28.02.08 18:56 Uhr
 270
 

Ibiza: Reicher Schweizer angeblich von Deutschem ermordet

Auf der Baleareninsel Ibiza soll ein deutscher Staatsbürger einen betuchten Schweizer (58) so geschlagen haben, dass er an inneren Verletzungen starb. Ein Streit zwischen dem blonden Deutschen und dem Schweizer war schon am Abend zuvor entbrannt, erzählte ein Nachbar der Polizei.

Der Schweizer galt auf der Insel als Hippie, wobei er auch mit vielen jungen Leuten Kontakte unterhalten haben soll. Auch ist von Drogenkonsum die Rede. In der Finca "Duplex 1" im Ort Cala Llonga sei es dann zu einer erneuten Auseinandersetzung zwischen den Beiden gekommen.

Im Verlaufe des Streits habe der 1,90 Meter große Deutsche (38) seinem Opfer Schläge ins Gesicht und gegen die Brust verpasst. Verblutet wurde das Opfer am nächsten Morgen von einem Freund gefunden. Eine gebrochene Rippe hatte vermutlich eine Schlagader aufgerissen. Der Deutsche ist in Haft.


WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutsch, Schweiz, Reich
Quelle: www.blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Teenie sticht Mann nieder - "Ist mir doch egal, ich bin erst 14"
Beamter erhält Entschädigung: Unschuldig wegen sexuellem Missbrauchs in Haft
USA: Ehemaliger nordkoreanischer Häftling auf mysteriöse Weise gestorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bio-Hersteller Alnatura muss Kartoffelchips wegen Holzsplitter zurückrufen
Digitaler Assistent: Sprachbefehl "100 Prozent" lässt Siri Notruf wählen
Massiver Stellenabbau: SPD-Chef Martin Schulz bezeichnet Siemens als "asozial"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?