28.02.08 15:01 Uhr
 6.829
 

Neue Folter-Fotos aus dem US-Gefängnis Abu Ghraib aufgetaucht

Bei der TED-Konferenz in Monterey, Kalifornien, konnte Professor Philip Zimbardo neue Fotos verwenden, die die Folter im Gefängnis Abu Ghraib zeigen. Auf den neuen Fotos kann man wieder die Qualen sehen, die den Gefangenen durch die Amerikaner zugefügt wurden.

2004 sind die ersten Fotos aus dem irakischen Gefängnis Abu Ghraib aufgetaucht. Die verstörenden Fotos lösten weltweites Entsetzen aus. Verurteilt wurden nur die US-Soldaten, die man auf den Fotos sehen kann. Und die Strafen waren sehr unterschiedlich - die härteste war zehn Jahre Gefängnis.

Psychologie-Professor Zimbardo wurde durch sein "Gefängnis-Experiment" bekannt. An der Stanford-Universität wurden Studenten in Wächter und Gefangene eingeteilt und dann in ein Gefängnis gesteckt. Im Laufe des Experiments wurden die Wächter immer brutaler zu den Gefangenen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Foto, Gefängnis, Folter
Quelle: www.oe24.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot
Australien: Acht Jahre Haft für 87-jährigen Geistlichen wegen Kindesmissbrauch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.02.2008 14:36 Uhr von PortaWestfalica
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sorry, die Fotos in der Quelle sind wohl zu groß. Wurde nicht erkannt. Allerdings glaube ich, dass man sie hier nicht akzeptiert hätte. Ihr müsst auf die Quelle klicken um sie zu sehen. Vor allem das erste ist sehr schockierend. Was haben die dem angetan?
Kommentar ansehen
28.02.2008 15:09 Uhr von fuddlumbegschaeft
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Bilder in der Quelle: Sind nicht unbedingt was für schwache Gemüter...
Der Mensch ist und bleibt einfach ein perverses Lebewesen...
Was Extremsituationen aus einem machen können. Ich frag mich immer, ob man veranlagt dazu sein muss, solche Greultaten zu vollbringen, oder ob man im Krieg etc. automatisch so wird.

Btw: Wenn Du mich fragst handelt es sich beim ersten Bild (mit dem Daumen hoch) um eine Soldatin und nicht um einen Soldaten... Oder meinst Du mit "ihm" den Toten? Sieht so aus als ob sie ihm die Augen.... Wenn ich länger drüber nachdenke, kommt mir das Mittagessen wieder hoch....
Kommentar ansehen
28.02.2008 15:20 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+5 | -9
 
ANZEIGEN
verklickt. Hab grad anstelle der Quelle den Link zu PortaW. geklickt. War schon überrascht als mich ein Pudel anschaute...

@News: Unvorstellbar, zu was der Mensch in der Lage ist. Meiner, laienhaften, Meinung liegt das Fehlverhalten (<-!!!) der Soldaten an dem Streß dem sie im Einsatz ausgesetzt sind. Ob das nun die Taten rechtfertigt oder nicht muss jeder für sich entscheiden.
Kommentar ansehen
28.02.2008 15:22 Uhr von Nehalem
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Und da soll man rational bleiben und nicht anfangen Amerika zu hassen.
Kommentar ansehen
28.02.2008 16:06 Uhr von booya
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
hab schon mehrere VIdeos etc gesehen: besonders was den Irak Krieg angeht, findet man sogar bei google video unter "iraq war" etc gutes Material Dokus etc wo man das Wesen des Amerikaners sieht, die sind echt nich so ganz dicht. Der eine Bericht hatte im ersten abschnitt US Truppen im Irak betrachtet und im 2. Abschnitt Briten. Also irgendwie sind die Amis nich ganz richtig in der Birne die scheissen einfach auf alles in manchen Stadtteilen. Brechen alles auf und und wärend Briten einen soliden Soldatendienst leisten. Auch auf Youtube gibts unmengen Material wenn sich einer dafür interessiert.
Zitat eines Lieutanents"was empfinden sie wenn sie im Gefecht auf Kinder treffen" ?
Lt.:"trifft man schwerer, wer sich am Kampf beteiligt willigt auch ein zu sterben, und wenn der Feind uns Affen mit Kalischanikofs entgegenwirft dann bekämpfen wir halt Affen"

soviel dazu !
Kommentar ansehen
28.02.2008 16:50 Uhr von PruegelJoschka
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
Krieg und Freiden sind eben 2 extreme.

