29.02.08 10:37 Uhr
 63
 

Grüne: Trittin und Künast sollen Spitzenkandidaten werden

Medienberichten zufolge hat sich die Partei Die Grünen darauf geeinigt, mit dem Duo Renate Künast, ehemalige Verbraucherschutzministerin, und Jürgen Trittin, ehemals für das Umweltressort tätig, in den Bundestagswahlkampf 2009 zu ziehen.

Nachdem Künast offensichtlich zunächst alleine hatte antreten wollen, machte Trittin Druck, indem er eine Urwahl des Spitzenkandidaten forderte. Offensichtlich wollte Künast dies vermeiden und ging deshalb den Kompromiss, mit Trittin eine Doppelspitze zu bilden, ein.

Für die Grünen hat die Benennung eines Spitzenkandidaten eher eine symbolische Bedeutung. Begründet hat diese Tradition der ehemalige Bundesaußenminister Josef Fischer.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: lukiluke
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Die Grünen, Spitze, Tritt
Quelle: www.derwesten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Grünen sind gegen ein pauschales Verbot von Kinderehen
Landtagswahl im Saarland: Nur Die Grünen versprechen mehr Informationsfreiheit
Kanzlerin stellt vor der Wahl klar: "Die Grünen sind kein bevorzugter Partner"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Grünen sind gegen ein pauschales Verbot von Kinderehen
Landtagswahl im Saarland: Nur Die Grünen versprechen mehr Informationsfreiheit
Kanzlerin stellt vor der Wahl klar: "Die Grünen sind kein bevorzugter Partner"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?