01.03.08 19:10 Uhr
 11.654
 

IT-Revolution: Microsoft präsentiert auf CeBIT "Surface"-Computer

Am kommenden Montag wird der Softwarekonzern Microsoft auf der CeBIT den "Surface"-Computer zum ersten Mal in Deutschland präsentieren. Laut dem Vorsitzenden der Microsoft-Geschäftsführung in Deutschland, Achim Berg, werde damit eine IT-Revolution ausgelöst.

Bei dem "Surface"-Computer handelt es sich um eine Art Berührungsbildschirm, der zum Beispiel MP3-Player oder Videokameras erkennt, wenn sie auf ihm stehen. Die Daten auf den Geräten können dann verwendet werden. Auch erkennt der "Surface"-Computer beispielsweise den Inhalt von Gläsern.

Nachdem der neue Computer erst in rund drei Jahren in Deutschland erscheinen wird, soll er vorher in den USA auf den Markt kommen. Er soll in Shops wie zum Beispiel von T-Mobile eingesetzt werden, um dort u. a. Kundeninformation ausgeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hans_peter002
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Computer, IT, Revolution, Surface
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Messerattacke: Münchner Polizei stellt Rassisten und Hetzer in Tweet bloß
Marketing-Guru prophezeit: Facebook, Google & Co gibt es in 50 Jahren nicht mehr
Facebook löscht angebliches Zitat von Karl Kraus: Beleidigung aller Österreicher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

29 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.03.2008 19:46 Uhr von Elessar_CH
 
+14 | -8
 
ANZEIGEN
Hmm, ganz nett: In 10 Jahren werden wir solche Dinge wahrscheinlich alle im Wohnzimmer stehen haben. Die versuchen auf den Zug aufzusteigen in dem Apple schon drinhockt: Multimediarevolution.

mfg.
Kommentar ansehen
01.03.2008 19:51 Uhr von J_Frusciante
 
+12 | -6
 
ANZEIGEN
stimme: dir vollkommen zu :-)

aber wie teuer ist den so ein lustiger tisch?

was bringt das erkennen von inhalten in nem glas :S
Kommentar ansehen
01.03.2008 19:54 Uhr von lossplasheros
 
+21 | -19
 
ANZEIGEN
den zug in dem apple schon drinhockt? Hä?

Microsoft definiert den Zug, in dem man überhaupt drinhocken kann mädels...

und kommt jetzt nicht mit eurem apple-fanboy-gelaber :)
Kommentar ansehen
01.03.2008 20:10 Uhr von fiver0904
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Nun ich sehe das schon als eine Art Revolution, selbst wenn es von Microsoft ist, aber das Ding ist garantiert unbezahlbar, jedenfalls noch momentan...
Kommentar ansehen
01.03.2008 20:11 Uhr von Schroppyo
 
+14 | -14
 
ANZEIGEN
Nicht schlecht: aber wenn es ausschließlich mit Windows läuft will ich es sowieso nicht :]
Kommentar ansehen
01.03.2008 20:20 Uhr von cruelannexy
 
+8 | -8
 
ANZEIGEN
da kommt: bestimmt das supergute vista in einsatz womit die bedinung auch erleichtert wird und wenn sich dran auch nix anderes installieren lässt dann ist die einzige verwendung dieses computers = füllen des mülleimers
Kommentar ansehen
01.03.2008 20:24 Uhr von cruelannexy
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
ergänzung :): wenn die dinger auf dem monitor drauf stehen ? wie darf ich das verstehen ? n röhrenmonitor mit nem blumentopf drauf ? also ich weiss ni als letztes stand bei mir was aufm monitor vor 5 jahren vielleicht denn bei heutigen bildschirmen geht sowas kaum... wahrscheinlich meinen sie auf der bildfläche wenn man was da drauf stellt... dann erkennt er was für ding das ist und will damit was machen... doch was bringt mir nu der inhalt des glases ? wenn ich da jetze reinpisse erkennt der das auch ? irgendwie alles komisch beschrieben aber naja wird ja sicher was gutes sein denn aus dem hause von ms sind wir ja nix anderes gewohnt :P

seh schon die ersten lacher wenn der monitor Abfall erkennt wenn man ne Vista cd drauflegt :P
Kommentar ansehen
01.03.2008 20:34 Uhr von J_Frusciante
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
mir ist: noch eingefallen...wenns von microsoft ist - wirds auch bluescreens geben.

wie geil wärs^^

man haut nen usb auf den tisch und zack bluescreen - wie restarten? O_o
Kommentar ansehen
01.03.2008 20:59 Uhr von gekide
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
"Er soll in Shops wie zum Beispiel von T-Mobile eingesetzt werden, um dort u.a. Kundeninformation ausgeben."

