02.03.08 17:02 Uhr
 9.011
 

Mick Jagger sollte vor 40 Jahren von den "Hell's Angels" umgebracht werden

Am Montag soll eine BBC-Radio-Dokumentation ausgestrahlt werden, in der es heißt, dass die Motorradgang "Hell's Angels" vor knapp 40 Jahren Mick Jagger umbringen wollte.

Als Grund, so der BBC-Moderator Tom Mangold, gilt der Tod eines 18-jährigen Fans der Rolling Stones, der auf einem Konzert starb. Danach untersagte Jagger Mitgliedern der "Hell's Angels" die Tätigkeit als Ordner auf Konzerten der Rolling Stones.

Der Anschlag auf Jagger sollte auf Long Island stattfinden. Vom Wasser aus wollten die "Hell's Angels" Jagger in seinem Ferienhaus ermorden, allerdings geriet das Boot der Attentäter in einen Sturm, so dass sie von Bord gespült wurden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hans_peter002
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Jahr, Angel, Mick Jagger
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mick Jagger überrascht mit Solo-Song über Brexit: "England Lost"
Achtes Vaterglück für Mick Jagger mit 73 Jahen
29-jährige Freundin von 72 Jahre altem Mick Jagger erwartet Kind

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.03.2008 17:45 Uhr von Herr.Blub
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
hmmm: hört sich alles sehr komisch an.... nur weil die nichtmehr ordner sein dürfen töten die doch noch keine menschen..... und wenn sie ihn wirklich umbringen wollten, werden sie es wohl kaum nur einmal versucht haben.
Kommentar ansehen
02.03.2008 18:07 Uhr von Zylon
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Jaja, schon klar! Sie wurden von Bord gespült, gerade als sie ihn ermorden wollten, weil sie keine Ordner mehr sein durften... An den Haaren herbeigezogener geht´s jawohl kaum!
Kommentar ansehen
02.03.2008 18:27 Uhr von swald
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Zylon: genau einfach eine lächerliche Story.
Vielleicht sollte man Yahoo als Quelle meiden.
Kommentar ansehen
02.03.2008 19:06 Uhr von latinoheat
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
@herr.blub: ich wohn in ner stadt wo es rot-weiße gibt, diese bande macht so einiges was ihnen nicht passt, die schrecken vor nichts zurück. wundert mich absolut warum die durch den verfassungsschutz noch nicht verboten worden sind.
Kommentar ansehen
02.03.2008 19:11 Uhr von landlord
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Die Geschichte gibts schon lange: ich kenn sie mit einem Floss das mit Sprengstoff beladen war und ohne „Besatzung“ zum Ziel treiben sollte und dann ferngezündet werden. Soff aber dann angeblich ab. Auch ging es anscheinend darum das die Stones sich nicht um rechtliche Hilfe für den Täter kümmerten. Soll noch mehrere Versuche gegeben haben die aber auch scheiterten.
Kommentar ansehen
02.03.2008 19:50 Uhr von Wildchild
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
@ latinoheat: Die Hells Angels sind immer noch ein Bikerclub und keine Verbrecherorganisation. Ich war schon mal im Hauptquartier der Hells Angels in meiner Stadt. Ausser, dass sie ziemlich reserviert waren, kann ich an nichts herummeckern. Jedenfalls haben die mir kein Haar gekrümmt und ich bin lebendig wieder rausgekommen.
Kommentar ansehen
02.03.2008 22:13 Uhr von SomewhereBeyond
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kann mir durchaus vorstellen, dass es Menschen gibt, die ihren Arbeitgeber nach einer Kündigung umbringen wollen. Allerdings halte ich die Geschichte mit dem Boot für leicht unglaubwürdig ;)
Kommentar ansehen
02.03.2008 23:36 Uhr von Botlike
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@latinoheat: Also zumindest einzelne Untergruppierungen in Deutschland wurden verboten, siehe --> http://archiv.mopo.de/...

Warum man das nicht direkt mit dem gesamten Verein macht ist mir auch nicht klar, wo die doch augenscheinlich nich sonderlich viel gutes im Sinn haben...
Kommentar ansehen
03.03.2008 07:35 Uhr von rofamoenny
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
name falsch geschrieben: die freunde nennen sich "hells angels" - mit ohne apostroph.
Kommentar ansehen
03.03.2008 07:44 Uhr von Doraymefayzo
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
In meiner Stadt sind auch die HAs.
Die haben dort jahrelang Schutzgelder von ner Disco erpresst.
Die haben nem Tätowierer die Hand gebrochen weil er nicht für sie tätowieren wollte.
Mag sein daß es auch ne Menge nette Jungs dazwischen gibt, aber mir sind die total unsymphatisch und ich will absolut nix mit denen zu tun haben.
Kommentar ansehen
03.03.2008 09:52 Uhr von madda
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
harmlos? http://www.shortnews.de/...
das war bei mir fast direkt vor der haustür und dann wollt ihr mir noch erzählen, dass die hells angels ein normaler motorradclub ist?
soweit man jetz im gerichtsverfahren festgestellt hat, waren die beiden gruppen schon lange verfeindet und es gab auch schon zahlreiche übergriffe und überfälle zwischen den beiden gruppen und einige gangmitglieder, die jetz als zeugen geladen sind, haben von ihrem aussageverweigerungsrecht gebrauch gemacht, weil sie sich sonst selbst einer straftat angeklagt hätten.
und noch nen paar links:
http://www.jurablogs.com/...
http://de.wikipedia.org/...
wer jetz noch sagt, dass da alles mit rechten dingen zu geht, der hat tomaten auf den augen. ;)
Kommentar ansehen
03.03.2008 10:12 Uhr von Lurchi81
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
habt ihr nicht den Bericht über die Hells Angels im Focus gelesen?

... da stand drin dass die sehr sehr anständig sind. Gewalt überhaupt total verabscheuen und alles ein sehr anständiges Familieleben führen.

Und der zusammenhalt soll sehr groß sein.
z.B. werden auch Drogen verboten udn die Kollegen die den Drogen verfallen sind werden wieder "clean" gemacht.


Ich denke mal im Focus war nur die harmlose Seite dargestellt, ich denke auch dass die nicht alle so harmlos sind.
Aber mit Sicherheit sind auch nicht alle kriminell.
Kommentar ansehen
03.03.2008 15:58 Uhr von JhM2209
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der liebe gott: hatte wohl was dagegen ;)

wenn man der news glauben schenken darf
Kommentar ansehen
03.03.2008 17:11 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
klingt ja sehr Abenteuerlich: Das ist doch wieder so eine Geschichte mit der sich dieser Radiosender wichtig machen will.
Was anderes ist das nicht.

"Vom Wasser aus wollten die "Hell´s Angels" Jagger in seinem Ferienhaus ermorden, allerdings geriet das Boot der Attentäter in einen Sturm, so dass sie von Bord gespült wurden."

Ja nee, is klar

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mick Jagger überrascht mit Solo-Song über Brexit: "England Lost"
Achtes Vaterglück für Mick Jagger mit 73 Jahen
29-jährige Freundin von 72 Jahre altem Mick Jagger erwartet Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?