28.02.08 15:45 Uhr
 283
 

Österreich: Giftanschlag auf Bürgermeister über DNA-Probe vermutlich geklärt

Anfang Februar dieses Jahres war ein Anschlag auf den Bürgermeister der niederösterreichischen Gemeinde Spitz an der Donau erfolgt (SN berichtete). Eine mit Strychnin versehene Praline versetzte Hannes Hirtzberger seither in einen Überlebenskampf. Er befindet sich noch immer in der Klinik.

Nun wurde durch einen DNA-Abgleich bei einem Winzer ein positives Ergebnis erzielt. Der Winzer hatte jedoch eine freiwillige DNA-Probe zunächst abgelehnt. Bei der neuerlichen Weisung und gerichtlichen Androhung ließ er die DNA-Probe jedoch zu.

Das Ergebnis des stimmigen Abgleichs mit der DNA-Probe des Winzers, die aus der Grußkarte des Mon Cherie-Präsents hervorging, brachte jetzt den Verdächtigen in Untersuchungshaft; er wies die Anschuldigung eines Mordanschlages jedoch bisher entschieden zurück.


WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Österreich, Bürger, Bürgermeister, DNA, Probe
Quelle: www.nachrichten.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: 54 Menschen bekamen 2017 Haftentschädigung
FIFA geht gegen Viagogo vor und stoppt WM-Ticketverkauf über Plattform
Basler Imam: Muslime sollen im Sommer zu Hause bleiben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Skandal bei Handball-WM: Kroatien-Coach behindert gegnerischen Spieler
Tennis: Angelique Kerber steht im Achtelfinale der Australian Open
Fast jeder sechste Hartz-IV-Empfänger ist ein Flüchtling


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?