29.02.08 11:49 Uhr
 66
 

Kolumbien: FARC-Guerilla lässt erneut Geiseln frei

Zum wiederholten Mal haben die revolutionären Streitkräfte Kolumbiens (FARC) vier politische Gefangene freigelassen. Sie wurden Mitarbeitern des Internationalen Roten Kreuzes und der Regierung der Bolivarischen Republik Venezuelas anvertraut.

Die ohne Gegenleistung von der Guerilla erbrachte erneute Freilassung von gesundheitlich angeschlagenen Gefangenen kam wiederholt durch die Vermittlung des venezolanischen Präsidenten Hugo Chávez zustande.

Die befreiten Geiseln bedankten sich bei Chávez und forderten ihn auf, seinen politischen Kurs im Interesse des Friedens der Region, aber auch weltweit fortzuführen. Die kolumbianische Regierung kündigte derweil weitere militärische Maßnahmen gegen die FARC an.


WebReporter: lukiluke
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Geisel, Kolumbien
Quelle: www.amerika21.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition
SPD will Basis über mögliche Regierungsbeteiligung abstimmen lassen
AfD und FDP drängen auf Begrenzung von Familiennachzug

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

24 Jahre nach Mord an Prostituierter in Augsburg: Tatverdächtiger gefasst
Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent der Krebszellen im Körper töten
Forschung: Aus Geflügelkot kann Kunstkohle hergestellt werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?