04.03.08 14:04 Uhr
 255
 

Seit 2005: Strom durchschnittlich um 16,6 Prozent teurer

Wie das Verbraucherportal Verivox.de mitteilte, sind die Strompreise in Deutschland seit 2005 um durchschnittlich 16,6 Prozent angestiegen. Allerdings unterscheiden sich die Preise in den einzelnen Bundesländern noch stark.

Während in Bayern und Berlin mit den niedrigsten Strompreisen Deutschlands gehandelt wird, sind diese in Thüringen im landesweiten Vergleich auf dem höchsten Niveau.

Die kräftigste Steigerung bei den Strompreisen gab es in Niedersachsen. Dort legte der Strompreis seit 2005 um über 25 Prozent zu.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Prozent, Strom
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten
Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord
Airline mit Kranich im Logo: Lufthansa steigt aus Kranichschutz aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.03.2008 17:49 Uhr von ArrowTiger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja, die Privaten können das ja alles besser, billiger, usf. anbieten, als kommunale Unternehmen.

Diesen Schwachsinn glauben doch auch nur noch Steinmeier & Co.
Kommentar ansehen
09.03.2008 20:35 Uhr von ringella
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum immer Preiserhöhung und immer mehr Gewinn?
Kommentar ansehen
13.03.2008 18:19 Uhr von fail
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schnell wechseln: auf http://www.energie-anbieter.com !

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg, Bramfelder See: 23-Jährige von 5 Männern vergewaltigt
Berlin: Fast jeder zweite Kriminelle ist ein Ausländer
Schäuble: Wir können den Enkeln noch von den hohen Flüchtlingskosten erzählen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?