28.02.08 18:32 Uhr
 280
 

Bayern: Lkw auf Ausfahrt der A93 geparkt und mit 2,72 Promille schlafen gelegt

Einer Polizeistreife ist am vergangenen Mittwoch ein Lkw im Bereich der Anschlussstelle Selb (Oberfranken) aufgefallen, als sie diesen ohne Beleuchtung auf der Ausfahrt stehen sah. Nachdem der Lenker auch nicht auf Klopfgeräusche an die Scheibe reagiert hatte, verschaffte sie sich Zugang ins Fahrzeuginnere.

Dort hatte es sich der total betrunkene 32-jährige Fahrer bereits in der Schlafkabine bequem gemacht und war tief am Schlafen. Der Führerschein wurde sichergestellt und eine Blutprobe veranlasst. Diese ergab den stolzen Wert von 2,72 Promille.

Ein Rettungssanitäter verfügte über eine Fahrerlaubnis und brachte den Lkw aus der Gefahrenzone. Zur Ausnüchterung wurde der orientierungslose Fahrer dann von der Polizei mitgenommen. Sein verständigter Chef stellte einen Ersatzfahrer und bezahlte die Sicherheitsleistung von 1.000 Euro.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bayern, Bayer, Promille, Prominent
Quelle: www.frankenpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab
"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.02.2008 18:25 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Volltrunken auf einem Parkplatz, davon wurde schon berichtet. Aber direkt in einer Ausfahrt stehen bleiben und sich schlafen legen…?
Kommentar ansehen
28.02.2008 18:47 Uhr von pippin
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Immerhin ist er in dem Zustand nicht mehr weitergefahren.

Das soll zwar nicht bedeuten, dass ich seine "Parkkünsten" auch nur ansatzweise gutheiße, aber man mag sich gar nicht vorstellen, was alles hätte passieren können, wenn er weiter hinterm Steuer geblieben wäre.

@autor: Der Teilsatz "war tief am schlafen" liest sich grausig. Korrekterweise und deutlich besser lesbar wäre wohl :"und hat tief geschlafen".
Ist zwar "nur" ´ne Kleinigkeit, aber "das Auge liest halt mit" ;)
Kommentar ansehen
28.02.2008 19:21 Uhr von coolio11
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
abgesehen davon, dass: ich dem Fahrer erstens Führerscheinentzug bis an sein Lebensende wünsche und zweitens eine saftige Geldstrafe, sollte man noch eine dritte Strafe erfinden - mir fällt grad keine ein - für die grenzenlose Dämlichkeit dieses Mannes.
Den LKW "auf der Ausfahrt" der Autobahn abzustellen, das musste einfach die Polizei auf den Plan rufen.

Wie gut nur, dass per Zufall niemand zu Schaden kam.
Kommentar ansehen
28.02.2008 19:53 Uhr von Pinky_Gizmo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lenenslanges Fahrverbot: Das schlimme daran ist,das meistens unschuldige zu Schaden kommen wenn so ein Suffkopf fährt.
Weil besoffene und kleine Kinder....
So einer dürfte nie wieder fahren.
Kommentar ansehen
28.02.2008 20:15 Uhr von Iron-Rose
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Überschrift: Die Überschrift liest sich komisch. Der LKW hat sich wohl kaum shclafen gelegt ;)

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?