29.02.08 10:34 Uhr
 2.917
 

Schule: Spaltung zwischen Arm und Reich wächst auch hier

Immer häufiger kommt es vor, dass Eltern sich aus ökonomischen Gründen gezwungen sehen, ihrem Kind Klassenfahrten zu verweigern oder Lehrer um finanzielle Hilfe bitten. Die Armut in Deutschland hat längst auch die Schulen erreicht.

Eigentlich sollte der Schulbesuch in Deutschland kostenlos sein, doch aktuelle Berechnungen betonen, dass jährlich etwa 800 Euro pro Kind für die Schule zusätzlich aufzubringen sind, beispielsweise für Bücher, Hefte usw.

Der Vorsitzende der Lehrergewerkschaft GEW bringt es auf den Punkt: "Wir spüren die Tendenz einer gesellschaftlichen Spaltung zwischen Arm und Reich auch in den Schulen." Mit den Hartz IV-Gesetzen wird sich die Situation in den nächsten Jahren wahrscheinlich weiter verschärfen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: lukiluke
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Schule, Reich, Arm
Quelle: www.derwesten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"
Hochschule Emden/Leer: Professor wurden Klausuren geklaut
Etwa 100 Flüchtlinge machen Zuhause Urlaub

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.02.2008 10:42 Uhr von phil_85
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Lehrmittel sollten von der Schule gestellt werden. Ich war zum Glück der letzte Jahrgang, der noch Bücher gestellt bekommen hat (außer in der 12.+13.). Und ich finde es eine Selbstverständlichkeit, dass es so ist.

Wenn man aber sieht, wie manche Schüler mit diesen Büchern umgegangen sind...nunja, vielleicht sollte man Bücher subventionieren oder verleihen für 5€ das Stück pro Jahr.

Klassenfahrten zu teuer? Also bei mir wurde eine Fahrt nach der anderen von der Schule aus gestrichen...habe ganze 4 Fahrten inklusive Abifahrt gemacht in 13 Jahren Schule :D
Kommentar ansehen
29.02.2008 11:36 Uhr von sptx
 
+12 | -10
 
ANZEIGEN
omg: Hinzu kommt bestimmt auch, dass viele Eltern Angst um die Kinder haben, wenn der ausländische Klassenanteil über 50% ist.

:-D :-D :-D

In meiner klasse warn auch über 50% Ausländer. Warum ich da jetzt Angst vor haben sollte wird mir jetz nich ganz klar. Das tut Kindern gut dann werden sie wenigstens nicht solche verblendeten menschen wie du Armithage und denken nur weil 3-4 vier gewaltfälle von den Medien völlig aufgebauscht werden müsse man Angst vor Ausländern haben.
Wirklich unglablich was son medienhype bewirkt. Da sitzen auf nem foto ein paar Kinder friedlich beisammen udn du unterscheidest nch HAutfarbe "gefährlich" "nicht gefährlich". Wegen sowas muss man sich als Deutscher schämen.
Kommentar ansehen
29.02.2008 11:36 Uhr von usambara
 
+9 | -9
 
ANZEIGEN
die richtige Spaltung wird mit den Privatschulen für die Kids kommen,
siehe Studiengebühren...
Kommentar ansehen
29.02.2008 11:42 Uhr von Laub
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Hab ich bei mir: in der Klasse. Da können einige nicht mit weil die sich das einfach nicht leisten können und dann fällt die Klassenfahrt ganz aus. Ist auch irgendwie doof.. aber was will man machen o.o
Zu den Büchern: Ich habe ein Theorie-, Englisch-, und eine Deutschbuch bekommen. Dafür wurden 30€!!!! Leihgebühren bezahlt!! Und das blöde Deutschbuch benutzen wir nicht mal! Ist einfach total dumm. Außerdem habe ich noch 3 Jüngere Geschwister die je 60€ Leihgebühren zahlen müssen + andere Kosten die in der Schule anfallen so das meine Eltern für 4 Kinder in einem Schuljahr über 500€ Zahlen müssen. (Klassenfahren nicht mitgerechnet). Wir kommen damit bald nicht mehr hinterher. Ist echt schlimm o.O - Nebenher bin ich auch schon am arbeiten. Dann reicht das gerade noch für den Monat -.-
Kommentar ansehen
29.02.2008 12:44 Uhr von Netznews
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Es geht hier nicht um die Zustände der Kommentatoren in Ihrer Schulzeit, sondern um die wachsende Armut in unserem Gesellschaft. Wenn die Regierung das erste mal seit der Wende plus Zahlen im Bundeshaushalt geschrieben hat dann liegt es auf der Hand, wo das Geld des Armen Volkes hin geflossen ist.

Die Gründe für die steigende Armut in Deutschland liegt in der STEUERERHEBUNGSWAHN der Bundesregierung, unswar auf alles was sich das Volk so hart erarbeitet oder verbraucht bzw. begehrt.

Ab 2008 sind wieder auf viele Dinge die Steuern erhöht worden ohne das man es der breiten Masse bekannt gemacht hat. Sie werden das erst merken, wenn Sie wieder einen neuen Ausweis benötigen oder ein Auto zulassen bzw. einen Strafzettel bekommen.

