03.03.08 19:00 Uhr
 1.947
 

Kroatien: Schüler zündet sich selbst vor seinem Klassenzimmer an

Im nordkroatischen Varazdin hat sich ein tragischer Vorfall ereignet. Am Montag hat sich ein 14-jähriger Schüler vor seinem Klassenzimmer selbst in Brand gesetzt.

Der Schüler hat sich mit einer leicht entflammbaren Flüssigkeit selbst übergossen und dann angezündet.

Der Junge wurde in die Kinderklinik in Zagreb eingeliefert. Wie die Ärzte berichten, ist der Zustand des Jungen sehr kritisch. Bis jetzt ist noch ungewiss, was den Jungen zu dieser Tat getrieben hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: guugle
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schüler, Klasse, Kroatien, Klassenzimmer
Quelle: www.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Terrormiliz IS ruft zu Anschlag auf Frauenkirche in Dresden auf
Cottbus: Frau findet zwei Leichen in ihrer Wohnung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.03.2008 19:14 Uhr von Christik
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Heftig: Das ist wirklich schlimm. Ich weiß nicht, was schlimmer wäre: Entweder das war jugendlicher Leichtsinn und er wollte es einfach ausprobieren, oder er hatte wirklich schwerwiegende Probleme :/
Kommentar ansehen
03.03.2008 20:33 Uhr von DaMaster ofDesaster
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
vll vll wurde er in der klasse gemobbt und deshalb hat er das getan um seinen klassenkameraden zu zeigen was sie ihm angetan haben... :(
Kommentar ansehen
03.03.2008 20:46 Uhr von shorty999
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
OMG: Das bild "brennt" sich ins Gedächtnis ein! Schrecklich und dann noch die Schmerzen die er haben muss...

In der Schule in der ich war wurde auch ein Mädchen in der Parallelklasse gemobbt. Sie hing sich an einem Baum auf aber der Ast brach ab. Besser geworden ist es meiner Meinung nach nicht für sie.

Das kann keine Lösung sein und das seh ich so weil ein Freund von mir mit 16 vor einen Zug gesprungen ist. Es tut allen Sngehörigen und Freunden für immer weh..

mfg
Kommentar ansehen
03.03.2008 21:46 Uhr von Laub
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist heftig Wie kann man sich selber nur in Brand stecken... Das schlimmste dabei ist auch noch zu überleben weil die Schmerzen unerträglich sind... Nunja.. ich weiß nicht recht was ich dem Jungen wünschen soll.. gute Besserung oder das er bald davon erlöst wird.
Kommentar ansehen
04.03.2008 07:47 Uhr von Mehlano
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@berlinberlin hm... überlege gerade, ob der Kumpel wirklich so MUTIG war wie du schreibst.

Sicher, der Suizid ist "nicht mal eben durchgezogen"... da stimme ich dir zu... - aber ist das der Inbegriff von Mut ?

Genauso könnte ich argumentieren, dass er Angst, Unmut vor seiner Zukunft respektive seinem Leben hatte, und den Schwanz eingezogen hat... und es folglich beendet hat.

Nichts für ungut, aber hier gleich von Mut zu sprechen finde ich persönlich bedenklich...
Kommentar ansehen
04.03.2008 15:57 Uhr von shorty999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmmm ob von Mut zu sprechen war weis ich nicht. Ich denke er hatte in seinem Leben schwerwiegende Probleme von Gewalt im Elternhaus, einer unberechtigten Anklage der Polizei und noch einer anderen Sache über die ich nicht reden möchte. Es sah für ihn sehr aussichtslos aus und ich wüsste nicht was jemand anderes an seiner Stelle gemacht hätte.

Jedenfalls bin ich der Meinung das man ihn in ehren halten sollte, verletzen wollte er niemanden, soviel steht fest. Er wird trotzdem sehr vermisst.

mfg

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?