04.03.08 16:46 Uhr
 3.441
 

VR China: Militär rüstet auf

Die Volksrepublik China rüstet auf. Der Verteidigungshaushalt wird 2008 um fast 18 Prozent auf 37,5 Milliarden Euro aufgestockt, wie ein Sprecher des Nationalen Volkskongresses mitteilte.

Im selben Atemzug, wie die Rüstungsverstärkung bekannt gemacht wurde, ist auch die abtrünnige Provinz Taiwan ermahnt worden, nicht weiter an der Unabhängigkeit zu arbeiten, da sonst ein "hoher Preis" zu zahlen sei.

Die Regierung der USA kritisiert die Maßnahmen der Volksrepublik. Man fürchte, dass die weltweite Stabilität durch die Aufstockung der Verteidigungsausgaben Chinas gefährdet sein könnte. Experten schätzen, dass die offilziellen Angaben Chinas nur einen Teil der tatsächlichen Budgeterhöhung wiedergeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: lukiluke
Rubrik:   Politik
Schlagworte: China, Militär
Quelle: www.derwesten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD blamiert sich mit Wahlplakat: Schweizer Matterhorn nach Deutschland verlegt
USA: 28-jähriges Ex-Model neue Kommunikationschefin im Weißen Haus
Trumps Chefstratege nennt weiße Nationalisten "Loser" und "Ansammlung von Clowns"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.03.2008 17:00 Uhr von ShorTine
 
+26 | -10
 
ANZEIGEN
"weltweite Stabilität"? Die Welt wäre auch stabil geworden, wenn Deutschland und Japan den 2.WK gewonnen hätten. Es geht ausschließlich um die internationale Machtverteilung, die für das aufstrebende Land China längst nicht mehr zufriedenstellend ist.

China hat mehr Einwohner als die USA und Europa (von Spanien bis Russland) zusammengerechnet!

Das Land muss aufrüsten. Nur mit einer starken Armee, Atomwaffen, Flugzeugträgern und Tarnkappenbombern kann es seinen ihm zustehenden Platz in der Welt verteidigen. Wenn sich die USA in Taiwan einmischen, muss China in der Lage sein, die Aggressionen der USA im gleichen Maße zu vergelten.

Ich würde mich nicht wundern, wenn in 20 Jahren chinesische Flugzeugträger den Golf von Mexiko und den östlichen Pazifik überwachen, so wie es die USA derzeit anderswo in der Welt tun.
Kommentar ansehen
04.03.2008 17:01 Uhr von shikk
 
+9 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.03.2008 17:02 Uhr von ShorTine
 
+11 | -11
 
ANZEIGEN
Atom-U-Boote: Die habe ich noch vergessen.
Kommentar ansehen
04.03.2008 17:03 Uhr von ShorTine
 
+19 | -7
 
ANZEIGEN
@shikk: Entweder du trägst etwas konstruktives zur Diskussion bei oder halt vielleicht besser einfach deinen Mund.
Kommentar ansehen
04.03.2008 17:08 Uhr von phil_85
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Die USA bangen nur im ihre Vormachtsstellung. Die USA verlieren zunehmend an Macht und Einfluss. Ihrer Wirtschaft geht es mehr als schlecht, sie verschulden sich stärker um ihre Kriege zu finanzieren und versuchen andere dazu zu bringen diese Kriege für sie mitzutragen.

China hat ein enormes Potential und allein Aufgrund seiner Größe und dem Wirtschaftswachstum ist es notwendig, dass sie euch ihre Verteidigung verbessern.

