03.03.08 08:59 Uhr
 529
 

Studie: Krippenbesuch nicht nur für Kinder, sondern auch für den Staat positiv

Wie die "Süddeutsche Zeitung" berichtet, hat das Institut Bass aus Bern den Bildungsweg von über 1.000 Kindern, die zwischen 1990 und 1995 zur Welt kamen, untersucht.

Das Institut fand dabei heraus, dass die Kinder durch einen Krippenbesuch bessere Bildungschancen haben. 50 Prozent der Kinder, die in einer Krippe waren, konnten später das Gymnasium besuchen. Nur ein Drittel der Kinder, die nicht in eine Krippe gingen, besuchten ebenfalls das Gymnasium.

Vor allem profitieren Migrantenkinder und Kinder von Eltern mit Hauptschulabschlüssen von den Krippen. Auch für den Staat fand das Institut einen positiven Nebeneffekt: Abiturienten verdienen später mehr Geld als Menschen mit niedrigerem Bildungsabschluss, wovon die Volkswirtschaft profitiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Kind, Studie, Staat
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden
Studie: Man vergisst schneller, wenn man bei Events fotografiert
Legendäres Müritz-Hotel aus DDR-Zeiten wird gesprengt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.03.2008 10:47 Uhr von vmaxxer
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
neu ist die erkenntnis nicht wirklich: Schließlich profitiert der Staat auch noch dadurch das beide Elternteile arbeiten gehen können + die Krippe bezahlen.
So gelangt einiges an Geld in den Umlauf...
Kommentar ansehen
03.03.2008 16:18 Uhr von lukiluke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aha: auf einmal wird etwas bestätigt, was in der ach so schlimmen ddr schon lange gewusst wurde. naja, besser spät, als nie
Kommentar ansehen
03.03.2008 17:28 Uhr von Nester
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
jetzt verherlicht nicht alle die ddr: ist ja nicht allein deren idee krippen zu haben. und das die umsonst waren lag auch nur am kommunismus. und 50% der kinder hat das auch nichts gebracht weil mn nur jede 2. generation studieren durfte.
skandinavische länder waren so freundlich krippen im kapitalismus kostenlos einzuführen. dafür machen da jetzt auch über 90% abitur.
Kommentar ansehen
04.03.2008 10:48 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
boah ey: super die ddr.
klasse.
*aufdiekniegehtundreferenzerweist*
Kommentar ansehen
04.03.2008 23:48 Uhr von picasso110
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist: doch was feines, wenn alle davon profitieren. Egal ob xy das schon vorher gewusst hat oder nicht.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg, Bramfelder See: 23-Jährige von 5 Männern vergewaltigt
Berlin: Fast jeder zweite Kriminelle ist ein Ausländer
Schäuble: Wir können den Enkeln noch von den hohen Flüchtlingskosten erzählen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?