03.03.08 21:14 Uhr
 683
 

Scarlett Johansson versteigert sich für einen Abend in L.A.

Der Grund für die Versteigerung ist die Hilfsorganisation Oxfam. Der Preis der Internetauktion sind zwei Tickets für die Premieren-Gala zu Johanssons neuem Film.

Der Tisch des Stars bleibt dem Gewinner zwar verwehrt aber ein längeres Meet-and-Greet mit Scarlett bekommt der Gewinner. Ihr Einsatz für die Hilfsorganisation begann, als Johansson den Durchbruch mit ihrem Film "Lost In Translation" hatte.

Auf der Gala wird der Film "I'm Just Not That Into You" - eine Komödie von Drew Barrymore - vorgestellt. Zu den Eintrittskarten hinzu kommt ein Limousinenservice zum Event, das besagte Meet-and-Greet mit Scarlett und ein Termin bei einem Stylisten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: guugle
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Versteigerung, Los Angeles, Scarlett Johansson
Quelle: www.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Los Angeles: Teen Choice Awards kürt Bruno Mars als Visionär
Los Angeles: Regisseur Roland Emmerich heiratet 30 Jahre jüngeren Partner
Los Angeles: R2D2 aus "Star Wars" wird für 2,4 Millionen Euro ersteigert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.03.2008 23:13 Uhr von SiggiSorglos
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
verdammt, dass ich kein geld hab... das wär´s mir echt mal wert, die Dame unter der Bedingung "ungeschminkt" zu treffen.... vielleicht seh ich dann endlich mal, was alle Welt an der so toll findet...
Kommentar ansehen
03.03.2008 23:50 Uhr von Legendary
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
meet an greet: jaja das is dann so ein 2 Minuten Ding..Sie kommt rein..sagt Hallo..stellt sich für ein Foto neben mich und verzieht sich dann ganz schnell wieder auf ne VIP Party..
Kommentar ansehen
04.03.2008 10:03 Uhr von janinho
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Oh mein Gott ich brauch ganz dringend Geld!
Kommentar ansehen
04.03.2008 10:28 Uhr von picasso2489
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
billich: ist das schon.Werbung für nen Film machen, dann einem Spinner der irgentwo bei jemandem in der Nähe sitzt sein Geld zu spenden. Würde ich mehr spenden wollen, dann doch nicht, weil ich bei einer Filmschnecke im gleichen Saal sitzen will und vllt noch ihren Film anschauen muss.
Kommentar ansehen
04.03.2008 13:08 Uhr von Jorka
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm: aber ein gemeinsames "Stelldichein" ist im Preis wohl leider nicht drin...
Kommentar ansehen
04.03.2008 17:50 Uhr von Legendary
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
naja: wenn Sie mir zusagt danach mit mir Poppen zu gehen würd ich schon einiges sprigen lassen.Aber wer nicht?

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Los Angeles: Teen Choice Awards kürt Bruno Mars als Visionär
Los Angeles: Regisseur Roland Emmerich heiratet 30 Jahre jüngeren Partner
Los Angeles: R2D2 aus "Star Wars" wird für 2,4 Millionen Euro ersteigert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?