Übrigens hat das Pentagon über 500mrd $ zur Verfügung. Vergleicht mal 500mrd $ mit 38mrd €...welche Summe ist größer? Allein der "Notfallfond" den Bush haben wollte (hat er ihn eigentlich gekriegt?) beträgt mehr (70mrd $).
Kommentar ansehen
04.03.2008 17:13 Uhr von JCR
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Logisch China hat ebenfalls die Verantwortung, für ein Kräftegleichgewicht zu sorgen, und der amerikanische Raketenschild schränkt nicht nur das russische Abschreckungspotential ein. Insofern haben wir wieder ein kleines Wettrüsten.
Kommentar ansehen
04.03.2008 17:56 Uhr von Slaydom
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Naja: Die Chinesen sollten endlich mal vernünftige Gehälter zahlen.
Das Land ist jetzt steinreich aber die Bevölkerung leidet immer noch Hunger und muss mit Teilweise 50€ im Monat leben und teilweise warten die Arbeiter 1-2 Jahre auf die Gehälter.
Übrigens Shortine, du kannst andere Nationen mit der eigenen Wirtschaft auch kaputt machen, dafür braucht man keinen Krieg mit Waffen. Ist sogar wesentlich Effektiver, dauert aber länger!!!
Kommentar ansehen
04.03.2008 18:44 Uhr von Timido
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
... Realismus ist doch ein Fremdwort. @nokia
In DE MUSS niemand hungern!
Und ich glaube auch nicht, dass jemand aus unserem Land mit dem Durchschnittschinesen tauschen möchte. Einfach mal Leute fragen, die beruflich in Fernost zu tun haben.

@Shortine und Co
Wir könnten mit unserer weichgespülten Politik auf gar keinen Fall vor irgendjemand verteidigen. Und wer sagt eigentlich, dass "der" Chinese nicht nur VOR den Küsten seine Boote kreuzen lässt?

Es ist immer wieder erstaunlich, wie selbst solch eine News benutzt wird, um Stimmung zu verbreiten.

Würden die Amerikaner ihre Ausgaben um 18 % erhöhen, wäre hier der Teufel los.
Kommentar ansehen
04.03.2008 19:09 Uhr von WittyResponse
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Ja ja die alte Leier die bösen kriegstreiberischen USA müssen endlich ob sie es wollen oder nicht einen Teil ihrer "Macht" abgeben um anderen Nationen wie den Chinesen ihren Anspruch auf Einfluss in der Welt zuzugestehen...blabla.
Pah euch will ich sehen wenn China in 30 Jahren wirklich zur weltmacht geworden ist(was leider gut möglich wäre) und dann mit eiskalter Hand "führt"...Das Land mit den meisten Exekutionen pro Jahr weltweit, wo die Minderheiten bis heute unterdrückt werden usw. usw. usw.
Wie naiv...
Kommentar ansehen
04.03.2008 19:11 Uhr von Baba1983
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
also wo er recht hat: hat der man schon Recht die Usa-Russland sind 2 Welt machte.
Warum A)haben das meiste Öl und andere stoffe.(und falls mir jetzt einer mit irak iran oder Saudi kommt )Jungs akzeptiert es das gehort den USA
B)Beste Waffentechnologien und andere Wissenschafts Projekte usw usw.

China ist in letzter Zeit sehr gut dabei ihr musstes mal so sehen fruher hatten kaum Chinesen Autos alle mit Fahrrad unterwegs und Jetzt.
China Produziert Sachen fuhr die ganze Welt und ist das Produktions Land uberhaupt.
China investiert Geld in die Wissenschaft wirtschaft etc

China ist in ein Paar Jahren die 3.Weltmacht
Um diese aber zu sein muss man eine Gewisse Militarprazens zeigen.
Kommentar ansehen
04.03.2008 19:13 Uhr von Slaydom
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Nokia: Du laberst eine scheisse, uns Deutschen geht es soweit doch ganz gut, kein Mensch muss Hunger leiden, es gibt Soziale hilfen Krankenversicherung, Rente (man glaubt es kaum)

Tausch mal 2 Monate mit einem Chinesen. Ein Burger bei Mc donalds kostet da hinten umgerechnet 1,19€
Zahl das mal mit so einem kümmer lohn, wobei ich mit 50€ schon hoch angesetzt habe.
Der Vater von einem Kollegen von mir, der nach Deutschland kam, verdient ganze 24€ im Monat.
Zudem gibt es dort hinten richtiges Drecks Wasser.
Von 1,5 Milliarden Chinesen, leben vllt 100.000 im "Wohlstand"
Kommentar ansehen
04.03.2008 20:19 Uhr von Spaßbürger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Schau mer mal Die Chinesen werden sicher mal die Amis als Weltmacht ablösen.

Und in China sind Menschenleben einfach nicht so viel wert wie bei uns.

