02.03.08 16:48 Uhr
 594
 

Opel: Eroberung des russischen Marktes

Opel-Chef Hans Demant äußerte sich gegenüber dem Automagazin "auto motor und sport", dass der Markt für Opel und General Motors in Russland schon in ein bis zwei Jahren größer sei als in Deutschland.

Zudem kündigte der Europa-Chef von GM, Carl-Peter Forster an, Opel wolle den Astra sowie den Antara in Russland produzieren. Dies resultiere aus den hohen Einfuhrzöllen von 25 Prozent. Ein Export dieser in Russland produzierten Modelle nach Westeuropa sei jedoch ausgeschlossen.

Insgesamt verkaufte General Motors im letzten Jahr circa 260.000 Fahrzeuge in Russland. Opel konnte hierbei einen Anteil von rund 66.500 für sich verzeichnen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Cube90
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Markt, Opel, Eroberung
Quelle: newsticker.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Rückreise-Tsunami": Hier gibt´s am Wochenende Stau
Nach jahrelanger Entwicklungsarbeit wird iCar von Apple gestrichen
Dresdener Firma entwickelt Kraftstoff aus Kohlendioxid und Wasser

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.03.2008 16:43 Uhr von Cube90
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht schafft Opel ja den Durchbruch mithilfe von Russland. Ich denke dort verkaufen sich die Opel Modelle sicher besser als hier im Westlichen Europa.
Kommentar ansehen
02.03.2008 19:10 Uhr von müderJoe
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
naja: mein Fahrschulauto ist auch nen Opel! Ist schon nen schönes Auto!
Kommentar ansehen
02.03.2008 20:22 Uhr von ici_ice
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Jetzt sagen sie noch das nichts nach Europa importiert wird, aber sowas nennt man ganz klar Stellenverlagerung ob mit oder ohne vorgehaltene Hand...
Kommentar ansehen
02.03.2008 20:45 Uhr von Cube90
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ ici_ice: Der Astra und Antara werden weiterhin hier Produziert und in Russland

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Path Out": Syrer entwickelt Computerspiel über seine Flucht
Tunesien: Präsident will Frauenrechte stärken und Scharia schwächen
Donald Trump besteht auf Mauer zu Mexiko: Sonst streicht er US-Regierung Geld


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?