28.02.08 13:10 Uhr
 540
 

Neue Arbeitslosenstatistik weist für Februar weniger Arbeitslose aus

Die Bundesagentur für Arbeit hat am heutigen Donnerstag die neuesten Arbeitslosenzahlen vorgelegt. Der Statistik zufolge waren im Februar 2008 etwas weniger Menschen ohne Arbeit als im Vormonat. Die Arbeitslosenzahl sank um 42.000 auf nun 3,617 Millionen Jobsuchende.

Gegenüber dem Februar 2007 sank die Zahl um 630.000 Personen. Derzeit beträgt die Arbeitslosenquote in Deutschland 8,6 Prozent.

Vor allem das milde Winterwetter hätte sich positiv auf die aktuelle Statistik ausgewirkt. Zudem sorgt die weiterhin anhaltende Nachfrage nach Arbeitskräften für die geringe Anzahl an Arbeitslosen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: AMIO
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Arbeit, Februar
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks
330.000 Haushalten wurden wegen unbezahlten Rechnungen Strom abgestellt
USA: Rentenkürzung zur Finanzierung der Steuersenkung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.02.2008 13:14 Uhr von noctua
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Das heisst ja nicht dass unbedingt mehr Leute einen Job haben...
Es sind z.B. auch mehr Leute auf Praktikum, 1.- Job oder Fortbildung geschickt worden...
Kommentar ansehen
28.02.2008 13:33 Uhr von Philippba
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
ich denke die Rate ist gestiegen: und das nur durch Änderungen der Definition, wer als arbeitstätig eingestuft wird, die rate schöner Aussieht. Die Wirtschaft läuft miserabel, hier wird alles nur schön gesprochen, also gelogen und betrogen!
Kommentar ansehen
28.02.2008 13:37 Uhr von politikerhasser
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Was soll`s? Auf eine gefälschte Statistik mehr oder weniger kommt es doch nun wirklich nicht mehr an.
Kommentar ansehen
28.02.2008 14:25 Uhr von noctua
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Die Arbeitslosen sind ja nicht weg sie sind nur woanders...

Also in einer anderen Statistik, grins...
Kommentar ansehen
28.02.2008 15:07 Uhr von Das allsehende Auge
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Quote gesunken - Empfänger gestiegen: LEISTUNGSEMPFÄNGER
Februar Januar Dezember November
- Arbeitslosengeld 1.118.075 1.105.243 951.814 909.934
- erwerbsfähige Hilfebedürftige (Alg II) 5.154.304 5.106.140 5.085.191 5.131.596
- nicht erwerbsfähige Hilfebedürftige (Sozialgeld) 1.934.350 1.921.095 1.914.281 1.936.241

Quelle "Der Arbeits- und Ausbildungsmarkt
in Deutschland" der BA (PDF)
http://www.pub.arbeitsamt.de/...

Kein Kommentar - einfach keine Lust mehr.
Kommentar ansehen
28.02.2008 16:02 Uhr von matze.tele
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
haben se nur paar arbeitslose auf ne andere statistik verschoben, aber geändert hat das doch nichts
Kommentar ansehen
28.02.2008 16:27 Uhr von Prince817
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@ das Allsehende Auge: Habe mir gerade mal die Mühe gemacht und den Unterschied ausgerechnet zum Vorjahr - zu den Zahlen, die du so bestürzend findest.

Zahlen Februar dieses Jahr:
Arbeitslosengeld 1.118.075
erwerbsfähige Hilfebedürftige (Alg II) 5.154.304
nicht erwerbsfähige Hilfebedürftige (Sozialgeld) 1.934.350

Macht gesamt: 8.206.729

Quelle: http://www.pub.arbeitsamt.de/...

Zahlen Februar letztes Jahr:
Arbeitslosengeld 1.395.828
erwerbsfähige Hilfebedürftige (Alg II) 5.158.131
nicht erwerbsfähige Hilfebedürftige (Sozialgeld) 1.912.896

Macht gesamt: 8.466.855

Quelle: http://www.pub.arbeitsamt.de/...

und das macht für mich einen Rückgang um 3,07 Prozent zum Vorjahr und das ist was zählt - nicht Monatsbetrachtet.
Kommentar ansehen
28.02.2008 17:10 Uhr von JCR
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
An sich ist an diesen Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen, wie die Eurojobs beschönigend genannt werden, ja nicht verkehrt.


Aber unsere Volksvertreter sollten mal weniger selbstherrlich sein und sich nicht vor aller Augen wegen gschönter Zahlen als die großen Retter aufspielen (Glos, Merkel &Co).

Zudem besteht durchaus die Gefahr, dass das allgemeine Lohnniveau sinkt (weshalb wohl sind die Konservativen gegen einen Mindestlohn?!)
Kommentar ansehen
28.02.2008 17:32 Uhr von AltersArmut
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Prince817 for president!! a star is born ^^: haste ja dooll gemacht alda- solltest kandidieren ---- >

als Arschgesicht des Monats

du hast jedoch in deiner Berechnung einige ääähh...
vergessen haste die 9 verbrannten da in Lustighausen abzuziehen, sowie die monatlichen 10000 natürlich gestorbenen , 3 die nen Job als ....
80000 vorzeitig nachträglich in den Vorruhestand, und der Rest ist Ausgewandert und baut sich nen Haus am Bosborus ...

zudem must du die Inflationsrate von rektal gemessenen 2,7 promill von deinen 3,07% mutidiagonieren...

.....
.......
,,,,,,,,,,
,,,,,,,,,,,,
Kommentar ansehen
28.02.2008 19:17 Uhr von Das allsehende Auge
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Prince817: Was interessieren mich die Zahlen vor dem Aufschwungwunder.

Hier geht es um den "Hattrick", der genau das Gegenteil aussagt von dem wie es veröffentlicht wird.

Wer weiss wie viel mittlerweile rausgeflogen sind aus der Statistik - wie viele sind ausgewandert, gestorben, in Zwangsrente geschickt, rausgerechnet, u.s.w..

Die Zahlen sagen mir eindeutig, dass Festangestellte rausgeworfen werden - monatlich sogar mehr. Sowie, dass es monatlich mehr Aufstocker gibt - Leiharbeiter, Ein-Euro-Jober.

Nebenbei fehlt leider noch eine Zahl, die angibt wie viel Arbeitslose es gibt, denen kein Arbeitslosengeld zusteht, da sie angespartes haben oder der Lebenspartner mehr als 1000 Euro verdient.
Kommentar ansehen
28.02.2008 20:25 Uhr von nexuscrawler
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht vergessen: Bitte auch nicht die Zeitarbeiter vergessen, die auch bald wieder arbeitslos sind^^
Kommentar ansehen
29.02.2008 18:42 Uhr von jeda15
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Noch nicht mitgezählt Kenne selbst viele Leute,die noch gar als Arbeitslose mitgezählt wurden,meistens Selbstständige oder irgendwelche Schein ABM Massnahmen...
Ich nehme es frei nach Churchill:
Ich glaube keiner Statistik,die ich nicht selbst gefälscht habe.
Kommentar ansehen
01.03.2008 21:31 Uhr von ron11
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
beluegen: wir uns nicht selbst......oder sagen wir besser einmal der moderne sklavenmarkt hat geoeffnet um zahlen zu manipulieren

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?