29.02.08 17:45 Uhr
 301
 

Billigfluggesellschaft Ryanair wegen zu hoher Gebühren abgemahnt

Wegen zu hoher Gebühren, welche die irische Billigfluggesellschaft Ryanair ihren Passagieren in Rechnung gestellt hat, wird das Unternehmen von der Wettbewerbszentrale in Bad Homburg abgemahnt.

Recherchen des SWR hatten ergeben, dass die Fluglinie bei Buchung ihren Passagieren wesentlich höhere Luftsicherheitsgebühren in Rechnung stellte, als vom Flughafen verlangt worden war. Zum Teil sollen die Gebühren doppelt so hoch gewesen sein wie der tatsächlich vom Bund geforderte Betrag.

Von der Fluglinie gab es bisher zu den Vorwürfen noch keine Stellungnahme, jedoch wurden die Gebühren bereits gesenkt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: venomous writer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gebühr, Ryanair
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks
330.000 Haushalten wurden wegen unbezahlten Rechnungen Strom abgestellt
USA: Rentenkürzung zur Finanzierung der Steuersenkung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.02.2008 18:34 Uhr von jeda15
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Der Gesamtpreis zählt!! Wen juckts,wie hoch die Gebühren sind; allein es zählt der Gesamtflugpreis. Mag die neidische Konkurrenz auch noch so viele Haare in der Suppe suchen,in einem Zeitalter des Geizistgeilspätkapitalismus interessiert den Konsumenten einzig der Endpreis. Bei meiner Tante Emma oder bei den Gebrüdern Albrecht verlange ich auch nicht die Preisaufschlüsselung meines Einkaufszettels....
Kommentar ansehen
29.02.2008 22:57 Uhr von Resistire
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
wir sind: mit 5 Personen für 195Euronen nach London und zurück geflogen. Das ist doch gar nicht soooo schlecht. Wie die einzelnen Gebühren sich nennen, ist mir relativ egal. Natürlich wäre ein "wirklicher" Preis, der leichter zu erkennen ist besser.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?