29.02.08 16:04 Uhr
 234
 

F1: Ecclestone spricht sich für einen Grand Prix in Paris aus

Wenn es nach Bernie Ecclestone geht, könnte bereits in der Saison 2008/09 der Große Preis von Frankreich in der französischen Hauptstadt Paris stattfinden.

"Wir brauchen einen Platz für den französischen Grand Prix, denn wir werden nicht mehr nach Magny-Cours gehen", begründete der Formel 1-Boss sein Vorhaben.

Traditionelle Rennstrecken sind "out" und in den Städten könne die Formel 1 viel mehr Geld einnehmen, so Ecclestone.


WebReporter: guemue
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Paris, Grand Prix, Bernie Ecclestone
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Training Großer Preis von Mexiko - Vettels Feuerlöscher geht los
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Pole Position in Japan

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.02.2008 16:34 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hihi: die hälfte der straßen in paris bestehen aus kopfsteinpflaster^^ außerdem denke ich, dass das in paris ein bisschen schwieriger ist, ein wochenende lang die straßen zu sperren, als in monaco. aber formel1 vorm eiffelturm - das hat schon was!
Kommentar ansehen
29.02.2008 17:24 Uhr von Yes-Well
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie geil wäre das den ^^: Und ich glaube nicht das das ein großes Problem werden wird.

Dann werden halt en paar Strassen ordentlich ausgebaut. Das geld dafür dürfte die Stadt 10mal bei nur einem Rennen reinbekommen.

Fände mehr Rennen in Städten super. Die Sicherheit bei Formel1 Autos ist mittlerweile soweit, das der Aspekt "keine Auslaufzonen" ect. immer mehr in den Hintergrund kommen.

Die Hausbesitzer freuen sich, juhu ein Wochende, jeden Tag 15Leute in meiner Wohnung und den rest des Jahres Urlaub von den Einnahmen, die Geschäfte dürften auch nen sehr hohen Umsatz machen und die Stadt fragt sich ja auch ordentlich Geld. Und an dem Tag, könne die dann wirklich ne Eintrittskarte für den Eifelturm auf 200-300€ setzen.

Dazu kommen noch Werbeeinnahmen. Wäre ich Bürgermeister, ich wäre dabei.
Kommentar ansehen
29.02.2008 17:55 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Stadtkurse ja, aber: übertreiben sollte man es nicht. Dieses Jahr gibts allein 3 Stadtrennen. Natürlich ist dieses Leitplanken-Spektakel immer spannend, aber ich finde, wenn man jetzt anfängt die klassischen Rennstrecken für Stadtkurse aufzugeben kann das auch nicht Sinn der Sache sein. Stadtkurse sollten was besonderes in der formel 1 bleiben, damit man sich Jahr für Jahr drauf freuen kann und nicht zur Regel werden.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Training Großer Preis von Mexiko - Vettels Feuerlöscher geht los
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Pole Position in Japan


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?