28.02.08 21:06 Uhr
 10.352
 

Zwei Jahre blind - Ire kann nach "Zahnspende" seines Sohnes wieder sehen

Der 57-jährige Rob McNichol verlor vor zwei Jahren durch eine Explosion in der Fabrik, in der er arbeitete, sein Augenlicht. Nun kann der Mann wieder sehen, nachdem er in einer Augenklinik in Sussex operiert wurde.

Der Mann aus dem irischen Bellaghy hat die erfolgreiche Operation einer Operationsmethode, die im Jahr 1966 entwickelt wurde, zu verdanken. Aus einem Zahn samt der Wurzel wurde eine Augenhöhle geformt. Seine Hornhaut wurde durch eine rotfarbige Linse ersetzt.

Den Zahn erhielt der Mann von seinem Sohn, da seine eigenen Zähne nicht gut genug waren. Zwar hat McNichol nicht seine vollständige Sehkraft zurück erlangt, freut sich dennoch über den Erfolg der Operation.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hans_peter002
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Jahr, blind
Quelle: www.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Mann will Schlüssel aus Gully fischen und bleibt kopfüber stecken
Kleinenbroicher Therme: Gestürzte Frau klagt wegen zu viel Nebel in Dampfbad
Hysterische Air-Asia-Besatzung löst Todesangst bei Passagieren aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.02.2008 21:21 Uhr von DirkKa
 
+22 | -1
 
ANZEIGEN
Sehr interessant besonders die Tatsache, dass diese Methode bereits 1966 entwickelt wurde.

Freut mich für den Mann, dass er wieder sehen kann.


PS: (ok, nicht ernst nehmen) .... muss er beim Zähneputzen jetzt jedesmal seine Augen herausnehmen ?? ^^
Kommentar ansehen
28.02.2008 21:53 Uhr von DaMaster ofDesaster
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
is doch gut: sehen ist eines der schönsten sinne die es gibt
Kommentar ansehen
28.02.2008 21:59 Uhr von Rounder
 
+2 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.02.2008 22:07 Uhr von Snak3
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die Methode: gibt es glaub ich wirklich. Ich meine ich hab vor ein paar Jahren ne Doku darüber im Fernsehen gesehen...

Is schon erstaunlich, was die Wissenschaft so alles möglich macht...
Kommentar ansehen
28.02.2008 22:07 Uhr von F-2-K
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: das ist dann doch das hammer feeling überhaupt.....nach zwei jahren wieder was zu sehen....
Kommentar ansehen
28.02.2008 22:08 Uhr von Enryu
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
kein witz: kein witz in der quelle gibt es link zu nem englischen artikel mit foto von ihm!
und ich glaube das ist ziemlich echt ;)
Kommentar ansehen
28.02.2008 22:08 Uhr von littlerabbit
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Rounder: Kein Witz...
hab schon öfter Dokus im TV über diese Operationsmethode gesehen.
Aus dem Zahn und nem bischen "synthetischem" Zeug wird ein neues Auge gebaut.
Der Zahn dient, soweit ich mich erinnern kann, als eine Art Linse.
Kommentar ansehen
28.02.2008 22:09 Uhr von DirkKa
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@Rounder: Dann googel mal nach

Osteo-Odonto-Keratoprosthesis

bzw.

Osteo-Odonto-Keratoprothesis

Dann findest du genug Informationen über die Methode.

Den Begriff habe ich übrigens aus der Quelle, welche sich bei mir einwandfrei öffnen liess.
Kommentar ansehen
28.02.2008 23:54 Uhr von Lady_Die
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
hmmm Karies: gefährdete Augen....
Kommentar ansehen
29.02.2008 01:46 Uhr von Cloverfield
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
es gibt ja doch noch schöne nachrichten!
Kommentar ansehen
29.02.2008 12:08 Uhr von wiener74
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.02.2008 12:41 Uhr von KK8
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt doch auch Schöne Nachrichten: Allerdings ist mir Spontan der Satz "What would McGyver do" eingefallen ;)
Kommentar ansehen
29.02.2008 12:46 Uhr von KK8
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schöne Nachricht auch wenn mir Spontan der Satz "What would McGyver do". Jetzt kenne wir die Lieblingsserie vom Arzt ;)
Kommentar ansehen
29.02.2008 14:24 Uhr von sandra1981
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was es alles gibt.*staun*
da kann man ja nur froh sein wenn uns mal sowas passiert besteht die möglichkeit das wir auch mal wieder sehen könnte.
Nicht schlecht!
Kommentar ansehen
29.02.2008 15:16 Uhr von Aradina
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ja, die medizinische Entwicklung macht vieles möglich.

Blinde können wieder sehen, Taube können wieder hören ;-)

Ich freue mich für diesen Menschen, auch wenn seine Sehkraft nicht mehr 100% ist, so ist in so einem Fall etwas schon sehr viel. Die Medizin entwickelt sich unglaublich schnell weiter, wobei es auch immer darauf ankommt, was geschädigt wurde.

Ich selbst bin laut Ärzte ertaubt - ohne Technik lebe ich in der Welt der Stille. Freies Sprachverstehen, also ohne Mundablesen war mir früher nicht mehr möglich - heute dank CI (Cochlea Implantat) kann ich teilweise wieder ohne Mundbild verstehen und das ist für mich sehr viel - auch wenn es auch nach 4 Jahre seit der Implantation für mich noch immer heisst: Üben üben üben, so ist jeder kleine Schritt ein sehr grosser Schritt nach vorne. Ich kann diesem Mann sehr gut nachempfinden wie glücklich er dadurch ist.
Kommentar ansehen
29.02.2008 15:44 Uhr von pippin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mönsch, hans_peter ich bin echt überrascht, dass du tatsächlich eine Nachricht bei krone.at gefunden hast, die nicht an den Haaren herbeigezogen ist, obwohl sie im ersten Moment ganz nach einer Ente klingt.

Wären die vielen Hinweise auf die Echtheit des Verfahrens nicht gewesen, hätte ich es nicht geglaubt.
Kommentar ansehen
29.02.2008 16:53 Uhr von Fekuleto
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was für Zähne Was muß der Sohn für Zähne haben?! Himmel, wenn man daraus eine Augenhöhle basteln kann....
Kommentar ansehen
29.02.2008 17:10 Uhr von atzelich
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In Deutschland: würde erstmal ein Jahr über die Kosten und deren Übernahme diskuttiert.
Nach einem Jahr haben sich die Leistungen der verschiedenen Krankenkassen so verändert, das dies nur mit erheblicher Zuzahlung zustande käme.
Wieso können wirs nicht wie in anderen Ländern machen und uns selbst versichern und uns nicht pflichtversichern müssen, wo man ohnehin keine Leistung mehr kriegt?

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: "Krispy Kebab" schenkt Obdachlosem ein Jahr kostenlose Döner
Delmenhorst: Häftling missbraucht JVA-Mitarbeiterin und begeht Selbstmord
Weniger Wählerstimmen: SPD und CDU verlieren Millionen bei Parteifinanzierung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?