Irgendwann holen die sich Taiwan zurück. Da bin ich (leider) sicher.
Kommentar ansehen
04.03.2008 21:18 Uhr von LaaLaaa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
weltweit Die weltweite Stablilität...
Gibt es die weltweite Stabilität bereits??? (neeee...)

Hat es die weltweite Stabilität gegeben??? (vielleicht ein paar milliarden jahre vor unserer zeit)

Ist die Welt unter amerikanische Führung stabil??? (aktuell --> Irakkrieg,nennt man einen kriegszustand stabil?)

aber natürlich kann ja alles wohl möglich sein, vielleicht ist die welt stabil, bisher habe ich den eindruck nicht gehabt...
aber dann hat sich die usa doch selbst ins abseits geschossen...
warum???
mit der anerkennung vom kosovo hat die usa den stein ins rollen gebracht...
die konsequenzen waren allen klar, auf der ganzen welt gibt es minderheiten die sich jetzt oder bald erheben werden...
diese konsequenzen muss man einkalkulieren...
Kommentar ansehen
04.03.2008 21:49 Uhr von Timido
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
... und auch noch die Schotten: @LaaLaaa

Vergiss die Schotten nicht!

Der olle Sir Sean Connery will ja auch die Unabhängigkeit für die Schotten.

Da das Ganze jedoch in einem Land passiert, welches uns genehm ist und die Schotten eh´ ein lustiges Völkchen sind, ist da die Entrüstung beim Weitem nicht so groß.
Kommentar ansehen
05.03.2008 07:14 Uhr von Maestro79
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Slaydom: "Von 1,5 Milliarden Chinesen, leben vllt 100.000 im "Wohlstand"

Äh, nein - das sind schon ein bisschen mehr ^^
Das wären ja nur 0,0067 % der Chinesen. Sicherlich gibt es dort ein sehr unterschiedliches Lohnniveau und auch sehr unterschiedliche Lebensstandards. Aber warst Du schonmal dort vor allem in den größeren Städten?
Kommentar ansehen
05.03.2008 09:06 Uhr von shadow#
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ShorTine: Einmischung der USA in Taiwan? Hast du getrunken? :)
Kommentar ansehen
05.03.2008 13:25 Uhr von ShorTine
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@shadow#: Die USA verkaufen ohne Zustimmung Chinas Waffen an die chinesische Provinz Taiwan. Das kann man sehr wohl Einmischung nennen.
Kommentar ansehen
05.03.2008 21:39 Uhr von Slaydom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@maestro: Ne habe aber Chinesische Kollegen die teils aus Städten kommen, es sind tasächlich nur etwa 1-1.5% der Bevölkerung die im höheren Stand stehen. und etwa 40-60%die im Mittelstand in Städten leben.
Immerhin versucht die Regierung jetzt ein existens Minimum herzustellen.
Hast du ne Ahnung wie hoch die Armut in den großen Städten sind?
Kommentar ansehen
06.03.2008 06:56 Uhr von Maestro79
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Slaydom: Obwohl der Begriff "Wohlstand" ein ehr individuell ausgeprägter Begriff ist wollte ich nur sagen, dass damit nicht nur die Oberschicht gemeint ist (wo vielleicht auch 1-1.5 % zutreffen werden), sondern der Teil der Bevölkerung, der sich gut versorgen kann bzw. keine Mangelerscheinung hat.

Und das sind sicherlich mehr als 100.000 im ganzen Land.

Ich möchte die sicherlich vorhandene Armut in großen Städten nicht in Frage stellen. Aber diese ist auch in Relation zu betrachten.
Kommentar ansehen
18.03.2008 08:17 Uhr von FixOhneFoxi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ShorTine: yepp,
und China verkauft Waffen in den Irak weil die von den USA gelieferten Waffen an die irakische Polizei durch dunkle Kanäle ( Extremisten in den eigenen Reihen der Polizei) in die Hände von Schiiten und Sunniten gefallen sind und somit mit ihren Lieferungen nicht mehr nachkommen........

......oder bekommt die amerikanische Rüstungsindustrie z.Zt. mehr Geld aus Taiwan, als die läppischen 1,6 Milliarden!!! aus den unterschriebenen Verträgen mit Bagdad *grübel*

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?