Der Kunde setzt sich da mit seinem Hintern drauf und es entfällt die lästige Angabe von Name, Adresse, Bankverbindung???
Kommentar ansehen
01.03.2008 21:44 Uhr von cruelannexy
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
osx: apple ist schon ne feine sache plane auch den umstieg drauf bei meinem nächsten pc wirds auf jeden fall ein apple sein... warum vista ? mit vista habe ich nur scheisse erlebt, alle, wirklich alle aus meinem bekanntenkreis die neuen rechner geholt haben haben vista runtergeschmissen und wieder xp draufgemacht! bei denen sowas nicht ging haben pc wieder zurückgegeben ( war meist bei laptops der fall ). vista ist nur für spielereien da für normale arbeit kommts bei mir nicht in frage, viele hardware wird nicht erkannt, bedienungsfreundlichkeit ist für mich eher gesunken als gestiegen!!! dann dauernd abgekackt haufen software die ich brauche ließ sich nicht installieren oder ist dauernd abgestürzt!!!

apple ist vista meilenweit voraus, mit vista hat ms versucht apple in sachen benutzerfreundlichkeit nachzuahmen, stattdessen sind sie in stabilität ein schritt zurückgegangen von treiber und software rede ich erst gar nicht und benutzerfreundlichkeit ist auch fraglich...

zumal ich kenne niemand der mit seinem apple rechner nicht zufrieden ist und wenn die mal wirklich irgendeine software brauchen die es für apple nicht gibts wird per bootcamp xp installiert und läuft alles einfwandfrei!!! die kosten der hardware sind mit designer pcs vergleichbar wenn nicht billiger... also warum windows ? warum soll man sich verarschen lassen ?

den neuen highend rechner lache ich nur aus.... das is wie zune als konkurrenz dem ipod^^ oder das silverlight statt adobe flash... LOL!!!
Kommentar ansehen
01.03.2008 22:12 Uhr von jason_bourne
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Das Ding ist hammer!!! gibt einfach bei youtube "ms surface" ein.
Kommentar ansehen
01.03.2008 22:13 Uhr von BigNick81
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Nichts Neues! Mit den Ding hat Billy Boy schon vor nem halben Jahr im Fernsehen rumgespielt.
Kommentar ansehen
01.03.2008 22:44 Uhr von Jimyp
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
@cruelannexy: "also warum windows ? warum soll man sich verarschen lassen ? "

Das trifft wohl eher auf Apple Hardware zu.
Überteuert, obwohl nichts anderes drinsteckt, als in einem herkömmlichen, abgespeckten, veralteten PC. Das nenne ich Verarschung!
Und unter Benutzerfreundlichkeit verstehe ich was anderes. Ich muss täglich mit einem Apple arbeiten aber XP ist mir da tausendmal lieber. Wieso also Apple, wenn ein XP oder auch Vista System viel mehr kann? Mehr Software und eine viel größere Hardwarekompatibilität!
Kommentar ansehen
01.03.2008 22:52 Uhr von TendenzRot
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
interessant: Die wievielte Revolution ist das jetzt gleich? Das ging doch bis jetzt immer in die Hose. Microsoft kann erfolgreich kopieren, einkaufen, etc.pp.. Revolutionieren war noch nie deren Sache.

Achja, ich vergaß: Microsoft hat das Internet erfunden, TCP/IP sowieso....
Kommentar ansehen
01.03.2008 23:19 Uhr von fir3
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
@TendenzRot: Vom Kopieren und Einkaufen wird man nicht Marktführer.
Kommentar ansehen
01.03.2008 23:33 Uhr von TendenzRot
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@fir3: Woher hast Du denn diese Weißheit? Nur durch rauben und kopieren wird man Marktführer. Und das nicht nur in der IT-Branche. Das war nie anders und wird nie anders werden.
Kommentar ansehen
02.03.2008 00:24 Uhr von J_Frusciante
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
gebts auf: die windows user sind in der überzahl :)
Kommentar ansehen
02.03.2008 01:18 Uhr von ShorTine
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
"erkennt ... den Inhalt von Gläsern": Abgesehen davon, dass ich selten Kaffee aus Gläsern trinke und bezweifle, dass die Kamera einen Infrarot-Sensor hat, denke ich nicht, dass der Computer rein optisch den Unterschied zwischen Kaffee und Cola erkennen kann, um mir z.B. zu signalisieren, ob die Cola zu warm oder der Kaffee zu kalt geworden ist, damit ich physikalische Gegenmaßnahmen ergreifen kann.

