29.02.08 10:28 Uhr
 289
 

Göttingen: Angeklagte Lydia L. beteuert Unschuld

Beim Prozess in Göttingen hat Lydia L. (68) jegliche Schuld von sich gewiesen. Obwohl der Mitangeklagte Siegmund Sch. gestanden hat, in Lydias Auftrag vier reiche Männer ermordet zu haben, bestreitet Lydia L., gemeinsam mit ihm gehandelt zu haben.

Die 68-Jährige sagte, dass die Beschuldigungen frei erfunden seien. Der 53-jährige Sch. habe auf ihrem Anwesen gewohnt und sei eifersüchtig auf andere Männer gewesen. Er habe sie wohl nur für sich haben wollen und die Männer deshalb umgebracht.

Weil ihr zweiter Ehemann sie ständig geschlagen und vergewaltigt habe und mit der Ermordung L.'s und ihrer Kinder drohte, soll ihr sexuelles Verlangen nach Männern erloschen sein. Deshalb habe sie sich gezielt mit älteren Männern getroffen, weil diese nicht so zudringlich seien.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rudi68
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Anklage, Göttingen, Angeklagt, Unschuld, Angeklagte
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fake-Mahnungen per Mail wegen "Youporn.com" in Umlauf
Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fake-Mahnungen per Mail wegen "Youporn.com" in Umlauf
"Star Wars": Obi-wan-Film wird kommen
Terror in Barcelona: Donald Trump schockt mit brutalem Lügenmärchen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?