

Nachdem Oliver Pocher gerade seine Vertragsverlängerung für die ARD-Show "Schmidt und Pocher" unter Dach und Fach gebracht hat, zog der Juniorpartner von Harald Schmidt jetzt in einem Presseinterview über seinen Haus-Sender ab.

Die ARD kranke unter Bürokratie, das mache sie "noch langsamer als die Privaten". Nach Ansicht Pochers drehe sich das Fernsehgeschäft primär ums Geld. Inhalte seien sekundär, das sei bei den Öffentlich-Rechtlichen nicht anders als bei den Privaten. Zudem fühle sich der Moderator nicht ausgelastet.

Pochers Pressesprecher Rönne beschwichtigte bereits: "Sie kennen den Oliver. Der sagt, was er denkt". Bezüglich der mangelnden Auslastung des Jungmoderators erinnerte ARD-Sprecher Röve daran, das Pocher während der Fußball-Europameisterschaft im Sommer mit einem eigenen Fomat vertreten sein werde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nesselsitzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Geld, Fernsehen, Olive, Oliver Pocher, Inhalt
Quelle: www.morgenpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Deutschland tanzt": Oliver Pocher und Wolfgang Lippert in Pro7-Show dabei
Oliver Pocher erntet Kritik wegen seiner Äußerung zu Instagram-Shootingstars
Sabine Lisicki hat Trennung von Oliver Pocher überwunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.03.2008 17:21 Uhr von vst
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
wie war das: mit dem beissen der hand die einen füttert?
Kommentar ansehen
04.03.2008 17:22 Uhr von ionic
 
+29 | -1
 
ANZEIGEN
schön dass es einer sagt aber wir wusstens schon: danke oli :D
Kommentar ansehen
04.03.2008 17:23 Uhr von n€ws_sh0rty
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Tja --im moment scheint es noch zu Funktionieren aber ich geb den Fernsehen noch 1-2 Jahre dann werden sie Umlencken. Die leute haben nun ma nur eine Begrenzte Freizeit und diese nutzen sie schon seit Jahren immer mehr im Netz. Da hat das Fernsehen zu kämpfen. So richtig bemerken werden sie es wohl erst wenn es zu spät ist......
Kommentar ansehen
04.03.2008 17:24 Uhr von StoWo
 
+9 | -11
 
ANZEIGEN
na klar Das sagt einer, der sich garnicht mehr vorstellen kann, was ein Durchschnitts- Arbeitnehmer verdient... herrlich!
Kommentar ansehen
04.03.2008 17:24 Uhr von Carry-
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
hmm: bei den privaten ist so eine einstellung ja ok. aber die öffentlich-rechtlichen sollten eigentlich auf inhalte achten, da sie das geld ja zwangsweise bekommen.
Kommentar ansehen
04.03.2008 17:51 Uhr von shikk
 
+11 | -6
 
ANZEIGEN
Er hat zwar recht aber ich konnte diesen Spaten noch nie leiden...der Niedergang der Harald Schmidt Show is symptomatisch für die deutsche Comedy-Landschaft. Lauter Vollidioten die Komik aus der untersten Schublade betreiben. Allen voran die Ruhrpott-Spastis wie Mirjam Boes und Konsorten und Leute wie dieser Barth. Ein Indiz für den deutschen Geisteszustand...die Leute werden immer dümmer!
Kommentar ansehen
04.03.2008 19:14 Uhr von i.kant
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Stimmt doch da hat der Herr Pocher doch recht ...auch wenns wirklich nix neues war ...
und hier über einzelne personen der deutschen comedylandschaft herziehen is ziemlich schwach, ich glaub humor kann man immernoch als persönliche Geschmacksangelegenheit sehen ... was is nun wenn ich die gesammte deutsche Gesellschaft mit ihren faulen harz4 Empfängern, den prügelnden/kiffenden jugendlichen und den überforderten Eltern anschwärze ??
Kommentar ansehen
04.03.2008 19:15 Uhr von Misskorbut
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Öfter mal was neues @Carry
Da geb ich Dir absolut Recht, denn schließlich sollen die Öffentlich Rechtlichen auch einem Bildungsauftrag nachkommen, wozu die GEZ Gebühren auch gedacht sind...

Die sind NICHT dazu da, Schleichwerbung unterzubringen, Sendungen wie Wetten Dass, Unter uns etc. zu finanzieren.
Wo ist die Bildung?
Meinen die damit die über 20Jahren alten Sprach-lern-Sendungen gemeint? Die sind schon seid Ewigkeiten bezahlt...
Als ich noch ein Kind war, konnte man noch Schulabschlüsse per TV nachholen...sprich, Sendung anschaun, mitschreiben, lernen und dann an einer entsprechenden Schule die Prüfung machen...
Hieß glaub ich, Telekolleg...
Die wenigen Sachen, die ich in den Ö-R noch schau, sind Schmidt/Pocher, Mitternachtsspitzen und Scheibenwischer...evtl ne Doku und das wars...
Und Private Sender? Nur noch ein paar Serien (CSI etc.) und das wars...

Aber schön, dass es mal einer ausspricht, der selbst sein Gesicht für solche Sender hergibt...
Wäre noch schöner, wenn Schmidt (und damit auch Pocher) seiner Sendung wieder den alten, satierischen Biss zurückgeben würde, wie es anfangs auf Sat1 war...
Kommentar ansehen
04.03.2008 20:12 Uhr von Sharillon
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Etwas paradox dass jemand, dessen Inhalte nun auch nicht wirklich "intelligent" sind sich darüber beschwert, dass es beim TV nur um Geld geht.

