27.02.08 16:20 Uhr
 4.103
 

USA: Die US-Regierung will neue Atomwaffen bauen

Das Verteidigungsministerium und das Energieministerium wollen alte Atomsprengköpfe durch neue austauschen. Der Grund dafür wäre, dass die alten Sprengsätze wegen ihres hohen Alters nicht mehr richtig funktionieren würden.

Dies würde vor allem auf die W76-Atomsprenkörper zutreffen, von denen in diesem Jahr einige von ihnen schon 30 Jahre alt werden. Von den amerikanischen Atomwaffen gehören mehr als 30 Prozent zum Typ W76.

Schon vor ein paar Jahren wurde das Reliable Replacement Warhead (RRW, zuverlässiger Ersatzsprengkopf) Programm gestartet. 2007 hat die National Laboratory in Kalifornien den Auftrag bekommen die RRW1-Atomsprenköpfe zu bauen. Kritiker sehen in den neuen Waffen keinen Sinn.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Regierung, Regie, Atomwaffe
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump kippt Verbot von Plastifkflaschen in US-Nationalparks
Melania und Donald Trump gehen nicht zu traditioneller Künstler-Gala
USA: Demokratin beantragt, Donald Trumps Geisteszustand medizinisch zu prüfen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

32 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.02.2008 16:25 Uhr von phil_85
 
+19 | -5
 
ANZEIGEN
Das verstehen die Amerikaner also unter Abrüstung. Sehr interessant.

Sie sollten lieber das Geld, was sie in neue Atomwaffen stecken würden ihr die Versorgung ihrer Bürger (sozialtechnisch und bildungstechnisch) stecken, anstatt dort zu kürzen um mehr Geld für ihren Krieg und ihre Waffen zu haben.

Die Amerikaner sind sowieso quasi unangreifbar, alleine wegen ihrer weltwirtschaftlichen Bedeutung (Sieht man ja an der Finanzkriese in den USA, die die gesamte Weltwirtschaft runterzieht).
Kommentar ansehen
27.02.2008 16:28 Uhr von StoWo
 
+19 | -3
 
ANZEIGEN
Das bringt der Waffenlobby wieder mächtig Schotter. Sollte irgendwer nur im entferntesten an die Herrschaft der Welt seitens einer Lobby glauben - hier ist der richtige Ansprechpartner.

Und die Welt schaut zu...
Kommentar ansehen
27.02.2008 16:36 Uhr von Andy3268
 
+14 | -13
 
ANZEIGEN
Hoffentlich: gehen einige Sprengkopfe hoch so das die sich mal richtig die Finger verbrennen.
Kommentar ansehen
27.02.2008 16:37 Uhr von Flyingarts
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
"nicht mehr richtig funktionieren": Was bedeutet das?
Ich glaube selbst wenn sie nicht mehr richtig funktionieren, ist der Schaden vermutlich immernoch mehr als ausreichend...
Ich glaube kaum das die Sprengköpfe sich nach 30 Jahren selbst entschärfen und ungefährlich werden.

Warum braucht man dann neue?
Kommentar ansehen
27.02.2008 16:42 Uhr von Jamizz
 
+12 | -20
 
ANZEIGEN
Geht OK: Also diese News bewirken mehr als die Atomwaffen selber. USA, auch wenn oft Verpöönt, sind das einzige Land der Erde die Atomwaffen haben müssen. Was denkt ihr wäre wenn sie die abschaffen ? Denkt ihr wirklich die Russen, Parkistanies, Franzosen etc werden dabei mitmachen ? Da würde ein Ungleichgewicht Radikaler Größe entstehen.

Amerika sind die einzigen, mit denen ich ein wenig Symphathisiere, auch wenn ich Bush absolut nicht mag.

Ich denke auch der Kalte Krieg geht in den Köpfen der Mächtigen nie zuende.

Die tatsache, das die Russen unberexchenbar sind, lässt keine Wahl. Ich denke sogar die Mehrheit der Amerikanier sieht das ähnlich ...
Kommentar ansehen
27.02.2008 16:50 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Der Sinn ist das Geld, den die Amerikanische Regierung zum einen den Bauern dieser Sprengköpfe bezahlt und zum anderen die Bank, bei der die Schulden dafür aufgenommen werden.
Kommentar ansehen
27.02.2008 16:59 Uhr von Nester
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
schon 5 atomsprengköpfe: machen einen staat mehr oder weniger (eher mehr) unangreifbar. man wei ja nie auf was er damit schießt wenn doch mal wer auf die dumme idee käme anzugreifen.
wenn die amerikaner 30% weniger atomraketen haben reicht das noch immer alles leben zu vernichten.
es ist vollkomener schwachsinn wieder aufzurüsten.

das einizge was mir sorgen macht: wenn die nicht mehr richtig funktionieren, kann das nur heißen dass die technik in den letzten jahrzehnten erg angegriffen wurde durch den zahn der zeit. den das uran wird das reichlich wenig interessieren was die nächsten 4 milliarden jahre passiert.
und wenn die technik sich verabschiedet und sich irgendwelche spaltungen selbstständig machen hät sich da mal gar keinen bock drauf. wer weiß wie das im russischen etsand aussieht.
Kommentar ansehen
27.02.2008 17:08 Uhr von Burning_Legend
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Nester: Es geht um Erneuerung, nicht Aufrüstung.

