28.02.08 12:26 Uhr
 138
 

Hamburg: Schwarz-Grün vor dem Durchbruch?

In Hamburg scheint die erste Schwarz-Grüne-Koalition tatsächlich in greifbare Nähe zu rücken. Die grüne Basis soll in der am heutigen Donnerstag stattfindenden Mitgliederversammlung den Weg ebnen, offizielle Sondierungsgespräche mit den Christdemokraten aufzunehmen.

Auch in anderen Bundesländern wurde und wird über eine solche politische Konstellation nachgedacht. Man denke an Baden-Württemberg 2006, als die Grünen darauf hofften, dass Ministerpräsident Oettinger mit ihnen statt der FDP die Regierung führt. Die FDP machte dort einen Strich durch die Rechnung.

Trotz allem scheint nicht alleine in Hamburg Diskussionsbedarf bei den Grünen zu bestehen. So scheint sich jenseits von links und rechts in der ehemals alternativen Partei Widerstand zu regen. Ein Politiker der Grünen rechnet, dass an der Basis etwa 75 Prozent gegen ein solches Bündnis seien.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: lukiluke
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Hamburg, Schwarz, Durchbruch, Grün
Quelle: www.neues-deutschland.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Innenministerium: Keine Beweise, dass Flüchtlinge in Heimatländern Urlaub machen
Barcelona: Eva Högl (SPD) hat es in die internationale Presse geschafft
Spanien: Deutscher Autor auf Veranlassung der Türkei festgenommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.02.2008 12:55 Uhr von politikerhasser
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Erst wanderten verprellte Sozen zu den Linken, jetzt kommen die Grünen-Anhänger - ich war mal Beides!

Oskar - wir kommen!
Kommentar ansehen
28.02.2008 13:19 Uhr von coolio11
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
früher oder später werden CDU und Grüne: auf Landesebene koalieren. Warum auch nicht?
Im Stadtstaat Hamburg existiert z. B. kein Atomkraftwerk, über das man streiten könnte. Und wenn man in den anstehenden Sachfragen wie z. B. Ausbau der Elbe zu tragfähigen Vereinbarungen kommt, kann das durchaus eine produktive Koalition werden.

Anders auf Bundesebene. Da sehe ich auf längere Zeit eine Reihe von prinzipiellen Widersprüchen, die gegen Koalitionen von Schwarz und Grün sprechen.
Kommentar ansehen
28.02.2008 16:05 Uhr von ArrowTiger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Au weia! Da es weit mehr Berührungspunkte der Grünen mit SPD und der Linken gibt, als mit der CDU, wäre diese Entscheidung nur mehr peinlich, und vermutlich politischer Selbstmord. Ich hoffe, die GAL-Basis macht diese fadenscheinige Kampagne zur Zerstörung sozialer Politik durch die CDU nicht mit.
Kommentar ansehen
29.02.2008 11:25 Uhr von coolio11
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
im Deutschlandfunk wurde heute früh gemeldet: dass man sich bei der GAL in Hamburg gestern mit deutlicher Mehrheit dafür aussprach, Sondierungsgespräche mit der CDU zu führen.
Am kommenden Donnerstag will man dann diese Sondierungsgespräche auswerten und entscheiden, ob reguläre Koalitionverhandlungen mit der CDU aufgenommen werden sollen.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Förderprogramme zum Breitbandausbau werden nur zögerlich abgerufen
Ladestationen in Tiefgaragen für E-Autos sind von der Regierung abgelehnt worden
Google-Forscher haben Wasserzeichenschutz von Fotos geknackt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?