Er hat wohl Rent a Pocher nicht auch aus reiner Unterhaltungsfreude für die Zuschauer gemacht oder auch in diesen "Pro-Sieben Star Force" Spots nicht aus reiner Freude mitgemacht.
Ihm geht es doch selber um Geld. Sowas will ich ihm nicht verübeln, aber dann sich darüber aufregen finde ich halt etwas paradox...

Zumal es doch nix neues ist, dass es sich beim TV-Business hauptsächlich um Geld dreht. Da muss kein Herr Pocher kommen und mir das erzählen.


(In meinen Augen ist der einzige gute "Comedian" im deutschen TV, wenn man ihn denn so nennen möchte, Volker Pispers. Der thematisiert wenigstens richtige gesellschaftliche und politische Probleme im Gegensatz zu den Comedians heutzutage, die irgendwie einfach sich den Alltag eines Menschen anschauen und daraus dann irgendwelche Sprüche machen (Mario Barth z.B. "Weeste? Meene Freundin, jahahaha, die hat blablabla!"). Pispers ist dann wohl eher politisches Kabarett.)



Ist meine Meinung zum Thema.
Kommentar ansehen
04.03.2008 20:29 Uhr von scuba1
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
O.Pocher: Ob der seine Meinung sagt oder ob in Moskau ein Fenster zuknallt ist ein und dasselbe, niemand nimmt den ernst.
Alle sogenannten Jokes kommen aus der untersten Schublade und auf kosten anderer Leute und es ist sehr schade daß H.Schmidt mit solch einer Witzfigur die Latenight-Show bestreitet.
Kommentar ansehen
04.03.2008 20:39 Uhr von davidflo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Naja wnen ich mir Sendungen wie "Schmitz komm raus" (Impro) oder "Pastewka"(Niveau) nur z.B.: auf SAT1 anschaue, dann weiß ich, dass er DOCH NICHT recht hat UND JA: es war schon immer so, dass es beim Fernsehen ums Geld ging, denn umsonst will sich auch niemand zum Deppen vor Millionen machen ;)
Kommentar ansehen
04.03.2008 21:19 Uhr von delicious
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
was, nee? wirklich? echt jetzt, ohne flacks? olli, alter schwede-, ist das jetzt wirklich so? mensch du, unglaublich. Hat sich das doch so sehr verändert in den langen Jahren seit du am Start bist? Wie lang bist du im business?, 20, 40; 80 Jahre?

Du neunmalkuger kapitalbündeler: tu jetzt nicht so, als hättest du die gülle nicht gerochen. Auferstanden aus Konsum, dem Volk zum trotze jetzt klug kotze.

Alder, Dich hab ich schon längst besiegt.
Kommentar ansehen
04.03.2008 22:06 Uhr von theiny
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
tja: hatta rescht der mortadella ;-)
Kommentar ansehen
04.03.2008 23:15 Uhr von Sharillon
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Noch was gerade gesehen Heute diese Aussage.

Und gerade hab ich gehört, dass er nach dem Uri-Geller Quatsch nun genau diese verarscht hat....
Aus reiner Nächstenliebe versteht sich.
Aber nein. Es dreht sich nur noch ums Geld. Wie schlimm. Wie schlimm...
Kommentar ansehen
05.03.2008 00:33 Uhr von Onkeld
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
und ausgerechnet er: reist seine klappe über "inhalt" auf?
Kommentar ansehen
05.03.2008 00:35 Uhr von Onkeld
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mein lieber onkeld: der hans sieht alles, es heist "reißt"
hoffe du magst mich noch.
Kommentar ansehen
05.03.2008 08:59 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
onkeld: es heißt auch nicht heist sondern heißt.

hoffe auch, dass du mich noch magst :-))
Kommentar ansehen
05.03.2008 09:56 Uhr von cawres
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
GEZ-Mafia: das ist der Dank für den treuen GEZ Ausgebeuteten?

Statt Kugeln Pocher
Kommentar ansehen
05.03.2008 13:10 Uhr von hnxonline
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@shikk: Mirjam Boes ist ein wirklich schlechtes Beispiel. Die hat überhaupt nichts mit dem Ruhrpott am Hut.
Die kommt aus der Düsseldorfer Umgebung. Und lass mich raten, an zweiter Stelle deiner "Ruhrpott-Spastis" ist bestimmt Atze Schröder der, bis auf seine Rolle, auch nichts mit dem Ruhrgebiet zutun hat.

Vielleicht mal vor dem Posten Hirn einschalten. Nichts für ungut.
Kommentar ansehen
05.03.2008 14:12 Uhr von maexchen21
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
endlich sagts jemand: ich hasse frensehn kommt nur schrott!!!!
die größte zeitverschwendung der welt!!!
Kommentar ansehen
05.03.2008 16:55 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
er nu wieder: Das er sich nicht ausgelastet fühlt kann jeder gut verstehen.
Aber vielleicht fällt ihm irgendwann mal ein das man eventuell an sich arbeiten könnte um sich zu verbessern. Denn er ist nachwievor eine der schlechtesten Komiker im deutschen Fernsehen. Selbst Raab ist besser. Und wenn ich das sage dann heißt das schon was.

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Deutschland tanzt": Oliver Pocher und Wolfgang Lippert in Pro7-Show dabei
Oliver Pocher erntet Kritik wegen seiner Äußerung zu Instagram-Shootingstars
Sabine Lisicki hat Trennung von Oliver Pocher überwunden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?