Das mit dem Uran stimmt nicht ganz. Das angereicherte Uran bzw. das Plutonium zerfällt in andere radioaktive Isotope (das ist der alpha bzw. gamma Zerfall, das was die Strahlung eigentlich ist), somit wird es für eine Spaltungsreaktionen in Sprengköpfen nutzlos. Eine Spaltung kann sich nicht von selbst initiieren. Die Technik in den Sprengköpfen hat nichts mit der Aufbewahrung zu tun, ohne einen komplexen Zündmechanismus ist da nichts zur Spaltung zu bringen. Und in den von dir beschriebenen 4 Milliarden Jahren ist selbst das Uran nicht mehr wirklich vorhanden (Stichwort: Halbwertszeit)
Kommentar ansehen
27.02.2008 17:52 Uhr von Draco Nobilis
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Hallo? Die haben soviele Atomwaffen das selbst wenn 75% Im Flug abgeschossen werden noch soviele durch kommen das die Erde unbewohnbar werden würde.
Die Amerikaner haben 5520 Atomwaffen bereit zum Einsat
(http://www.tagesschau.de/...)
und das sind ganz sicher nicht die kleinen Kanllerbsen von Hiroshima.
Wozu brauchen die die anderen nicht einsatzfähigen Bomben?
Manchmal denke ich echt das die einen 3. Weltkrieg planan,
auch wenns schwachsinnig wäre.
Kommentar ansehen
27.02.2008 18:22 Uhr von KillaBeeez
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
Der Bush hat 1000000%vor noch vor seiner Amtsabgabe so n ding in den irak fliegen zu lassen... der typ ist ein psychophat!!!!
Der hatte nicht mal hemmungen das WTC sprengen zu lassen!!!
Kommentar ansehen
27.02.2008 18:25 Uhr von KillaBeeez
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@Jammiz: Meinst du wirklich die Amis haben angst vor den Pakistanis???
Die stecken doch alle unter einer Decke
Kommentar ansehen
27.02.2008 18:50 Uhr von Timido
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
... manche glauben wohl auch noch an den Storch: Gestern kam ein schöner Bericht im ZDF bezüglich der russischen Interessen. Eine Aussage war, dass das Militär unter Putin wieder zu alter Stärke zurückgefunden hat bzw. wird. Wenn man jetzt mal davon ausgeht, wie es um Militär und Waffen vor 10 Jahren stand, kann man mit ziemlicher Sicherheit davon ausgehen, dass auch die Russen ihr Arsenal ständig modernisieren. Zumal wir das mit jedem Mal Tanken auch noch kräftig finanzieren.

Zum anderen: Eine funktionierende Atombombe zu konstruieren, ist gar nicht sooo einfach - das zeigen Nordkorea und auch der Iran. Die Bedingungen zu schaffen, dass eine Kettenreaktion eintritt, sind technisch sehr anspruchsvoll. Alleine die Weiterentwicklung von Steuerungen und Sprengstoffen sollte moderne Bomben effizienter und aus zuverlässiger machen.

PS: Ich bin mal gespannt, wann die ersten Irren hier anfangen zu behaupten, dass die Amerikaner Hitler auch nach DE importiert haben, um mal ein bisschen Krieg zu führen.
Kommentar ansehen
27.02.2008 18:57 Uhr von Schiebedach
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
A-Sprengkörper: Nicht nur, daß hier in Deutschland aus der Zeit des Kalten Krieges lagern, brauchen die Amis doch neue, um die die Dinger in die neuen Natostaaten einzulagern.
Die Nato ist längst eine Vasallenarmee der USA und England geworden die mit allen Propagandamitteln versuchen, die GUS als eine Gefahr für den Weltfrieden hinzustellen.
Ich bin mit Sicherheit kein Freund der ehemaligen UdSSR, doch die derzeitige Verunglimpfung von Allem, was dort passiert, ist für mich reine Hetze gegen einen Staat, der es wagt, sich dem amerikanischen Einfluß zu entziehen.
Kommentar ansehen
27.02.2008 19:20 Uhr von Nester
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@burning_legend: nicht angereichertes uran hat eine halbwertszeit von 4,5 milliarden jahren. nach der zeit ist also die hälfte weg. was dummerweise in andere radioaktive strahler zerfällt.
angereichertes uran-235 zerfällt nach 10.000.000.000.000 jahre zur hälfte in pb-207 also einem nicht radioaktiven aber dennoch giftigem element: Blei. alle zwischenstoffe sind beta- oder alphastrahler mit ähnlich hoher aktivität.
den gamma zerfall gibt es so nicht. mit gamma zerfall wird die quantenartige energie bei einer kernspaltung bezeichnet. diese tritt in verschiedener stärke bei alpha wie auch beta + und - zerfall auf.
so komplex ist der zündforgang nicht. man braucht nur gut 50kg uran zusammenbringen und die nicht reguläre kernspaltung tritt bei dieser (kritischen) masse ganz von selbst ein und ist nicht aufzuhalten. allerdings ist der sprengkopf normalerweise so konzeptiert, dass das ohne komplizierten mechanismus nicht möglich ist.
Kommentar ansehen
27.02.2008 19:26 Uhr von Nester
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sorry meinte auch nicht aufrüstung, mir viel das wort erneuerung nicht ein ;)

