29.02.08 14:07 Uhr
 133
 

Testphase bei Deutscher Bahn gestartet: Handy dient als Ticket

Die Deutsche Bahn testet ab dem heutigen Freitag mithilfe von 200 Probanden ihr neues System "Touch & Travel", dies spart dem Fahrgast den Gang zum Fahrscheinautomaten, indem es das Handy zum Fahrschein macht. Durchgeführt wird das Ganze über das Funknetz.

Vor Fahrtantritt und nach der Ankunft meldet man sich einfach per Handy an sogennanten "Touchpoints" an bzw. ab. Die Rechnung schickt die Deutsche Bahn AG dann einfach am Monatsende direkt nach Hause. Auch der Nahverkehr soll damit bezahlt werden können. Laut Bahnchef Mehdorn wird es nicht zu Mehrkosten kommen.

Voraussetzung zur Nutzung des Systems ist die NFC-Technologie (Near Field Communication), welche das Handy unterstützen muss. Eine bundesweite Einführung des Systems ist jedoch erst 2010 geplant.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DaFrog
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutsch, Handy, Bahn, Ticket
Quelle: www.zoomer.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gaspreise in Deutschland auf dem niedrigsten Stand seit 2005
Verkehrsminister Dobrindt: Lufthansa soll Großteil von Air Berlin bekommen
Insolvente Air Berlin könnte zu neuen Umbauplänen bei Flughafen BER führen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.02.2008 13:44 Uhr von DaFrog
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In meinen Augen eine gute Sache, grade wenn man Warteschlangen an den Fahrscheinautomaten hat, verpasst man schon das eine oder andere Mal eine S-Bahn. Mir ging es bereits ein paar mal so, bevor ich mein Studententicket hatte. Ob mein Handy allerdings NFC unterstützt, habe ich noch nicht herausbekommen. Im Großen und Ganzen aber in meinen Augen eine gelungene Sache!
Kommentar ansehen
29.02.2008 14:41 Uhr von Nocverus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
nur ist die bahn damit mal wieder die letzte, die sowas einführt ...

ich musste schon 1Std am schalter warten und musste trotzem schwarz fahren ( war fernverkehr, und an dn scheiss automaten kann man ja nur nahverkehr mit bargeld zahlen - bankkarte besaß ich nicht ).
damals wäre ich für ne andere bezahlmöglichkeit dankbar gewesen, aber gut, öieber spät als nie.
Kommentar ansehen
29.02.2008 16:15 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich fahre viel bahn: aber ich bezahle nicht mit handy
Kommentar ansehen
29.02.2008 16:17 Uhr von Lucky Strike
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hoffen wir mal, dass das system besser: funktioniert als die fahrscheinautomaten. bei uns muss man seeehr oft schwarzfahren, weil die automaten einfach nicht funktionieren. beim zugführer kann man ja angeblich auch keine karten mehr lösen und die automaten in zügen sind schon seit ewigkeiten außer betrieb. hoffe wirklich mal, dass es was wird.

p.s. jetzt muss man nur noch die 800 tarife ausmisten und nur noch eine handvoll anbieten, die züge müssten etwas pünktlicher sein bzw intelligenter geplant und gelenkt werden (einen zug fast eine halbe stunde festhalten, weil dieser auf einen anderen zug warten soll, obwohl nach der 30min verspätung die leute nur 5min länger hätten warten müssen, damit der nächste zug in die selbe richtung fährt, halte ich für nicht sonderlich intelligent geschweige denn sinnvoll oder effektiv). zu letzt müsste die bahn noch ca 50% billiger sein, dann könnte sie wirklich eine konkurrenz fürs auto werden.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?