Ich finde es nicht gut, was ide Amis da im Gefängnis veranstaltet haben. Anstatt aber diese Soldaten anzuprangern und so zu tun, als ob ich über alle Barbarei erhaben wäre (wie manche einfältigen User hier), nutze ich die Bilder und Berichte um zu verinnerlichen, wie man niemals werden darf.

Ich hoffe ich werde nie einen Krieg erleben. Ich hoffe ich werde nie zusehen, wie meine Kameraden neben mir von irgendwelchen Affen einfach zerfetzt werden. Genauso hoffe ich, daß irgendwelche Soldaten niemals mich als gejagtes Vieh ansehen und meine Mitbürger abschlachten ............................ ................................. .................... sollte ich es aber trotzdem erleben müssen, hoffe ich, daß ich mich nicht darin verliere und aus Rache die (mutmasslichen) Bösen als soldat mishandeln oder als Guerillia verstümmeln werde.

Ich wette die Leute, die hier am meisten gegen Soldaten hetzen, würden auch am schnellsten dank des irren schwarz-weiß denkens zu Bestien mutieren. Wer hält dagegen?
Kommentar ansehen
28.02.2008 17:19 Uhr von ShorTine
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
Beim nächsten Anschlag auf die USA werde ich keine Träne vergießen, egal wie viele Menschen sterben.

Die menschenverachtenden Praktiken der US-Militärs, die vom Volk durch Bushs Wiederwahl legitimiert wurden, sollte Europa nicht länger hinnehmen. Diese Kreuzritter sollen alleine aus diesem Schlamassel raus finden.

Raus mit den USA aus der NATO!
Sonst sind wir beim nächsten Mal wieder mit dabei und machen uns selbst zum Ziel von Terroristen.

http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
28.02.2008 17:27 Uhr von PruegelJoschka
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@ShorTine: Es tut mir leid Dein Weltbild zu zerstören, aber eher wird man Deutschland wegen undemokratischer bespitzelung der eigenen Bürger aus der UNO werfen, als die USA wegen Kreigstreiberei aus der NATO.

*Achselzuck*
Kommentar ansehen
28.02.2008 17:40 Uhr von Begosch.xy
 
+6 | -11
 
ANZEIGEN
den bildern trau ich nicht! grundsätzlich:
folter darf es nicht geben! niemal und egal von wem. wenn das so stimmt, veruteile ich die amis aufs äußerste!

aaaber... gerade das erste foto ist eine fälschung! ganz leicht zu erkennen an der soldatin. schaut mal ihren schatten an! der ist überall gleich. an der hand, am kopf, wo der eigendlich weiter weg sein müßte... echt billig gemacht.
die anderen fotos könnten irgendwo her sein, oder gestellt, es ist auch kein gesicht, von amerikanischen soldaten, erkennbar.
ausnahme: 2 soldaten haben sich an einer maus vergriffen....

ich bin kein freund der amis, aber der bericht stinkt gewaltig.
Kommentar ansehen
28.02.2008 17:42 Uhr von Sentinel2150
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
sorry dich enttäuschen zu müssen Begosch: einige der Fotos sind in der Tat nicht neu, und bei denen wurde bestätigt dass es keine Fälschungen sind.
Und wo du meinst dass da keine Gesichter erkennbar seien.
Komisch, ich erkenn da eigentlich alle Gesichter.
Demzufolge werden das auch keine Fälschungen sein
Kommentar ansehen
28.02.2008 17:49 Uhr von Begosch.xy
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
gesichter von amerikanern mein ich. bist du sicher, dass es amerikaner sind?
von den soldaten würde ich keinen wiedererkennen. ausnahme die frau und die mäusefänger. aber dazu schrieb ich ja schon.
Kommentar ansehen
28.02.2008 18:51 Uhr von Tleining
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
folter? hm, also das erste Bild aus der Quelle würd ich jetzt nicht grad als Folter-Video ansehen, erinnert mich eher an den Skandal damals bei der Bundeswehr, als Soldaten in Afghanistan "Spaß" mit einem Schädel hatten.
Ich heiße das nicht gut, aber neben einem Toten zu posieren ist nunmal keine Folter, und wodurch der im ersten Bild so zugerichtet worden ist kann man nur raten, ich weiß nicht ob es Waffen gibt (Minen?) die einen so zurichten.

