27.02.08 20:59 Uhr
 474
 

Nach Spendenaffäre: Ende für die Seniorenpartei Die Grauen (Update)

Weil die Seniorenpartei Die Grauen im Rahmen eines Spendenskandals 8,5 Millionen Euro an die Bundestagsverwaltung zurückzahlen müssen (SN berichtete), wird jetzt die Auflösung der Partei eingeleitet.

Der Bundesvorstand der Partei hat die Selbstauflösung bereits beschlossen. Am kommenden Samstag soll diesbezüglich ein Bundesparteitag in Wuppertal stattfinden.

Die Partei Die Grauen umfasst rund 8.000 Mitglieder.


WebReporter: Venomous Writer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Update, Ende, Spende, Senior, Spendenaffäre
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland holt abgeschobenen Flüchtling zurück
Laut AfD gibt es wegen Flüchtlingen mehr Obdachlose in Deutschland
Vor GroKo-Gesprächen: SPD fordert wohl einen EU-Finanzminister

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.02.2008 07:34 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht wurden die 8,5Mio: ja in Gütern ausbezahlt...
Haftcreme, Viagra, Vogelfutter... :-)

*tschuldigt* Nein ist natürlich eine ernst zu nehmende Partei... Ich lümmel... ;-)
Kommentar ansehen
28.02.2008 08:31 Uhr von Yes-Well
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jampel Wieso, Pro Mitglied sind das 1100€: Das ist ja nicht viel. Und auf 12Monate verteilt sind das 91€, die jedes Mitglied rein theoretisch gespendet hat.

Gut, nicht jeder kann der Partei jeden Monat soviel geben, aber möglich ist es. Ein paar spenden mehr ein paar weniger. Und dann gibt es ja immer noch Mitglieder die in Firmen ect sitzen.
Kommentar ansehen
28.02.2008 08:52 Uhr von vst
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
sch...ade: die einzige partei die noch wählbar war für wähler über 50
:-)
Kommentar ansehen
28.02.2008 12:08 Uhr von speculator
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
;-) ...na sowas - da werden sich viele ehemalige Mitglieder sicher im Grabe umdrehen...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?