29.02.08 14:14 Uhr
 7.047
 

US-Vorwahlkampf: Hillary Clinton stolpert über knifflige Fragen im TV-Duell

In dem letzten TV-Duell vor den wichtigen Vorwahlen in Texas, Ohio, Vermont und Rhode Island haben sich die beiden demokratischen Kandidaten Hillary Clinton und Barack Obama zu einem weiteren TV-Duell getroffen.

Dabei ist die in der Wählergunst zurückliegende Hillary Clinton gleich über zwei für sie knifflige Fragen gestolpert. So brachte die Frage nach ihrer Steuererklärung die Ehefrau von Bill Clinton zumindest kurzzeitig ins Wanken, bevor sie eine Offenlegung nach der Wahl in Aussicht stellte.

Als Clinton die Frage nach dem nächsten Präsidenten von Russland gestellt wurde, konnte die Kandidatin den Namen Dmitri Medwedjew nur fehlerhaft aussprechen.


WebReporter: Gucky
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, TV, Frage, Duell, Hillary Clinton
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Geruch des Versagens": Hillary Clinton sollte in US-Wahlkampf ersetzt werden
USA: "Meistgehasster Mann" muss ins Gefängnis - Hillary Clinton Haar ausreißen
"Warum bin ich Blitzableiter für so viel Wut?": Kritik an Hillary-Clinton-Buch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.02.2008 14:00 Uhr von Gucky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, da merkt man wohl, dass die Nerven bei Hillary Clinton einfach blank liegen. Ich glaube nicht mehr das sie das Rennen machen wird...
Kommentar ansehen
29.02.2008 14:21 Uhr von DaFrog
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Tja: Ich glaube den Namen würde jeder zweite fehlerhaft aussprechen. Das gelingt mir leider nicht mal beim ersten Anlauf , trotzdessen er Schwarz auf Weiss vor mir steht.
Kommentar ansehen
29.02.2008 14:25 Uhr von JCR
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, besser als Putin mit Merkel zu verwechseln, ist das allemal ;-)

Die Steuererklärung wird nach der Wahl veröffentlicht, ist klar. Sie hat ja auch nichts zu verbergen - nach dem Wahlkampf.
Kommentar ansehen
29.02.2008 15:14 Uhr von arbeitslos_12345
 
+5 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.02.2008 16:23 Uhr von Lucky Strike
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
das war aber auch gemein: wer legt auch die fragen so auf den boden, dass man drüber fällt?
aber scherz beiseite. den namen kann man doch auch garnicht richtig aussprechen. ich finde da kann man ihr keinen vorwurf machen.
Kommentar ansehen
29.02.2008 16:31 Uhr von terrordave
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
da wird aber was an den haaren herbeigezogen. ob sie ihre steuererklärung öffentlich macht und medwedjew aussprechen kann, sagt sehr viel über ihre politik aus. aber nicht nur in amerika interessiert das die leute nicht. man will eine coole show, fröhliche kandidaten, gute musik und joa das mit der politik klappt schon. was sie kann kein russisch? weg mit ihr....
irgendwie traurig. will mal sehen wie obama die namen der polnischen oder so regierungstruppe ausspricht. oder ob er angela merkel korrekt ausspricht.
man leute, was denkt ihr eigentlic, was politik ist?
Kommentar ansehen
29.02.2008 16:41 Uhr von Christik
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Naja: Ich denke schon, dass man ihr da was vorwerfen kann. Sooo unzumutbar ist der Name jetzt nicht, da gibts schwierigere Namen die man wissen könnte. Dimitri Medwedew kann man auch sagen, würde sich keiner drüber aufregen. Egal, ich hab leicht reden, schließlich sprech ich Russisch :D. Trotzdem, den Namen muss man kennen, wenn man Präsident werden will. Schließlich haben wir uns auch an Ahmadinedschad gewöhnt. Ich spreche kein Persisch und finde den Namen mittlerweile gar nicht mehr so schwer
Kommentar ansehen
29.02.2008 17:04 Uhr von Lady_Die
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
wie widerlich: wovon hängen die Wahlen in den USA ab? Das ist doch Grauenhaft. Ok an sich TV duelle sind gut. Aber dann auch noch die Kofferpacken können nur weil man mal gesabbert gefurzt oder sonst was gemacht hat. Schließlich castet man keine Schauspieler für das Amt sondern jemanden der eine ganz sich wichtig fühlende Nation regieren muss.
Kommentar ansehen
29.02.2008 18:24 Uhr von Gangstahs_Paradise
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
heißt der typ nich Medwedew: konnt zumindest keinen Medwejew finden
Kommentar ansehen
29.02.2008 18:37 Uhr von PieroCorleone
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Dmitri Medwedjew heißt der Vize-Premier und Präsidentschaftskandidat..
Kommentar ansehen
29.02.2008 22:44 Uhr von Pinky_Gizmo
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
ein Clinton reicht: Ich hoffe auf Obama!
Die Amerikaner hatten schon ihren Clinton,den 2 aus einer Familie geht gar nicht.
Das beste Beispiel ist Familie Bush.
Kommentar ansehen
01.03.2008 08:43 Uhr von omamausi
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Machtwechsel: ich bin der Meinung, dass es Zeit wird für eine neue Ära in Amerika.
Endlich ein Ende der weißen Vorherrschaft.
Umdenken und Erneuerung für Amerika ist wichtig. Der alte , eingbrannte Trott muß weichen.
Ich bin für Obama
Die Menschen müssen zusammenwachsen.!
Kommentar ansehen
01.03.2008 09:56 Uhr von christi244
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Lady: >wovon hängen die Wahlen in den USA ab? Das ist doch Grauenhaft. Ok an sich TV duelle sind gut. Aber dann auch noch die Kofferpacken können nur weil man mal gesabbert gefurzt oder sonst was gemacht hat. Schließlich castet man keine Schauspieler für das Amt sondern jemanden der eine ganz sich wichtig fühlende Nation regieren muss. <