und bevor man mich haut: zu kurz gefasst gewsen: sdas wirklich komplizierte bei der atombombe ist 50kg angereichertes uran aufzutreiben. wobei ich nicht genau weiß wie viele brennstäbe notwendig sind um 60%uran-235 zu erzeugen.
Kommentar ansehen
27.02.2008 19:27 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So ein Sch... aber auch, dass man die Dinger nicht einfach verballern kann, wie all die anderen Waffen, wenn sie zu alt geworden sind.
Kommentar ansehen
27.02.2008 19:42 Uhr von seto
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
soviel zum thema: START2 Abkommen....
Kommentar ansehen
27.02.2008 19:50 Uhr von XZeusX
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Hm, also mir sind neue Atomwaffen: deutlich lieber als 30 Jahre alte Sprengköpfe ... wenn es denn auf dieser Welt überhaupt solche Waffen geben muss
Kommentar ansehen
27.02.2008 21:56 Uhr von Surfacing
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
oha: "Grund dafür wäre, dass die alten Sprengsätze wegen ihres hohen Alters nicht mehr richtig funktionieren würden."

OMG, das ist nartürlich sehr schlimm! das darf nicht sein! es ja scheiß egal, was für ein leid alleine in den USA herrscht. aber hauptsache neue atombomben, um zu zeigen, was die USA doch fürn langen penis hat...

das musste mal raus, minusbewertungen nicht vergessen.
Kommentar ansehen
27.02.2008 22:09 Uhr von LordKelvin
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
haha: Ist schon lustig, was das Wort "USA" im Titel immer gleich an Kommentaren bewirkt. Mir ist es lieber, wenn die Amerikaner ihre Atomwaffen warten, anstatt das alte Zeug einfach rumliegen zu lassen. Lieber hunderte Atombomben auf einem aktuellen Stand, als auch nur 10 Atombomben die nur einen Wackelkontakt vom Explodieren entfernt sind.

Klar wäre es schön, wenn man die Atombomben einfach "entsorgen" und keine neuen anschaffen würde, aber bleiben wir doch mal realistisch: Solange mindestens zwei Länder auf der Welt die Atombombe haben, wird keines davon abrüsten. Wäre ja auch irgendwie dumm...
Kommentar ansehen
27.02.2008 22:36 Uhr von shadow#
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
prima: da freut sich die wirtschaft.
nur eine frage der zeit übrigens, bis unsere östlichen freunde gleichziehen.

@seto: da sind die usa doch schon ausgestiegen ehe es in kraft getreten ist, oder?
Kommentar ansehen
27.02.2008 23:46 Uhr von algates
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
SOFORT Waffeninspekteure nach Amerika...

Jaja... auf den dicken Eiern sitzen und von anderen Staaten die Abrüstung verlangen. Schweine.
Kommentar ansehen
28.02.2008 07:56 Uhr von Cryver_Mitzae
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Andere Idee: Kann man nicht einfach alle Atom- Waffen aus den Arsenalen "entfernen"?!... Es wäre soviel schöner wenn es keine gäbe...
Ich weiß natürlich das es keiner machen würde. Atomwaffen sind ja ein so tolles Mittel zur "Verteidigung" *hust*.
Kommentar ansehen
28.02.2008 14:39 Uhr von DJNightfly
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was ist da wieder so neu daran ? wenn ich es richtig verstehe werden keine neuen gebaut sondern die alten durch neue ersetzt weil sie zu alt sind und daher warscheinlich ein gewisses Sicherheitsrisiko darstellen
Kommentar ansehen
28.02.2008 14:49 Uhr von speculator
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
stellt euch vor stellt euch vor es ist (der III: Welt-) Krieg - und kein Sprengkopf funktioniert!? - nicht auszudenken was da alles passieren kann...

Refresh |<-- <-   1-25/32   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel: Experten warnen vor Heinz Ketchup
Australien: Acht Jahre Haft für 87-jährigen Geistlichen wegen Kindesmissbrauch
Anzahl der Schmetterlinge in Deutschland sinkt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?