@ Begosch.xy
es bezweifelt doch keiner mehr, dass es Folter in Abu Ghraib gegeben hat, warum noch Fotos dafür fälschen, ist doch unnötige Arbeit.
Kommentar ansehen
28.02.2008 19:49 Uhr von unit1
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Die Fotos sind echt!! Die Frau auf den Fotos ist Lynndie England. Sie hat es auch zugegeben, also wieso sollte man die Fotos noch fälschen??

http://en.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
28.02.2008 20:40 Uhr von kampfkeksMHL
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
omg: was für abartige menschen....die ham mehr als lebenslang verdient.... man soll zwar gleiches nicht mit gleichem vergelten...bei denen scheints mir aber die beste methode zu sein


abartige leute
Kommentar ansehen
28.02.2008 20:41 Uhr von Strelok
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Krieg ist abscheulich! Es schmerzt sich die Bilder anzusehen, vorallem das die Menschen soetwas anderen antuhn. In der vergangenheit gab es genug Ehlend und Schnmerz, was ging in den Köpfen der Menschen vor die es getahn haben und in diesem Moment tuhn?
Nun ich habe keine Sympatie für solchen Abschaum, nur leider liegt die Wahrheit wo anders, dise Soldaten sehen Live wie ihre Freunde Sterben, zerfetz von Kugeln, Schnrabnellen und soweiter, ich glaube spätestens ab solchen Erlebnissen schaltet das Gehirn ab und der Mensch schützt sich in dem er eiskalt die gefangenen Foltert, Qwelt, sich an toten belustigt und meint er hätte die Kontrolle, sobald die Soldaten in ihren Jeeps sitzen, sind sie nichts als Zielscheiben und schwups sind die Augen auf und man merkt das mann nichts unter Kontrolle hat, nun manch einer der Möchtegernhelden
denkt ( Bald bin wieder im Stützpunkt dann zeige ich es denen ) Traurig aber war!
Kommentar ansehen
28.02.2008 20:47 Uhr von unit1
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
stimmt, ist wohl doch ne andere. Naja, jedenfalls wird man leicht rausfinden können ob die Fotos echt sind oder nicht.
Kommentar ansehen
28.02.2008 22:20 Uhr von Nehalem
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Was ich mir manchmal vorzustellen versuche ist, dass solcher Abschaum einen relativ normalen Tagesablauf hat. Morgens seinen Kaffee, Mittagessen, Notdurft, Schlafen usw.

Ich -kann- mir einfach nicht vorstellen wie man jemanden so foltern kann und des Nachts ruhig schlafen kann. Wie so etwas möglich ist!

Auch wenns zynisch klingt, Kriege sind schlimm, ja, aber gleiches mit gleichem zu vergelten ist einfach abartig. Solche Menschen sind nicht gesellschaftsfähig, ganz einfach.

Ich hasse unsere Menschheit. Warum können wir einfach nicht in Friden miteinander leben, warum müssen wir uns immer gegenseitig wehtun, uns gegenseitig töten? Ich weiss nicht, ob ich noch zu jung bin um das zu verstehen, oder einfach zu naiv, aber unsere Zivilisation ist aufgebaut auf dem Blut von Millionen von Menschen seit unserer Entstehung bekämpfen wir uns gegenseitig aus Neid, Glauben oder was auch immer. Ich hasse unsere Menschheit ._.

Grüße...
Kommentar ansehen
29.02.2008 03:16 Uhr von 05213846336
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wer glaubt an den Weihnachtsmann? Es ist wahrlich nicht verwunderlich das es wieder und wieder und immer wieder,dazu kommt,daß solche Fotos in der Presse auftauchen.Den wer glaubt denn allen ernstes das die Amerikaner seit den letzten Folterfotos ihre Art der Verhörmethode geändert hätten.Und wer denkt das sich das unter der Regierung von George W.Bush noch ändert,der darf dann in Zukunft auch wieder an den Weihnachtsmann glauben.Meinen Segen hat er jedenfalls.
Kommentar ansehen
29.02.2008 04:31 Uhr von The_free_man
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Tja.. Menschen Menschen sind die asozialsten, grausamsten und destruktivsten Wesen auf der Erde.

