29.02.08 09:31 Uhr
 269
 

Bald härtere Strafen für Steuersünder?

Die Bundesjustizministerin Brigitte Zypries erklärte in einem Interview mit der "Süddeutschen Zeitung" ihre Absicht, die Höchststrafe für Steuerhinterziehungen von derzeit 1,8 Millionen Euro auf 7,2 Millionen Euro zu erhöhen.

Dabei soll das bereits seit 1975 angewandte Bemessungssystem beibehalten werden. Momentan wird die Höhe der Geldstrafe folgendermaßen berechnet: Erst wird je nach Schwere der Tat eine Anzahl an Tagessätzen festgelegt und anschließend anhand der Höhe des Einkommens der Tagessatz selbst bestimmt.

Zypries fordert jedoch eine Vervierfachung der maximalen Anzahl an Tagessätzen sowie eine Anhebung des momentanen höchsten Tagessatzes von 5.000 Euro auf 20.000 Euro. Sie glaubt, "dass wir sonst der Wirklichkeit nicht mehr in jedem Fall gerecht werden."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fuddlumbegschaeft
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Steuer, Strafe, Steuersünder
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Deutscher Autor auf Veranlassung der Türkei festgenommen
Bundestagswahl: "Türkenfeinde" - Scharfe Reaktionen auf Erdogans Einmischung
Thüringen: Ramelows Rot-Rot-Grüne Mehrheit hängt an Ex-AfD-Abgeordneten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.02.2008 08:05 Uhr von fuddlumbegschaeft
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Finde ich richtig so, denn nur so bekommen die "Großverdiener", die den Staat betrügen endlich empfindliche Strafen.
Kommentar ansehen
29.02.2008 10:04 Uhr von DaFrog
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Zu spät: Normalerweise hätte so etwas schon viel früher kommen sollen. Es kann nicht wahr sein, dass in diesem Land über Strafen gelacht wird, weil sie von von den großen bereits aus der Portokasse gezahlt werden.
Meine Meinung: Ein Schritt in die richtige Richtung, jedoch nur ein Schritt. Es muss noch viel mehr passieren.
Kommentar ansehen
29.02.2008 10:29 Uhr von Mr.E Nigma
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht nur an den Geldbeutel sollte man denen gehen sonder mehrjährige Haftstrafen müssen verghängt werden. Wie kann es sein das "Raubkopierer" bis zu 5 Jahren Haft droht und diese Bonzen den Staat bzw. das Volk um Milionen prellen und mit Geldstrafen davonkommen !

Das zeigt mal wieder unser 2 Klassensystem auf !
Kommentar ansehen
29.02.2008 12:42 Uhr von Akakino
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
falsche Signal! Durch Erhöhung der Geldstrafen ermöglicht man den Gerichten nur, auch schwere Steuerstraftaten mit Geldstrafen statt Gefängnis zu ahnden, da die höhere Geldstrafe einer schweren Tat wieder "gerecht" werden kann. Reiche können sich dann auch in Zukunft von einem Gefängnisaufenthalt "freikaufen".
Kommentar ansehen
29.02.2008 13:10 Uhr von maki
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Morgen könnten sie ordentlich zuschlagen, aber vermutlich wird mal wieder nix passieren. :-(

Jahresparty des Vereins der Berliner Steuerhinterzieher (VBKI) :-D
Kommentar ansehen
29.02.2008 13:34 Uhr von *50CeNT*
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
über härtere strafen für kinderfi**er wird aber nicht nachgedacht....

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?