28.02.08 22:04 Uhr
 3.208
 

Euro ist jetzt 1,52 Dollar wert

Der Euro erreicht immer wieder Kurssteigerungen. Am Donnerstag gab es wieder ein Allzeit-Hoch. Die Lage auf dem amerikanischen Finanzmarkt bewirkt den andauernden Anstieg des Eurokurses auf jetzt aktuell 1,5212 Dollar.

Die Aussage des US-Notenbankchefs Bernanke, dass es zu weiteren Problemen bei den US-Banken kommen könnte, belastete den Dollar stark. Es wird von weiteren Zinssenkungen ausgegangen.

Weil noch einige Zeit mit schlechten Nachrichten aus den USA gerechnet wird, muss davon ausgegangen werden, dass der Eurokurs noch weiter steigt. Auch der Goldkurs erreichte ein Allzeit-Hoch.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rudi68
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Dollar
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"
Unilever bringt Kinderschokolade als Eis heraus
airberlin-Chef bekommt trotz Insolvenz weiter 950.000 Euro Gehalt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.02.2008 22:08 Uhr von Resistire
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist doch mal: eine gute Nachricht für alle die nach den USA reisen möchten. Man sollte jetzt auf Flug- und Übernachtungsschnäppchen achten. Die alten Preise der Pauschalreisen sind jetzt wesentlich teurer. Und einkaufen kann man sowieso sehr billig.
Kommentar ansehen
28.02.2008 22:18 Uhr von Payita
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
das stimmt reisen, oder autos kaufen aus den USA ist billiger...
aber was ist mit meinem pokerstars account? wenn das weiter sinkt, brauch ich ja garnicht mehr spielen :( is ja eh kein geld mehr.
Kommentar ansehen
28.02.2008 22:26 Uhr von I3lackout
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
das wichtigste weggelassen hab heute morgen den tagesspiegel gelesen... und dort sei, laut angaben von herrn bush, nicht von einer rezession in amerika zu sprechen... das ich nicht lache... nja exportfoerdernd ist ein starker euro ja nicht gerade fuer den nicht euro raum... aber dafuer wird mein urlaub im sommer schoen billig :P
Kommentar ansehen
28.02.2008 23:17 Uhr von 3nu6E8CcvW1Up9kJ0ZR
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Amerika ist hoch verschultet: Durch den Irak Krieg hat Amerika zu viele Schulden gemacht und erstickt nun an den Zinsen.
Die Rezession ist in Amerika voll im Gange. Leider bei uns auch schon.
Der Dollarkurs wird noch weiter nach oben gehen das ist sicher.
Und hier steht warum: http://www.initiative.cc/...
Kommentar ansehen
29.02.2008 01:31 Uhr von udo1402
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Also auf lange Sicht, kann das für unser Euro Europa ,nicht gut sein...

Der Export wird schwer nachlassen ,die Arbeit wird noch weniger und die Arbeitslosen werden immer mehr...
Kommentar ansehen
29.02.2008 02:43 Uhr von erdbewohner
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
bleibt nur die frage wer regiert das geld???
wieviel darf im umlauf gebracht werden... und wer hat das vetorecht bei den mächtigen?^^
alles nur ne pr um die usa sympatischer zu machen ala.. reist in die usa und schimpft auf sogenannte terroristen??? omg...
denkt mal drüber nach... und kommt nicht mit der weltbank^^

so long
Kommentar ansehen
29.02.2008 06:58 Uhr von Flyingfin
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Na da kann der Urlaub ja kommen wird sich wahrscheinlich anfühlen wie beim Einkaufen auf nem Basar in der Türkei :D
Kommentar ansehen
29.02.2008 08:15 Uhr von Lil Checker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja ist zwar toll, dass jetzt für einige der Urlaub billiger wird, aber ist euch mal in den Sinn gekommen, wohin das führt? Exporte werden nachlassen, Firmen werden sich dann mehr ins Ausland absetzen wenn es billiger ist und und und. Hat halt alles sonnen- und schattenseiten
Kommentar ansehen
29.02.2008 09:24 Uhr von RENAURUS
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ erdbewohner: nene das ist schon ein schön ausgeklügeltes System...allein für heute fallen im "Wirtschaftskalender" 31 sensible Ereignisse mit Daten an...Ok die haben nicht alle mit dem USD / € Verhältnis zu tun; aber es gibt jede Woche eine Vielzahl von Daten und Ereignissen die den Währungskurs bestimmen...

http://www.fxdirekt.de/...

Wichtig ist heut 14.45 der Chicagoer Einkaufsmanagerindex und 15.00 der Michigan Sentiment Index; da ist heut nch Bewegung nach oben drinn denk ich mal...
Kommentar ansehen
29.02.2008 10:35 Uhr von vst
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ach hört doch auf zu jammern: ist der euro schwach, geht das gejammer los, die mark war besser und stärker und was weiß ich was, ist der euro stark geht das gejammer los aber unser export.

überlegt euch doch mal was ihr gerne hättet.

heute so, morgen so, träller
Kommentar ansehen
29.02.2008 12:22 Uhr von Elvy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
VSt: das kann ich Dir sagen, zumindest, was ich will, nämlich, dass der USD noch weiter fällt und ich mir so einige davon unter die Matratze legen kann ... bis er in einigen Jahren, wie Phönix aus der Asche wieder am EUR vorbeiziehen wird. ;-)
Kommentar ansehen
29.02.2008 13:22 Uhr von I3lackout
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@elvy: nja dann warte mal... :D spass beiseite,
@ vst das ding is doch das deutschland als exportstarkes land wo jeder dritte arbeitsplatz am export haengt halt probleme bekommt... noergeln ist was anderes, man muss es halt realistisch sehen
Kommentar ansehen
29.02.2008 13:33 Uhr von Elvy
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ja, dass ist die Bedingung, zu der es jetzt sinnvoll sein könnte, sich mit USD einzudecken: Abwarten oder in die USA reisen ;-)
Kommentar ansehen
29.02.2008 17:53 Uhr von ArrowTiger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@udo1402: -- "Der Export wird schwer nachlassen ,die Arbeit wird noch weniger und die Arbeitslosen werden immer mehr..."

Den Großteil des Außenhandels betreiben wir innerhalb der EU. So wahnsinnig wild ist das dann auch nicht, wenn die USA-Exporte (2006 ca. 8,7%, Umsatzmäßig ca. 11,4%) etwas zurückgehen.

Was mich eher wundert, ist, daß hier immer über zu hohe Lohnkosten gejammert wird, der starke EUR-Kurs aber kaum zu Klagen führt - obwohl hier die Margenverluste weitaus größer sind.
Kommentar ansehen
29.02.2008 18:35 Uhr von christi244
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Arrow: Es muss über die zu hohen Lohnkosten gejammert werden ... denk mal an Ru: 60 - 70 Wochenstunden unter Tarif ...

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?