Ich verstehe nicht, wie es zu so etwas kommen kann.
Sind das nur Einzelfälle von kranken, peversen Individuen oder schlummert in jedem Menschen eine solche Bestie, die unter bestimmten Bedingungen aktiv wird?

Diese Soldaten dort scheinen jegliche Wahrnehmung für die Gefangenen als fühlende Menschen und allem was damit zusammenhängt abgeschaltet zu haben.
Das hineinversetzen in die Gefangenen scheint nicht mehr zu funktionieren.
"Würde ich so behandelt werden wollen?"
Vom Unrechtbewusstsein nicht zu reden..

Vielleicht stumpft ein Mensch ab, wenn er dutzende oder hunderte von anderen Menschen getötet oder sterben/leiden sehen hat.
Sodass einer mehr oder weniger dann keine Rolle mehr spielt.

Und nun stellt euch mal vor, solche "Menschen" kehren dann nach dem Krieg in die Gesellschaft zurück..

DAS ist mal ein richtig beunruhigender Gedanke.
Kommentar ansehen
29.02.2008 08:14 Uhr von maki
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@xy-Leugner: Kuck Dir selber das 1. Foto nochmal an, der tote Mensch wirft denselben Schatten (vom Blitz) wie das grinsende Schwein.
Kommentar ansehen
29.02.2008 08:42 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, ich wollt ja nicht gleich am Morgen beleidigend werden... :-D
Kommentar ansehen
29.02.2008 10:26 Uhr von Begosch.xy
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
und warum ist der schatten überall gleich breit? an der bare... an der wand..
der müßte unterschiedlich sein. das ist mit der ebenenfunktion von photoshop oder so gemacht.
das ist eine sache von 5 min so ein bild zu fälschen.
Kommentar ansehen
29.02.2008 13:20 Uhr von kuecki83
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
also ich finde sowas ja auch abartig und soetwas sollte es auch nicht geben.

aber hier so eine hetzjagt auf die amis loszuschlagen finde ich übertrieben.klar ist an sowas die politik schuld aber der großteil der bevölkerung hat doch damit garnichts zutun.

jeder krieg ist grausam egal wer ihn angezettelt hat,aber die amis sind nicht die einziegen die schreckliche dinge getan haben.

die russen waren nicht besser,die engländer haben schon vor hunderten von jahren elend gebracht (zb gegen die schotten),noch viel eher taten die römer schreckliche dinge mit ihren gegnern,und von deutschland wollen wir ja garnicht erst anfangen.ich denke da nur an hitler.da könnte man ja auch sagen das alle deutschen nazis sind und wir alle an hitlers machenschaften schuld haben.

klar liegt das alles weit zurück aber ich will damit nur sagen das es sowas in jedem krieg gibt und es eben nicht nur die amis sind die soetwas tun.

bitte versteht meinen beitrag nicht falsch,ich möchte solche sachen nicht gutheißen und diese menschen sollten für das was sie getan haben bestraft werden.folter ist unmenschlich und desshalb ja auch nicht ohne grund verboten.
Kommentar ansehen
29.02.2008 14:08 Uhr von skunkyinthebackyard
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Um was geht es hier eigentlich??? Fakt ist die Menschlichkeit ist auf der Strecke geblieben, wie immer der große Verlierer. Brutalität wird durch mehr Brutalität getopt, das ist die einzig beständige Regel. Der Gewinner ergibt sich daraus zwangsläufig......siehe Japan und die A- Bomben. Stück für Stück rückt der Wahn auch zu uns.....und wie werden wir reagieren? Wenn jeder zu sich ehrlich ist bleibt nur eine Schlussfolgerung übrig: Besser ein lebender Mörder, als ein toter Humanist.
Kommentar ansehen
05.03.2008 15:02 Uhr von normalo78
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Kuecki83: Zitat: ich denke da nur an hitler.da könnte man ja auch sagen das alle deutschen nazis sind und wir alle an hitlers machenschaften schuld haben. /Zitat

Was passiert denn hier seit ca. 60 Jahren?

Zur News: Wer Sat-TV hat, kann ja mal ab und an fremdsprachige Sender anschauen, dann werden ihn solche Fotos nicht mehr überraschen...

Gruß

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wrestling/WWE: erstmalig wird ein Deutscher Champion
Diese Uni bringt den Studenten Caipirinha bei
AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?