03.03.08 12:39 Uhr
 1.048
 

Harvard-Universität im Wandel: Bibliothek bald online kostenlos für alle

Die renommierte Harvard-University plant einen ungewöhnlichen Schritt: Ihre Bibliothek will mittels des Internets ihren wissenschaftlichen Bestand, also sowohl Bücher als auch Zeitschriften, für alle kostenlos öffentlich zugänglich machen.

Der Direktor der Bibliothek, Robert Darnton, begründet diesen tiefen Schnitt in der Geschichte der Universitäten im Allgemeinen sowie der Harvard-University im Besonderen damit, dass der "intellektuelle Reichtum" mit allen Menschen geteilt werden solle.

Das Vorhaben der Elite-Uni scheint einen gravierenden Wendepunkt in der Verbreitung von Wissen zu bedeuten. Bibliotheksdirektor Darnton: "Wir sind an einem gravierenden Wendepunkt in der Geschichte der Kommunikationsmodi angelangt."


WebReporter: lukiluke
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Universität, Bibliothek, Wandel
Quelle: www.faz.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Papst-Kritik an Übersetzung: Deutsches Vaterunser wird nicht verändert
"Mahnmal"-Künstler muss Abstand zu Haus von AfD-Politiker Björn Höcke halten
Australien: Zölibat-Abschaffung wegen Kindesmissbrauchsfällen empfohlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.03.2008 12:49 Uhr von 00nix
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Haben die soviel Zeit alles in digitaler Form auszuwerten?
aber sonst sehr lobenswert, auch wenn etwas "hochnäsig"...
siehe zitat: -dass der intellektuelle reichtum mit allen menschen geteilt werden solle-
Kommentar ansehen
03.03.2008 14:01 Uhr von J.PG
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Hmm die Grundidee find ich gut - wenn das Wissen dann in ansehnlicher Form für alle (mit Internet...) zugänglich ist. Ja, Zeit wird das kosten.. etwas "hochnäsig" hört sich das auch an..

zur News: Der Titel, tut mir leid, ist grottenschlecht.. "Bibliothek bald online kostenlos für alle" - was soll denn das? Muss das nicht "Bibliothek bald für alle kostenlos online verfügbar" oder zumindest "[...]bald kostenlos online für alle" heißen? Oder noch einfacher: "[...] online & kostenlos für alle".

Daher nur 3 Punkte.
Kommentar ansehen
03.03.2008 14:16 Uhr von Summersunset
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, wenn man eben eine der weltweit größten Bibliotheken besitzt, darf man schon ein wenig hochnäsig sein. Wer wäre es nicht *g*

Ich habe es heute morgen schon auf faz.net gelesen und mir die Homepage der Havard Library angesehen, wirklich gut und informativ und wenn sie das dann noch ausbauen wollen. Echt eine super Sache vor allem weil man aus Deutschland so schwer an ein Buch aus Harvard kommt ^^
Kommentar ansehen
03.03.2008 17:24 Uhr von Dr. Colossus
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
grandios: endlich sehen es die leute mal ein, dass man mit der zeit gehen muss. dass gerade die harvard university als erste große uni diesen schritt wagt, macht das ganze dann noch großartiger.
Kommentar ansehen
03.03.2008 18:35 Uhr von Tong
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Willkommen im Digitalen Zeitalter: Ich finde die Idee gut. Sicher gibt es auch Nachteile, die ja auch erkannt wurden, aber letztendlich dürfte dieses Angebot für viele Wissenschaftler/Studenten weltweit von großem Interesse sein.

Auch schön das in dem Artikel noch mal erwähnt wurde, dass der Brockhaus Verlag sein Wissensportal am 15 April öffnet und dann seine Brockhaus Enzyklopädie allen kostenlos zur Verfügung stellt.
Kommentar ansehen
03.03.2008 22:32 Uhr von abulimo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Grund für diesen Wandel: Die Webseite von Harvard wurde vor kurzem gehackt und seit dem kann man ein Backup runterladen.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zugunglück im US-Bundesstaat Washington - Mehrere Tote und Verletzte
USA: Geplante Steuersenkung für Konzerne könnte Deutschland schaden
Gratispornos durch Ende der Netzneutralität wahrscheinlich vor dem Aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?