02.03.08 14:47 Uhr
 653
 

"Wetten dass...?": Bodensdorfer beförderte Minigolfbälle mit dem Mund ins Loch

Nach der "Wetten dass...?"-Sendung vom gestrigen Samstag zeigte sich die Bürgermeisterin der Kärntener Stadt Bodensdorf, Martialuise Mittermüller, erfreut über die gute Werbung durch die Sendung.

In Bodensdorf (Österreich) fand am Samstag die Außenwette von "Wetten dass...?" statt. Der 40-jährige Herbert Oprießnig wettete, dass er es schafft, zehn Minigolfbälle in die Löcher zu spucken.

Oprießnig schaffte allerdings nur acht Bälle. Somit behielt Nico Rosberg, der gegen Oprießnig gewettet hatte, recht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hans_peter002
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Wette, Boden, Loch, Mund, Minigolf
Quelle: www.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"
Comedian Niels Ruf postet geschmackloses Bild nach Attentat in Barcelona

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.03.2008 15:10 Uhr von Andy3268
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Soll: jetzt jeder sch**ß ein Newsbeitrag bekommen?
Kommentar ansehen
02.03.2008 15:20 Uhr von the-doc
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Stimme euch da zu! Die Sendung tu ich mir auch schon lange nicht mehr an, vor allem wegen diesem lausigen Aushilfsmoderator. Mir egal, wie ihr über Gottschalk denkt, aber meiner Meinung nach liegt seine beste Zeit Jahre zurück.
Kommentar ansehen
02.03.2008 16:12 Uhr von Tong
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Guter Artikel zur Sendung: http://www.sueddeutsche.de/...

Dem habe ich nichts hinzuzufügen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?