01.03.08 15:07 Uhr
 899
 

Chinesischer Hersteller BYD setzt auf Hybrid

Jetzt sollen Hybrid-Fahrzeuge auch in China populär gemacht werden.

Denn der chinesische Hersteller BYD wird die Hybrid-Modelle F3 und F6 auf dem Genfer Salon vorstellen. Diese sollen bis zu 110 Kilometer nur mit Strom fahren. Dies soll ein 400 Newtonmeter starker Elektromotor gewährleisten.

Als Benzinantrieb stehen Motoren mit 2,0- bzw. 2,4-Liter-Hubraum zur Verfügung. Diese leisten dann 140 bzw. 165 PS. Die Daten der Hybrid-Technik sind noch nicht bekannt. Der Innenraum ist aber in Oberklasse-Optik gehalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ringella
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Hersteller, Hybrid
Quelle: www.autobild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach jahrelanger Entwicklungsarbeit wird iCar von Apple gestrichen
Dresdener Firma entwickelt Kraftstoff aus Kohlendioxid und Wasser
Seilbahnen können das Verkehrsproblem lösen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.03.2008 14:59 Uhr von ringella
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist sicher sehr wünschenswert, wenn auch China den Einsatz der Hybrid-Technik vorantreibt. Denn dies ist sicher ein aktiver Beitrag für den Umweltschutz.
Kommentar ansehen
01.03.2008 16:49 Uhr von KingPR
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
BYD: ist ne coole Firma^^

http://www.byd.com.cn/
http://www.plagiat.ch/...

Die fälschen BMW Autos, die die gleiche Leistungen für ein Drittel des Preises haben.Nur die Sicherheit lässt zu wünschen übrig, aber ich glaube, dass wird sich noch ändern.
Kommentar ansehen
01.03.2008 16:55 Uhr von Jimyp
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"Der Innenraum ist aber in Oberklasse-Optik gehalten."

Sieht vielleicht von weiter Entfarnung irgendwie danach aus, hat aber sicherlich nicht die qualitativen Standards von richtigen Premium-Marken.
Kommentar ansehen
01.03.2008 18:05 Uhr von politikerhasser
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
... dann warten wir mal auf die ersten Crashtests!
Kommentar ansehen
01.03.2008 22:59 Uhr von Extr3m3r
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Interessant wäre der Preis der chinesischen Karre zu erfahren.
Kommentar ansehen
01.03.2008 23:10 Uhr von Jimyp
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@KingPR: Die gleiche Leistung? Das kannst du aber voll vergessen. Die Motoren, die geniale Dynamik und gernerell die Qualität eines BMW bekommt keine chinesische Firma jemals hergestellt.
Kommentar ansehen
02.03.2008 18:36 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jimpy alles eine Frage der Zeit, da sind die auch auf der Überholspur :)
Bin ich vermessen wenn ich frage, wenn nur jeder vierte Chinese ein Auto (nicht Hybrid) was dann unsere Klima macht...?
Kommentar ansehen
02.03.2008 18:50 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jsbach: Nein, keine Frage der Zeit, da der Weltmarkt für Autos nahezu komplett verteilt ist und jeder der großen Hersteller seinen Zielgruppe abgedeckt hat.
Es gibt für jeden das passende Auto und da werden die Chinesen nichts neues erfinden können und auch nicht innerhalb von ein paar Jahren die Erfahrung von Jahrzehnten des Autosbaus aufholen können. Zudem wird auch China nicht der billige Produzent bleiben. Auch dort steigen die Preise.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dating-Plattform sperrt bekannten US-Nazi lebenslang von der Plattform
Frauen-Fußball: Englands Nationalcoach hat Spielerin mit Ebola-Spruch beleidigt
Ex-CIA-Agentin möchte Twitter kaufen, um Donald Trumps Profil zu löschen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?