Stell diese Frage mal auf D bezogen!!! Ich glaube, Du könntest jede Nacht Alpträume haben! Wir hier haben noch nicht einmal Leute in der Regierung, die Hillary oder Obama oder Condi auch nur streckenweise das Wasser reichen können.

Solltest Du anderer Meinung sein, wovon ich fast ausgehe ;-), so wäre ich Dir sehr verbunden über eine namentliche Benennung dieser Politiker.

Und im Übrigen, was glaubst Du, wozu nutzen die Politiker auf Steuerzahlers Kosten teure PR-Beratung, wann immer sie vor die Kameras treten. Mehr als Genitalrubbler und Schmiergeldkassierer haben wir mit Sicherheit nicht auf der Politbühne, wie man sehr leicht anhand der losgelassenen Statements erkennen kann. Ohne PR-Beratung wären die längst aufgeschmissen und selbst mit dieser kommt auch nicht viel Sinnvolles heraus.
Kommentar ansehen
01.03.2008 10:05 Uhr von christi244
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Oma: Jepp ... ich stimme Dir voll zu!

Ich denke, wenn Obama der neue Präsi wird, so wird es auch den Afro-Amerikanern helfen, sich nach vorne zu bringen ... ich hoffe wenigstens, sie nutzen diesen Schub und, wenn man BET Glauben schenken darf, so fokussieren sich immer mehr Afro-Amerikaner auf den wichtigsten aller Punkte, nämlich Bildung.

Mach Dich aber davon frei, dass Obama nur einseitige Interessen vertreten kann ... er muss sich auf alle konzentrieren.

Was Hillary angeht, ich glaube einfach, sie hat das verloren, weswegen sie jahrelang den Respekt der Amerikaner insgesamt genoss, nämlich ihre Nervenstärke. Unabhängig von der Hautfarbe wäre sie für mich genauso die erste Wahl wie Obama es ist. Was sie letztlich hat abkacken lassen war m. E. der Punkt, dass sie sich hinreißen ließ anstatt cool zu bleiben.

Dennoch aber, ich wünschte ehrlich, wir hätten hier auch nur eine Politikerin oder einen Politiker von der Klasse einer Hillary Clinton. Was wir hier haben ist mal soebenn drittklassige Garnitur, nicht aufgestellt nach Können, sondern nach Herkunft (Ossi/Wessi) weil wir *sind ja ein Volk* ... ;-) und Biegsamkeit im Parteienfilz.
Kommentar ansehen
01.03.2008 10:08 Uhr von christi244
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Na ja Putin mit Merkel: zu verwechseln wäre wohl schon eine arge Beleidigung für Putin ... .

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Geruch des Versagens": Hillary Clinton sollte in US-Wahlkampf ersetzt werden
USA: "Meistgehasster Mann" muss ins Gefängnis - Hillary Clinton Haar ausreißen
"Warum bin ich Blitzableiter für so viel Wut?": Kritik an Hillary-Clinton-Buch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?