02.03.08 12:00 Uhr
 4.218
 

USA: Mann lässt sich für Krankschreibung in die Schulter schießen

Ein Mann aus dem US-Staat Washington ließ sich von einem Freund in die Schulter schießen, weil der Mann nicht zur Arbeit gehen wollte. Der Polizei hatte er zuerst erzählt, er wäre beim Laufen aus einem Auto beschossen worden.

Dann aber erzählte der Mann, er hätte einen Bekannten gebeten, ihn anzuschießen. Der Mann wollte durch die Verletzung einige Zeit krank geschrieben werden, um einem Drogentest in seiner Firma zu entgehen.

Der schießende Bekannte wurde inhaftiert. Der Angeschossene könnte wegen seiner Falschaussage noch Ärger in Form einer Anklage bekommen. Die Polizei gab keine Auskunft darüber, ob dem Mann von seinem Arbeitsgeber gekündigt wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Mann, Krank, Schulter
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trudering: Krippen-Betreuer nehmen Zweijährigen bei Ausflug an die Hundeleine
Schweden: Nach Abstimmung heißt ein neuer Schnellzug "Trainy McTrainface"
Schweiz: Besucherin weigert sich, Gefängnis wieder zu verlassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.03.2008 12:30 Uhr von guzi
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
wenn ich eine: krankenschein haben will geh ich einfach zum arzt erzähl ihm was und hab dann eine woche frei.so werden das die deutschen machen.und wie würden das die amis machen rat mal....;-)
Kommentar ansehen
02.03.2008 13:51 Uhr von Gangstahs_Paradise
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
lol, ammis halt aber war die seinen freund inhaftiert haben, muss man nicht verstehn, oder? ich mein, er hat ja kein verbrechen begangen-es war ja gewollt, d.h. noch nicht mal körperverletzung
Kommentar ansehen
02.03.2008 13:52 Uhr von Cloverfield
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
wäre er doch einfach zu doktor holiday gegangen ;)

wieder ein beweis menschlicher blödheit, danke dafür!
Kommentar ansehen
02.03.2008 15:39 Uhr von Dx_son
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Typisch: Da wäre er doch besser weggekommen, wenn er einfach Zuhause geblieben wäre oder wenn er angerufen hätte das er krank sei.
Aufjedenfall ist alles besser als sich verletzen zu lassen, seinen Problemen zu entrennen.

Aber eben, typisch USA.
Kommentar ansehen
02.03.2008 16:53 Uhr von waitin
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Massiv: hat es vorgemacht :)
Nur das er es für mehr Plattenverkäufe getan hat...
Kommentar ansehen
02.03.2008 16:56 Uhr von Colaholiker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das hängt alles nur vom Job ab. Ich würd mich auch anschießen lassen, wenn ich dafür ein paar Wochen Ruhe vor meiner Arbeit hätte.

Seit zwei Jahren suche ich was anderes, um dieser Hölle endlich zu entrinnen, aber leider keine Chance. Bräuchte ich die Kohle nicht, wäre ich da schon längst weg. :(
Kommentar ansehen
02.03.2008 19:11 Uhr von kuddlepie
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ich kann den mann verstehen Dr. Holiday gibt’s hier nicht, wer eine gute Arbeit hier hat muss zusehen dass er sie behält, wir stehen kurz vor der Rezession. Drogen und Kriminelle versauen sich hier in den USA ihr Leben big time. Denn: alles was du hier verbrichst kommt in die Personalakte, wie im Osten... die Fahrerlaubnis hat hier einen Magnetstreifen, den zieht der Arbeitgeber durch und dann sieht er was du alles so getrieben hast in Deinem armseeligen Leben, und dann findest du mit einer Drogenakte nie wieder eine Arbeit in den USA. Hier in den USA gibt’s kein ´Dudu´ man hat hier nur eine Chance in diesem Leben, nicht wie in der BRD, wo Kinderschänder und Mörder frei rumspazieren und sozialisiert werden. Der Mann brauchte 6 Monate um die Drogen aus seinem Körper rauszubekommen, da muss er sich aber was anderes einfallen lassen, als sich anschießen zu lassen.
Kommentar ansehen
02.03.2008 20:00 Uhr von drummer82
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
LOL: Also entweder hat der Mann einen so miesen Job, der das rechtfertigt, oder einfach nur einen an der Klatsche!LOL

Dem sind doch bestimt die Krankheiten für Krankenscheine ausgegangen!LOL
Kommentar ansehen
02.03.2008 20:52 Uhr von Colaholiker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Nesselsitzer: Sei Dir da mal nicht zu sicher. Psychische Ursachen reichen, solange es nicht Dinge sind, wo man sowieso direkt in die Klapse kommt, meistens nicht aus, daß einem der Arzt einen gelben Schein schreibt.

Wenns drum geht, einen Drogentest zu vermogeln, isses in meinen Augen auch nicht gerechtfertigt. Wenn man aber einfach mit seiner Arbeit so unzufrieden ist, daß es einen belastet (so wie bei mir der Fall), was soll man schon machen, außer versuchen, irgendwo anders unterzukommen...
Kommentar ansehen
03.03.2008 08:55 Uhr von Lucky Strike
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
es muss doch authentisch sein ich finde das eine sehr kreative art sich krankschreiben zu lassen. ich persönlich hätte es einfach so gemacht, dass er sich beim "reinigen" der waffe selbst angeschossen hat.

so hätte ich es gemacht.
Kommentar ansehen
03.03.2008 10:15 Uhr von Deniz1008
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Gollum666 u. guzi welcher hausarzt/in in deutschland schreibt den gesetzlich versicherten überhaupt noch krank?

"der arzt deines vertrauens hilft dir immer" gibt es nicht mehr seit die gesundheitskassen auf sparflamme gegangen sind!
Kommentar ansehen
03.03.2008 10:20 Uhr von Ben Sisko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der hat den Schuss doch nicht gehört. Oder vielleicht doch :-D
Kommentar ansehen
03.03.2008 12:25 Uhr von koY
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
OMG: die Amis schaffen es aber auch immer wieder, dass man über sie lachen muss....

Dummes Volk !

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NRW: Rettungskräftegroßeinsatz - Festzelt wegen Stinkbombe geräumt
USA: Hurrikanopfer - Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten
Russland: Kreml-Kritiker Alexej Nawalny wieder frei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?