Diese Eigenschaft wird wohl viel mehr benutzt, um das Wii-Feeling auch auf Desktop-Computer zu übertragen und den wegen des HD-DVD-Malheurs angekratzten Microsoft-Hardware-Komponenten (wie der Xbox) zu einem Aufschwung zu verhelfen.
Kommentar ansehen
02.03.2008 01:50 Uhr von ThomasHambrecht
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@TendenzRot nachdem sich Unix zu arrogant war, TexasInstruments kein OS für Privatleute entwickeln wollte ... usw. war Bill Gates der einzigste der bereit war ein OS für Privatleute zu entwickeln. Der Gag: alle anderen haben wirklich abgelehnt.
Du verdankst also Microsoft, dass Du einen PC zuhause hast.
Denn ohne diese Entwicklung gäbs nichmal Linux - !!höchstens für eine 15.000 Euro teure Sun-Workstation.
Denn es gäbe gar !! keine PCs !!
Kommentar ansehen
02.03.2008 02:26 Uhr von CallToPower
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht: das einzigste gibt es nicht, das heißt, wenn schon das einzige!
und seht es endlich ein: windows sucked! apple mac os x leopard rules!
Kommentar ansehen
02.03.2008 03:33 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht: Also mir wärs lieber gewesen wenn es kein Windows gäbe.
Denn ohne diese ganzen clickibunti fachidioten wäre das open source netzwerk noch unberührt und eine Oase der Freiheit.
Aber da ja jetz jeder Vollidiot "ins internet clicken" kann und nichtmal weiss was er da macht, wimmelt es auch hier vor Leuten die keine Ahnung, aber eine Meinung haben.
Eins ist jedenfalls sicher, das Internet gab es und gäbe es auch ohne Microsoft.
Kommentar ansehen
02.03.2008 11:23 Uhr von denksport
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Computertisch mit Touchscreen: Wenn die Blumenvase auf dem Tisch umfällt-ist das teure Ding dann futsch?
Zu Windows: Im Vergleich zu Homecomputern wie AtariSt1024 oder Commodore Amiga waren die Benutzerinterface von einem 286 (IBM komatipler PC!) nicht wirklich massenkompatibel. Aber weil "Industriestandard" und "offenes System" ging Commodore ein und MS setzte sich durch.
Aber so ein Benutzerinface das auf Touchscreen basiert könnte sich tatsächlich als praktisch erweisen. Als Steuerung für Multimeia und soweiter... nicht dass es sowas nicht schon geben würde, aber ein wohnzimmertauglicher Computertisch ist schon recht schick und angenehm. Adressen speichern, Birefe-Korrespondenz erledigen, Videos abspielen....
Kommentar ansehen
02.03.2008 11:38 Uhr von caspo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das was du sagst ist: so nicht ganz richtig , es ist zwar richtig das Microsoft 1985 Windows 1.0 rausbrachte aber im Grunde nichtsanderes als ein Dos Aufsatz war . Und zum anderen sah es grottenmässig aus.

Fast zum selben Zeitpunkt hatte man den Amiga 100 vorgestellt und war in sachen GUI mindesten 5 - 10 Jahre gegenüber Microsoft voraus .

Was man mit Windows 1.0 machen konnte , war mehr als ein schlechter Scherz .

Ich benutze Linux und Windows gleichsam alle beide haben ihre Vor und Nachteile , es hackt hier und da und ein wirkliches absulutes flüssiges Arbeiten ist oft nicht möglich , was mir beim Amiga damals nicht so aufgefallen ist .

Ein Beispiel : Man hat eine Floppy disk worauf ein Fehler ist und Windows blockiert dann fast alles bis das Gadget kommt das etwas mit der Floppydisk nicht in Ordnung ist . Das gabs bei Amiga nicht .

Und es gibt noch so einiges worauf Windows so hackt was es beim Amiga nicht gab.

Wenn ich bedenke das mein Amiga damals nur 33 MHZ hatte und jetzt an einem Rechner hänge der über 2ghz hatt ist das ein absulutes Armutszeugnis .

Sicher die Rechenkraft ist wirklich enorm , eine wav Datei in mp3 umwandeln war beim Amiga schwerstarbeit naja bei 33 MHz ist das schon klar .

Oder Videos umcodieren mit einem Amiga einfach unvollstellbar.

Aber was ich genau meinte ist die Arbeit auf der Oberfläche es hackt oder es lassen sich keine Fenster schliessen weil das Proggram abgeschossen ist und alles kommt zum erliegen .

Wenn man die Entwicklung beim Amiga so vorangetrieben hätte wie beim PC , dann denke ich hätte man einen Wahnsins geilen Rechner .

einfach nur schade
Kommentar ansehen
02.03.2008 14:27 Uhr von AnkeStrohmeyer
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
inhalt von gläsern: ich bin längst keine neuheit und kein roboter aber den inhalt von gläsern erkenne ich auch recht schnell
Kommentar ansehen
02.03.2008 14:37 Uhr von thehed
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Für einiges ist das Teil sicher super: Ich habe mir jetzt einige der Videos auf Youtube angeschaut und muss sagen das ist eine geniale Technik. Für gewisse Dinge wird es eine art Revolution sein.
Aber es wird die heutigen Systeme sicher nicht ersetzen.Denkt nur mal daran ihr müsstet am Pc sitzen und 8 oder 9 Std lang mit den Armen über den Tisch wedeln. Ne da hab ich meine Hand lieber bequem an der Maus und schiebe die faul in der Gegend herum, ganz ohne Anstrengung. ;)

P.s jemand erwähnte den 128er , hatte der nicht auch ein MS Bs? Commodore Basic 7, basierend auf Ms Basic 2.0 oder so ähnlich.

Refresh |<-- <-   1-25/29   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spielehersteller Epic Games Inc. verklagt Spieler wegen Cheatens
Barcelona: Neue Fossilienart an Wänden von Gebäuden entdeckt
Internet-Millionär beim Kitesurfen tödlich verunglückt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?