Unsere Regierung ist laufe der Zeit richtig Farbenblind geworden sie können jetzt nur noch die glänzende Euro Münzen des Volkes erkennen aber nicht mehr seine Armut.
Kommentar ansehen
29.02.2008 14:04 Uhr von dragon08
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
das ist leider die Tendenz: Die Mittelschicht stirbt aus , es gibt nur noch Arm und Reich.
Die Steuern fressen den Kleinen Mann die Haare vom Kopf und der Reiche bringt sein Geld ins Ausland.

Hier passt diese Spruch ganz gut:

"Eine Regierung muß sparsam sein, weil das Geld, das sie erhält, aus dem Blut und Schweiß ihres Volkes stammt. Es ist gerecht, daß jeder einzelne dazu beiträgt, die Ausgaben des Staates tragen zu helfen. Aber es ist nicht gerecht, daß er die Hälfte seines jährlichen Einkommens mit dem Staate teilen muß."

Und das wurde vor über 220 Jahre schon vom "´Alte Fritz´
gesagt .
Kommentar ansehen
29.02.2008 14:26 Uhr von sandra1981
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
ganz toll mein kleiner kommt nächstes Jahr auch in die Schule,das gut e an Baden-Württemberg ist jedoch das die Bücher gespendet werden!!!!
Kommentar ansehen
29.02.2008 16:57 Uhr von Schroppyo
 
+5 | -9
 
ANZEIGEN
Lügel, alles Lügen: es gibt keine Spaltung, es gibt auch keine Armen in Deutschland, das ist Rechten und Linken Propaganda! - Wirtschaftsaufschwung, Wirtschaftsaufschwung!!! Wer jetzt noch keinen Benz in der Einfahrt hat ist schlichtweg FAUL!
Kommentar ansehen
01.03.2008 11:21 Uhr von Netznews
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Nesselsitzer Hut ab, sehr ausführlich und auf den Punkt gebracht !!!
Kommentar ansehen
01.03.2008 20:00 Uhr von Scarb.vis
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Interessant: hafener. Sie bekommen 3 mio im Jahr mehr. Und das ist ja bei ca 1.000.000.000.000 Steuereinahmen total viel.

Und wann wurden denn noch die Hefte und Stifte von der Schule bezahlt? Vieleicht sollte man mal eher über die Eltern reden. Denen scheint ja dann die schulische Ausbildung ihrer Kinder nicht so wichtig zu sein. Dann trinkt man halt mal 1Kasten Bier weniger pro Monat und verzichtet auf 2 Packungen Kippen in der Woche. Und da haste deine 800€.

Rumheulen kann jeder. Aber bitte auch nichts an der Situation ändern. Es kann auch nicht die Schuld der "Reichen" sein, das deren Kinder ganz andere Zielsetzungen in ihrem Leben haben.

Frag mal nen "Reichen" Student was für ihn später wichtig ist. Der wird 100pro nicht "Sicherer Job" sagen. Ganz anders schaut es bei einer einfachen Ausbildung aus. Für den wird einr sichere Job ganz oben stehen.


Genauso ist es einfach falsch über den Herrn Pooth zu reden. Sein Unternehmen ist eine GmbH. Wer Probleme bei der Haftungsfrage hat. http://de.wikipedia.org/...(Deutschland) . Und das gilt nicht nur bei "C-Promis" sondern auch für Max Mustermann.

Und wieso sollte man z.B. nicht nur mit guten Noten an eine Flugschule kommen? Was denn sonst? Da wird auch kein Vater mit HON Status irgendetwas ändern können. Und die Ausbildungskosten arbeitet man dann später nach der Ausbildung ab.
Kommentar ansehen
02.03.2008 01:04 Uhr von Freak3
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Scarb.Vis: Faszinierend wie einfach man sich alles machen kann.

Ein Beispiel:
Mein Vater ist verstorben, meine Mutter allein erziehend. Sie geht den ganzen Tag arbeiten. Sie raucht nicht, sie trinkt keinen Alkohol und auch sonst lebt sie sehr sparsam.
Trotzdem ist es für sie ein unglaublicher Kraftakt mir ein Studium an einer normalen, staatlichen Universität zu ermöglichen.
Von angesehenen, privaten Unis einmal abgesehen.
Natürlich heisst das für mich auch nebenbei zu arbeiten, was völlig ok ist.
Trotzdem heisst das für mich aber auch, dass ich weniger Zeit zum Lernen habe.

Ich würde mir also ernsthaft überlegen ob solche pauschalen Vorwürfe wie von dir überhaupt Sinn machen.
Es wird halt nicht jeder mit dem goldenen Löffel gefüttert und anzunehmen jeder hätte Geld wenn er nur wollte ist einfach nur naiv.
Kommentar ansehen
02.03.2008 14:23 Uhr von Schroppyo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@zeus35: Auf mich bezogen würde ich das bereits als Galgenhumor bezeichnen...
Kommentar ansehen
02.03.2008 21:58 Uhr von K-rad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Armithage , am Thema vorbei Schau dir nochmal das Thema an : "Spaltung zwischen Arm und Reich wächst ".

Und du kommst hier an und faselst was von Ausländeranteil und Klassenfahrten ?. Sorry aber das sind zwei unterschiedliche Baustellen.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Designer baut ökologisches Motorrad mit alternativen Antrieb
"Twin-Peaks"-Schauspieler verhaftet: Er versuchte seine Ex-Freundin zu töten
Braunschweig: 52-Jährige zweimal in einer Woche sturzbetrunken an Steuer ertappt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?