28.02.08 12:22 Uhr
 1.562
 

Schweiz: 111.000 Franken Strafe für Raser gefordert

Er ist Business-Analyst, elegant gekleidet, besitzt ein Haus und ist ein der Polizei bekannter Raser. Mit seinem Porsche soll er sich einem Rechtsanwalt ans Heck geklemmt, ein waghalsiges Überholmanöver gestartet, und dies kurz darauf nochmals bei einer Lernfahrerin wiederholt haben.

Der Rechtsanwalt reagierte und sprach das Kennzeichen auf sein Diktiergerät. Der Raser wurde daraufhin von ihm sowie dem Fahrlehrer der Lernenden bei der Polizei angezeigt, bestritt jedoch die Tat mit der Begründung, dass er am frühen Abend niemals unterwegs sei.

Woher der Anwalt sein Kennzeichen und den Fahrzeugtyp kenne, begründete er damit, dass der Porsche vor seinem Haus stünde. Die Staatsanwaltschaft forderte für den polizeilich bekannten Raser 111.000 Franken Strafe. Das Urteil steht noch aus.


WebReporter: [KaY] Dark-Z
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schweiz, Strafe, Raser, Franke
Quelle: www.tagesanzeiger.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.02.2008 11:28 Uhr von [KaY] Dark-Z
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
in etwa 66'000€...
im jahr 2004 musste der banker schon seinen lappen abgeben und 8'000 CHF busse abdrücken... ca. 4'750 euronen...

ich bin ja auch fürs zügig fahren... aber keinen respekt vor anderen verkehrsteilnehmern und waghalsige überholmanöver kann keiner gutheissen.

der fall ist noch nicht abgeschlossen, da der richter zu keinem urteil gekommen ist. die zeugenaussagen seien laut verteidiger ungenau und unsicher. die anklageschrift soll auch stellenweise aktenwiedrig sein...

tses....
Kommentar ansehen
28.02.2008 13:14 Uhr von Lucky Strike
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
hoffen wir mal, dass es durchkommt: was geschwindigkeit angeht, da kennen die schweizer kein pardon. man muss aber unterscheiden.

es gibt schnell fahren und es gibt gefährend fahren. wer waghalsige überholmanöver wie hier beschrieben durchführt fährt gefährdend egal ob mit 100 oder 200kmh

wenn man sonntags nachts bei guten wetterverhältnissen mit 200 über ne leere autobahn fegt obwohl nur 130 erlaubt sind, ok ist nicht richtig, aber in relation weniger schlimm.

aber ich als richter würde den klägern eher glauben schenken.
ich mein ein fahrlehrer ist was den straßenverkehr angeht für mich eine vertrauenswürdige person, dazu kommt dann noch der anwalt und die fahrschülerin. 3 aussagen gegen 1
Kommentar ansehen
28.02.2008 13:38 Uhr von Flyingarts
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ich find das okay Was mich bei den Geldbussen am meisten stört, ist die Tatsache das diese für alle gleich sind...
Gerade die Raser mit teuren schnellen Autos verdienen dementsprechend auch gut und darum kümmert die die normale Geldbusse nicht...
Dafür trifft es die Kleinverdiener immer umso mehr...
Dabei soll cih Gedlbusse doch auch einen Lerneffekt haben aber der fehlt bei Leuten, die diese aus der Portokasse bezahlen können.
Darum wäre aus meiner Sicht ein Bussgeld, bemessen am Einkommen oder Fahrzeugklasse angebrachter als einen Pauschalwert...
Da würden sich die Raser mit den teuren Autos es sich auch zweimal überlegen ob sie das Pedal durchtreten oder nicht...
Kommentar ansehen
28.02.2008 14:01 Uhr von ak-arne
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Flyingarts: Das wird unter anderem schon so in skandinavischen Ländern praktiziert - so weit ich gehört habe erfolgreich
Kommentar ansehen
28.02.2008 15:02 Uhr von Lucky Strike
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@isolde: ich bin der meinung menschenleben sind weitaus mehr wert als 66.000€ und das schlimme an der sache ist diese total asozialen raser überleben es meistens. es sind meist unschuldige verkehrsteilnehmer, welche durch solche drängler etc in den tod getrieben werden.

wer es sich leisten kann sein eigenentum, das eigentum anderer, sein eigenes leben oder das lebenanderer zu gefährden oder u.U. sogar zu zerstören, der kann auch 66000€ Strafe zahlen.
Kommentar ansehen
28.02.2008 15:02 Uhr von bigpapa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@isolde63nbg: Zitat von dir : "Außerdem bin ich dafür, dass alle Menschen vorm Gesetz gleich behandelt werden! Das heisst für gleiche Taten auch gleiche Strafen, und nicht..."

Ich stimme die vollig zu. Allerdings *g* möchte ich die Strafe NICHT !!! wie bei uns in Euros haben sondern in % von Jahreseinkommen.

Weil DANN wäre es wirklich gerecht. Die Schweizer sind da SEHR gerecht. Der Typ soll nur deshalb soviel löhnen weil er es sich leisten kann.

Ein Hartz-4 Empfänger wird mit Tempo 50 in einer Tempo-30 Zone geblitzt. Das trifft den wohl härter als den "Business Analyst" der danach geblitzt wird.

Gerechtigkeit ist manchmal was komisches ;)

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
28.02.2008 15:09 Uhr von EduFreak
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ehrlich gesagt: braucht man auch kleine unterschiede. besserverdienende sollten bei geldstrafen mehr zahlen müssen, da sie es sonst nie lernen würden. was wäre wenn z.b. alle menschen für 20km/h zuviel 100€ zahlen? wenn man 10.000 im monat verdient ist etwas ärgerlich, aber wenn man von hartz IV lebt, wäre das eine woche hungern...
Kommentar ansehen
28.02.2008 15:26 Uhr von SirMcDeath
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verblüffend wie manche Leute Auto fahren. Ich wundere mich täglich beim Weg zur Arbeit, warum eigentlich nicht mehr passiert. Aber scheinbar haben manche Leute mehr Glück als Verstand.

Für zu schnelles Fahren würde ich diese Strafe persönlich als zu hoch empfinden. OK, in diesem Fall mag sie gerechtfertigt sein.

Dennoch frage ich mich desöfteren, warum alle nur über die Leute schimpfen die versuchen andere zu überholen. Keinen interessiert es, wenn die Leute viel zu langsam auf vielen Straßen der Verkehr behindern. Gerade die sind es doch, die andere dazu verleiten nach einem langen Arbeitstag, wenn man einfach nur noch nach Hause möchte, riskant zu überholen.

Steh ich mit dieser meinung alleine da?
Kommentar ansehen
28.02.2008 18:07 Uhr von Talena
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde die Schweizer in den hohen Bereich viel fairer. Nach meinem Wissen wird dann nämlich nach Einkommen gerechnet.

* 1 bis 5 km/h über der Höchstgeschwindigkeit: 20 SFr
* 6 bis 10 km/h über der Höchstgeschwindigkeit: 60 SFr
* 11 bis 15 km/h über der Höchstgeschwindigkeit: 120 SFr
* 16 bis 20 km/h über der Höchstgeschwindigkeit: 180 SFr
* 21 bis 25 km/h über der Höchstgeschwindigkeit: 260 SFr
* 25 km/h über der Höchstgeschwindigkeit: Anzeige

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Bonn: Elf Jahre Haft für abgelehnten Asylbewerber wegen Vergewaltigung
Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?